Ground-penetrating radar

Bild vom Ground-penetrating radar

Ground-penetrating radar

Hardware

• MALA RAMAC/GPR Control Unit II (CU II)

• 25, 50, 100, 200 MHz Unshielded Antennas

• 250, 500 MHz Shielded Antennas

• Panasonic Toughbooks CF-18 and CF-29 for data acquisition and analysis

Software

• RAMAC Ground Vision for data acquisition

• REFLEXW for data analysis

Methodological principle

Ground-penetrating radar is a technique that uses high-frequency electromagnetic waves to acquire information on subsurface composition. The electromagnetic pulse is emitted from a transmitter antenna and propagates through the subsurface at a velocity determined by the dielectric properties of the subsurface materials. The pulse is reflected by inhomogeneities and layer boundaries and is received by a second antenna after a measured travel time (Schrott and Sass, 2008, Geomorphology).

Bild einer Auswertung vom GPR

DC resistivity

Bild von DC resistivity

DC resistivity

Hardware

• GeoTomMK1E100 RES/IP/SP

• 110 Electrodes

• up to 400m profile length with 4m electrode spacing

• Panasonic Toughbooks CF-18 and CF-29 for data acquisition and analysis

Software

• GeoTom 7.x for data acquisition

• RES2DINV, RES3DINV, DC2DInvRes and BERT for data analysis

Methodological principle

Ground-penetrating radar is a technique that uses high-frequency electromagnetic waves to acquire information on subsurface composition. The electromagnetic pulse is emitted from a transmitter antenna and propagates through the subsurface at a velocity determined by the dielectric properties of the subsurface materials. The pulse is reflected by inhomogeneities and layer boundaries and is received by a second antenna after a measured travel time (Schrott and Sass, 2008, Geomorphology).

Bild von der Auswertung vom DCR

Refraction seismic

Bild eines Refraction seismic Gerätes

Refraction seismic

Hardware

• Geometrics Geode 24 channel seismograph

• 24 geophones with 14 Hz

• 48 geophones with 10 Hz

• 6 Cables with take outs of 5 - 10 m

• Panasonic Toughbook CF-29 and CF 18 for data acquisition and analysis

Software

• Seismodul control for data acquisition

• REFLEXW for data analysis

Methodological principle

The principle of seismic refraction is based on elastic waves travelling through different subsurface materials, such as sand, gravel, and bedrock, at different velocities. The denser the material, the faster the waves travel. On the basis of measured apparent velocities conclusions about subsurface structures can be drawn (Schrott and Sass, 2008, Geomorphology).

Bild einer Auswertung des Refrations seismic Gerät
  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Hier geht es zur Fotogalerie.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg