Förderung von Open Access-Zeitschriften

Förderbedingungen in Kürze

- Die Zeitschrift muss an der Universität Salzburg herausgegeben werden.
- Die Zeitschrift muss den Kriterien des Directory of Open Access Journals entsprechen.
- Es sind nur bestimmte Kostenstellen förderfähig.
- Die höchstmögliche Fördersumme beträgt €2000 im Jahr.

  • Antragstellung: Es können Anträge für laufende oder geplante Zeitschriften gestellt werden. Bei Erstanträgen muss dem Antrag zusätzlich ein Konzeptpapier beigelegt werden, aus dem die Erfüllung der Förderkriterien hervorgeht. Das Konzeptpapier soll max. 5 Seiten umfassen und Angaben zur Erfüllung der Mindestanforderungen, Redaktion, Begutachtungsverfahren und Scope enthalten.

 

Die vollständigen Förderbedingungen finden Sie in den Förderbedingungen zur Beantragung von Mitteln aus dem Publikationsfonds – Zeitschriften.  

Für weitere Informationen kontaktieren Sie das Open Access Team: open-access.ub(at)sbg.ac.at

Stand: Juni 2017

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg