Biographie Milein Cosman

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Die 1921 in Gotha geborene und in Düsseldorf aufgewachsene Künstlerin Milein Cosman ist bekannt für ihre Gemälde berühmter Personen des öffentlichen Lebens, wie Künstler-, Tänzer-, Sänger- und MusikerInnen, die in internationalen Zeitschriften und Zeitungen veröffentlicht wurden. Der Antisemitismus ließ sie 1937 aus Deutschland emigrieren, zunächst zum Studium in die Schweiz und 1939 nach England, wo sie an der „Slade School of Fine Art“ in Oxford studierte. Als sie 1946 nach London zog, begann sie ihre Arbeit als freischaffende Künstlerin und Buchillustratorin, während sie Abendkurse an der Workers’ Educational Association gab. Die Milein Cosman Dancers Collection wurde 2017 der Universität Salzburg durch die Künstlerin geschenkt und ist Bestandteil der Music and Migration Collection Salzburg. Sie enthält etwa 250 Zeichnungen, etwa 100 Radierungen, 8 Ölgemälde, Skizzenbücher und weitere Materialien zu ihren Tanzdarstellungen. Milein Cosman starb am 21.11.2017.

Pressedienst der Landeshauptstadt Düsseldorf: „Werke von Milein Cosman im Rathaus ausgestellt“, https://www.duesseldorf.de/fileadmin/Amt13/pld/archive/pld/d2015/d2015_05/d2015_05_22/15052013_168.pdf.

Exilarchiv: „Milein Cosman“: http://www.exilarchiv.de/DE/index.php?view=article&catid=42&id=5299%3Acosman-milein&format=pdf&option=com_content&lang=de&ml=5&mlt=system&tmpl=component, zuletzt aufgerufen am 19.06.2017.

Findbuch Milein Cosman

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

  • ENGLISH English
  • News
    Der diesjährige Dissertationspreis ging an den Mathematiker Dr. Markus Hittmeir für seine überragende Arbeit zum Faktorisierungsproblem.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergab am 10. Dezember ihre diesjährigen Preise für exzellente Leistungen in der Forschung. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler vom Fachbereich Mathematik wurde mit dem Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik prämiert.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 15.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg