Christoph Straub

Fachbereich Anglistik und Amerikanistik
Hauptbetreuer Univ.-Prof. Dr. Ralph Poole
Nebenbetreuer n.n.
Beginn SS17
Kontakt christoph.straub@sbg.ac.at
Thema der Dissertation Visions of Femininity in Contemporary Indigenous Film

Lange war die Darstellung von Indigenität im nordamerikanischen, australischen oder kanadischen Kino vom kolonialen Blick geprägt: Wurden indigene Charaktere nicht gänzlich aus der Handlung verbannt, so folgte ihre Darstellung den klischeebehafteten Vorstellungen der weißen Filmemacher. Für indigene Frauen ging diese Stereotypisierung sogar noch weiter, denn sie unterlagen neben dem Rassismus auch dem Sexismus der kolonialen Imagination.  

Erst in den letzten Jahrzehnten lässt sich ein Wandel beobachten: Zwar gibt es noch immer nur wenige Filme, die allein von indigenen Filmemachern verwirklicht werden. Dennoch konnte sich eine recht produktive indigene Filmszene etablieren. Die Arbeiten dieser ‚subalternen‘ Schauspieler, Regisseure und Produzenten fordern nicht nur die dominierenden cineastischen Perspektiven auf Geschichte und Indigenität heraus. Oft zeigen sie starke indigene Frauen und schaffen so Gelegenheiten, die gesellschaftliche Rolle der indigenen Bevölkerung insgesamt zu diskutieren und dabei das Verständnis von indigener Femininität neu zu verhandeln.  

Das Dissertationsprojekt zielt darauf ab, diese neuen Perspektiven kritisch zu betrachten und dabei zu untersuchen, ob bzw. wie solche selbstbestimmteren „Visionen“ indigener Frauen die alten Klischees der westlichen Vorstellung aufgreifen, mit ihnen spielen und sie so unterwandern.

 

  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg