Programm für Salzburg

Ablauf des Programms in Salzburg (8. August bis 11. August 2018)

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Mittwoch, 8. August: Historische Altstadt Salzburg

  • Vormittag:
    - Fahrt nach Salzburg

  • Früher Nachmittag:
    - 13.00 Uhr Tourguiding and story telling: Führung durch die Historische Altstadt von Salzburg mit Inez Reichl-de Hoog

  • Später Nachmittag:
    - 15.30 Uhr Ausstellung „Anschluss, Krieg & Trümmer“ – Salzburg und sein Museum im Nationalsozialismus. Führung durch die Ausstellung und Gespräch mit Direktor Dr. Martin Hochleitner und/oder den Kuratoren des Salzburg Museums

  • Abends:
    - frei oder Siemens Nacht – Festspiele unter freiem Himmel

Donnerstag, 9. August: Materielles und Immaterielles Kulturerbe

  • Vormittag
    - 9.00-10.45 Uhr Stadtrundgang Innerer-Äußerer Stein – Rehrlplatz mit Arch. Andreas Schmid und Gemeinderat Dr. Christoph Ferch
    - 11.00 Uhr Welterbe und Stadtentwicklung: Gesprächsrunde mit dem Vorsitzenden der Sachverständigenkommission Arch. Andreas Schmid, dem Präsidenten des Stadtvereins Wolfhart Fally und GR Dr. Christoph Ferch Veranstaltungsort: Palais Neustein
      
  • Nachmittag:
    - 15.00 Uhr Servus TV – Kulturerbe und Tradition in Bild und Ton
    Führung und Diskussion im Studio mit dem verantwortlichen Redakteur Björn Thonicke, Red Bull Media House

  • Abend:
    - frei oder Siemens Nacht – Festspiele unter freiem Himmel

Freitag, 10. August: Formen der Kulturbewahrung und Vermittlung

  • Vormittag:
    - 9.30 Uhr Über den Dächern der Stadt – vom Salzburg Museum über den Mönchsberg zum Museum der Moderne
    - Kulturlandschaft bewahren und erfahren – Promenadologische Reflexionen über die Erhaltung des architektonischen Erbes mit Architektin Heide Mühlfellner, Mitglied der Sachverständigenkommission zur Altstadterhaltung, und dem Kunsthistoriker Dr. Wilfried Schaber
    - 12.00 Uhr Besuch des Museums der Moderne auf dem Mönchsberg. Aussstellung „30 Jahre Generali Foundation – Im Dialog mit 1918 1938 1968“. Gespräch mit der Kuratorin. .

  • Nachmittag:
    - 14.30 Uhr Stiftung Mozarteum – Das musikalische Erbe der Stadt pflegen und bewahren
    Führung durch das Mozart Wohnhaus und Diskussion mit dem wissenschaftlichen Leiter der Stiftung Mozarteum Dr. Ulrich Leisinger

  • Abends
    - 18.00 Uhr Immaterielles Kulturerbe Marionettentheater
    Hausführung und Gespräch mit der Direktorin Dr. Barbara Heuberger

Samstag, 11. August

  • Vormittag:
    - 9.30 Uhr – 12.30 Uhr Akademisches Wirtshaus -
    - Führung durch das umgebaute Wirtshausareal, zusammenfassende Reflexion mit Frühstück im Sternbräu mit Bericht über die Restauration, abschließende Besprechung mit den Wiki-Tutoren
      

Ende der allgemeinen Lehrveranstaltung

 
Änderungen vorbehalten

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Der diesjährige Dissertationspreis ging an den Mathematiker Dr. Markus Hittmeir für seine überragende Arbeit zum Faktorisierungsproblem.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergab am 10. Dezember ihre diesjährigen Preise für exzellente Leistungen in der Forschung. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler vom Fachbereich Mathematik wurde mit dem Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik prämiert.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    22.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg