Exkursion Istrien 2012

Exkursion Istrien

(Klassische Philologie / FB Altertumswissenschaften)

27. April – 1. Mai 2012

Route: Salzburg – Globasnitz/Hemmaberg – Celje – Šempeter – Hrastovlje – Roč – Beram – Poreč – Pula – Nesactium – Barbariga – Rovinj – Magdalensberg – Salzburg

Die Exkursion führte zu Monumenten der römischen Antike (Celje, Šempeter, Poreč, Pula, Nesactium, Magdalensberg) und der christlichen Spätantike (Globasnitz / Hemmaberg, Poreč, Nesactium, Barbariga) in Kärnten, Slowenien und im kroatischen Teil Istriens; herausragende Sehenswürdigkeiten des Mittelalters (Hrastovlje, Roč, Beram), die auf der Route lagen, standen ebenfalls auf dem Programm. Lektüre lateinischer Primärtexte, die mit jenem Raum historisch oder kulturell in Beziehung stehen, dienten der Abrundung.

Zur Dokumentation des Reiseverlaufs und zur Vertiefung der Eindrücke haben Teilnehmer der Exkursion (mitunter in Teamarbeit) Beiträge verfasst, die teils in Art eines Reiseführers die Monumente beschreiben, teils das Gesehene in einen größeren Kontext einordnen. Unterschiede in Form und Art der Darstellungen wurden bewusst nicht ausgeglichen: Sie entsprechen unterschiedlichen Vorkenntnissen, individuell gewählten Schwerpunkten im Curriculum sowie anderweitigen persönlichen Interessen der Verfasser.

Globasnitz und Hemmaberg Celje Robert KNAPP, Alexander REHRL
Jacobus de Voragine, Vita S. Hieronymi (Legenda Aurea) Robert KNAPP, Alexander REHRL
Šempeter Hrastovlje, Jakob KEPLINGER, Felix LEITNER

Römische Sepulkral‐Kunst (Bauformen, Motive und deren Deutung anhand ausgewählter Beispiele)
Jakob KEPLINGER, Felix LEITNER
Roč Beram Robert KNAPP, Alexander REHRL
Beram Robert Knapp, Alexander Rehrl
Poreč Zivilstadt Irini KOBLMÜLLER, Yvonne OPPERMANN
Poreč: Basilika (Architektur) Sundhya WEBER
Poreč: Basilika (Geschichte) Johann HAGEN
Die Technik antiker und spätantiker Mosaikkunst Christian BLOH
Pula: Amphitheater und Museum Anja HOFLEHNER, Valentina JÄGER
Amphitheater in römischen Städten: Architektur und Funktion Anja HOFLEHNER, Valentina JÄGER
Pula: Forumskomplex, Stadtmauern, Tore, Bögen, Straßen; Forum und Kapitol in römischen Städten Lisa HUBER, Lisa‐Marie LINHART
Pula: christliche Bauten und Nesactium Beatrix SCHWARZ, Bernadette SCHWARZ, Cornelia TRENTL
Spätantike Kirchenbauten in Istrien: Beschreibung ihrer Architektur und Ausstattung Beatrix SCHWARZ, Bernadette SCHWARZ, Cornelia TRENTL
Rovinj Katharina LAUBENSTEIN
Die heilige Euphemia Manju Anita WEBER
Livius 41,1‐12: Die Eroberung Istriens durch die Römer Katharina LAUBENSTEIN, Magdalena LINDNER
Der Mythos der Besiedlung Istriens durch Kolcher Irini KOBLMÜLLER, Yvonne OPPERMANN
Magdalensberg Philip KRIECHHAMMER, Alois STREICHER
Geschichte Noricums Philip KRIECHHAMMER, Alois STREICHER
  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Chemiker Raphael Berger vom Fachbereich für Chemie und Physik der Materialien hat auf der 18. Konferenz zur Gasphasenelektronenbeugung den gut dotierten internationalen Hermann Mark Preis für "Gas-Phase Electron Diffraction and Structural Chemistry" gewonnen.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 16.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
    17.07.19 Schornsteinfeger, Zipfelfalter & Co. –Ein Blick in das faszinierende Lebender Schmetterlinge
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg