OSL Labor

Bild von Lexsyg smart mit blauen LEDs

Luminescence Dating - Method

Both, optically stimulated and thermo-luminescence (OSL and TL) are physical phenomena that are routinely used in dating laboratories to establish the time when a mineral was last exposed to light or heat. In the laboratory the dose is determined that produces the same luminescence as the dose delivered to the mineral due to natural radioactivity (α-, β-, γ- and cosmic radiation). The age is calculated by dividing this dose by the natural dose-rate in the environment from which the mineral was sampled. The simplified equation for calculating the age of the sample is:

                                  age [a] = dose [Gy] / dose rate [Gy/a]

Datable events can be sediment transport and deposition that are studied in geomorphology, but also burning of pottery for archaeological research. Typical materials used for dating are Quaternary sediments, which usually contain quartz and feldspar. Generally, these minerals are very common in all sediments. Natural radionuclides (40K, 87Rb, U-Th-series) emit ionising radiation that impacts with the minerals by moving electrons to metastable states in defects of the crystal lattice. The charge at the metastable state is stored for extended periods of time until the electrons are released when absorbing external energy. The external stimulation can be obtained by light (OSL) or by heat (TL). For OSL, different wavelengths of light are used for stimulation, like infrared (IR), green and blue. During the stimulation process the trapped electrons decay from the metastable state and cause the emission of light (photons) in shorter wavelength, which is detected as luminescence signal by the luminescence reader. The signal intensity depends on the time elapsed (since the last light- or heat impact on the material) and – as a very first approximation – the higher the luminescence signal intensity, the higher the accumulated dose and – in consequence – the older the sample.

OSL/TL Laboratory

Equipment:

The Lexsyg smart (Freiberg Instruments) is an automated thermal & optical stimulating luminescence (TL/OSL) reader for standard luminescence measurements & dating of quaternary rock samples.

Facts:

• Beta source (Sr–90, 1.85 GBq)

• Filter changer with 6 positions

• 40 position sample wheel OSL:

• Blue (458 nm, 100 mW/cm2)

• Green (525 nm, 80mW/cm2)

• Infrared (850 nm, 300 mW/cm2) illuminations at sample position

TL:

• Heating up to 710°C with different ramping rates under nitrogen atmosphere

PMT:

• Hamamatsu photomultiplier tube with high detection efficiency (300-650 nm)

Bild vom Messlabor
  • ENGLISH English
  • News
    Einblicke und Ausblicke zum Thema „Alt werden und gesund bleiben“
    An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg) findet ein Symposium zum Thema "The Biographical Location of Interreligious Processes in the Life and Works of Raimon Panikkar (1918–2010) - a Centenary Symposium" statt
    Zum zweiten Mal beteiligt sich die Universitätsbibliothek Salzburg mit einer Führung durch das Universitätsarchiv an der Wissensstadt Salzburg.
    In einer Festveranstaltung im Wissenschaftsministerium wurde der Fachdidaktik Geographie und Wirtschaft am 18.5.2018 das Qualitätslabel RECC (Regional educational Competence Center) im Bereich GW & Geomedien verliehen - als einem von insgesamt 14 RECC's in Österreich und von nur zwei mit dem Fachbezug Geographie und Wirtschaft.
    Wang, Jiaxin, der Pekinger Dichter des Menschen, und sein deutscher Übersetzer Wolfgang Kubin, der Dichter des Verlorenen, sprechen und lesen gemeinsam zum Thema, was durch das Schreiben und Übersetzen gerettet werden kann. Das Gespräch findet auf Deutsch und Chinesisch statt.
    Die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Die kapitalistische Gesellschaft ist im Wandel und zugleich bleibt sie kapitalistisch. Was ist neu? Inwiefern lebt das Alte im Neuen fort? Wie können wir alle die technologischen Entwicklungen so gestalten, dass sie dem Wohl der gesamten Gesellschaft dienen? Die Referenten und Referentinnen sprechen diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven an.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Michael Hochgeschwender (München) spricht am 30. Mai um 18h im Unipark Nonntal im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION über das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus und untersucht das Verhältnis des Evangelikalismus zur modernen Musik und seine Stellung in der durch Hollywood geprägten Populärkultur. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    28.05.18 Präsentation des Stefan-Zweig-Handbuches
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg