Didaktik des Geographie- und Wirtschaftskundeunterrichts

SPES

Tagung: Zukunft Fachdidaktik GW 2017 - "Diversität als Chance. Ökonomische, pädagogische und soziale Perspektiven"

Die Tagung auf einen Blick

Termin: 2.-4.Mai 2017

Ort: Zukunftsakademie SPES in 4553 Schlierbach, Panoramaweg 1, Panoramasaal

Veranstalter: Verein für geographische und wirtschaftliche Bildung in Kooperation mit der Arbeitsgruppe Fachdidaktik Geographie und wirtschaftliche Bildung am Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien  

Sponsoren: Arbeiterkammer Wien (Hauptsponsor), AK Salzburg, 

Organisationsteam: Christiane Hintermann & Herbert Pichler (Univ. Wien), Christian Fridrich, Thomas Jekel, Alfons Koller, Gerhard Lieb (Verein für geographische und wirtschaftliche Bildung).

Kooperationspartner: Universität Salzburg

Teilnehmer/innen: Fachdidaktiker/innen Geographie und Wirtschaftskunde (GW) von Universitäten und Pädagogischen Hochschulen, Fachwissenschaftler/innen, Schulbuchautor/inn/enn, Schulpraktiker/innen GW

Kontakt und Information: thomas.jekel@sbg.ac.at; michael.lehner@sbg.ac.at; christiane.hintermann@univie.ac.at

Die Tagungspublikation erfolgt über die Fachzeitschrift GW-Unterricht.

Ziel

Sozioökonomische Bildung ist ein zentraler Qualifikationsbereich, damit Schüler/innen nachhaltig entscheidungs- und handlungsfähig werden. Da ökonomische Inhalte von Schülerinnen, Schülern und Studierenden jedoch häufig als sperrig und komplex wahrgenommen werden, ergibt sich für Lehrpersonen (genauso wie für die Ausbildner/innen an Universitäten und Pädagogischen Hochschulen) die Herausforderung, Ökonomie für die Zielgruppe anschlussfähig zu machen, die Vermittlung und Aneignung ökonomischer Kompetenzen im Unterricht wirklichkeitsnah, handlungsorientiert und mehrperspektivisch zu gestalten.

Im Rahmen des ökonomischen und sozialen Lebens wird der Begriff Diversität aktuell sehr kontrovers diskutiert, wobei die veröffentlichte Meinung in vielen Fällen eine deutlich negative Schlagseite hat. Dies betrifft sowohl die migrationsbedingte Diversität am Arbeitsmarkt, die Bedeutung von Diversität im breiten Wortsinn für Unternehmen, wie auch den Umgang mit ethnischer, sozialer, und sexueller Diversität im Bildungsbereich selbst. Im Rahmen der Tagung werden die Themenbereiche kontrovers und multiperspektivisch diskutiert und Unterrichtsansätze entwickelt, die Diversität kritisch-konstruktiv aufbereiten. Ziel ist, zu einer Unterrichtspraxis beizutragen, die Diversität als Chance begreift und aufgreift.

Neben dem zentralen Thema findet eine Postersession zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich Fachdidaktik GW statt. Darüber hinaus wird ein breiter Meinungsaustausch zur Organisation der Praxisanteile der Lehramtsausbildung unter der Perspektive der neuen Curricula und des neuen Dienstrechts angestrebt.

TAGUNGSPROGRAMM

2.5.: Fachwissenschaftlicher/institutioneller Input

11:00-11:30 Eröffnung: Organisationsteam, Vertreter/in AK

11:30-13:00 Diversität & Arbeit: Notwendige Perspektiven für die Bildung. Oliver Gruber, AK Wien

13:00-14:00 Mittagessen

14:00-15:00 Interaktive Auseinandersetzung zum Thema Diversität, Ökonomie und Arbeitswelt: Schlaglichter

15:00-16:30 Diversity, Gender, Geography: Methods & Results from Feminist & Queer Studies. Alexandra Fanghanel PhD, Greenwich University.

16:30-16:45 Kaffeepause

16.45-18.15 Entwicklung unterrichtsrelevanter Fragestellungen zu Themen der Diversität

18.30-19.30 Abendessen

19:30 Young Researchers (Poster Session: organisiert von Thomas Jekel und Robert Vogler, Universität Salzburg)

3.5.: Fokus wirtschaftliche Bildung/ Transfer in den Kontext schulischer Lernprozesse

8:30-10:00 Arbeit in Kleingruppen, Entwicklung Fragen der Gruppe an spezifische Exkursionsstandorte.

10:00-10: 15 Kaffeepause

10:15-13:00 Diversität in Unternehmen und Arbeit: Arbeitsexkursionen in Kleingruppen

13:00-14:00 Mittagessen

14:00-15:00 Präsentationen der Ergebnisse aus Arbeitsexkursionen

14:30-15:30 Being foreign: A auto-biographical perspective. Liliana Ene, "Danube Delta" National Institute for Research and Development, Rumänien

15:30-18: 30 Arbeit in Arbeitsgruppen

18:30-19:30 Abendessen

19:30-21:00 Organisation der schulpraktischen Ausbildung im UF GW : Meinungsaustausch und übergreifende Strategien der Qualitätssicherung (Moderation: Kirstin Stuppacher, Universität Salzburg)

4.5.: Fokus Präsentation und Zusammenführung der Tagungsergebnisse

9:00-10:45 Arbeit in den Arbeitsgruppen

10:45-11: 00 Kaffeepause

11:00-12:45 Ergebnispräsentationen

13:00-14:30 Mittagessen & Abschluss der Tagung

  • ENGLISH English
  • News
    Die Ringvorlesung "Politics, History and Culture. Austria in the 20th and 21st Century" wartet kommendes Wintersemester 2018/19 wieder mit einem spannenden Programm auf.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand.
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Die Orientierungswoche findet vom 17. - 21.9. statt.
    Spielen Sie mit - Internationaler Stallcatchers Catchathon 2018!
    Ausstellungseröffnung und Gespräch mit Jian Haake (Kiel) Donnerstag, 4. Oktober um 18.30 Uhr enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstraße 12a Ausstellungsdauer: 5.10. bis 9.11.2018 www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Tagung in Kooperation mit der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft im KunstQuartier (W&K-Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) // RAHMENPROGRAMM: DO 4.10. VERNISSAGE im KunstQuartier um 18.30h // FR 5.10. BUCHPRÄSENTATION um 19.30h im Stefan-Zweig-Zentrum Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 21.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    25.09.18 Welcome Day/Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    26.09.18 subnetTALK: Postdigitales Design (Vortragssprache DE)
    27.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    27.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg