Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

AG F. Aberger
Die Arbeitsgruppe untersucht bösartige Krebsstammzellen, die bei der Metastasierung sowie bei Rückfällen von Krebspatienten eine zentrale Rolle spielen. Ziel der Forschung ist die Abtötung von Krebsstammzellen durch molekulare Therapien in Kombination mit Verfahren zur Reaktivierung der Immunantwort gegen Krebszellen.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

AG  H. Brandstetter
Die Arbeitsgruppe untersucht die Struktur und die Funktionsweise von Proteinkomplexen im Bereich der Proteolyse und Ligation. Der Wirkmechanismus ermöglicht es uns, wichtige physiologische Prozesse im Bereich der molekularen Immunerkennnung aufzuklären, mit Anwendungen im Bereich der Allergie und Krebsentstehung.

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

AG C. Cabrele
Die Aufklärung von Protein-Protein-Wechselwirkungen trifft auf das Wirkstoffdesign für einen synergistischen Ansatz in der Krebsforschung. Ausgehend von der Charakterisierung von Zielproteinen (z. B. DNA-Transkriptionsregulatoren) auf atomarer Ebene, reproduziert die Gruppe natürliche Strukturen in synthetische Architekturen, deren Funktion den nativen entspricht.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

AG O. Diwald
Die Arbeitsgruppe untersucht die Funktionseigenschaften von Grenzflächen von anorganischen Nanostrukturen. Darauf aufbauend wird aktuell die Wechselwirkung von Nanostrukturen mit Proteinen erforscht und dabei insbesondere der Einfluss des Agglomerationsverhaltens der Nanopartikel auf Adsorption und biologische Aktivität der Protein-Nanostruktur-Komplexe untersucht.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

AG  A. Duschl
Die Arbeitsgebiete der Gruppe sind Nanopartikel und Gesundheit, Prinzipien von Bio-Nano Wechselwirkung, Nanosicherheit, Komplexe zwischen Nanopartikeln und Allergenen. Ein weiterer Fokus liegt auf Signaltransduktion und Genexpression im Immunzellen, reguliert durch NLR, TLR und Cytokinrezeptoren.

AG  F. Ferreira
Unsere Arbeitsgruppe untersucht, wie Allergene und andere Inhaltsstoffe von Pollen die TH2-getriebene Immunantworten induzieren. Die Hauptziele sind die Entzifferung der Mechanismen der allergischen Sensibilisierung und darauf basierend die Entwicklung neuer Methoden für die Vorbeugung und Behandlung allergischer Erkrankungen.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

AG  I. Gratz
Die Arbeitsgruppe Gratz untersucht die Rolle von T Zellen in der Haut. Ziel der Forschungsgruppe ist es immun-regulatorische T Zellen zur Kontrolle von Autoimmunerkrankungen zu generieren, sowie die Rolle von T Zellen in der Wundheilung und im Hautkrebs aufzuklären.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

AG N. Hüsing
Die Arbeitsgruppe Hüsing synthetisiert maßgeschneiderte anorganisch-organische (hybride) Nanomaterialien (Partikel, Filme, etc.). Ausgehend von speziell designten Ausgangsmolekülen werden Struktur und Zusammensetzung der über Sol-Gel Prozesse resultierenden Nanomaterialien untersucht, um ein besseres Verständnis für Synthese-Struktur-Eigenschaftsbeziehungen zu gewinnen.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

AG C. Huber
Das Forschungteam konzentriert sich auf die Entwicklung experimenteller und computer-unterstützter Arbeitsprotokolle für Krebs- und Allergiemodelle durch globale „Om-Analysen“, um Hypothesen über die molekularen Mechanismen in Allergie- und Krebserkrankungen zu erhalten.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

AG A. Risch
Die Arbeitsgruppe untersucht genetische und epigenetische Unterschiede oder Veränderungen im Zusammenhang mit der Tumorentstehung, mit dem Ziel Biomarker für Expositionen oder diagnostisch/prognostisch einsetzbare Marker zu identifizieren, und neue Mechanismen in der Krebsentstehung aufzudecken.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

AG  J. Thalhamer
Die Gruppe entwickelt neue Strategien zur Behandlung von Allergien, wie z.B. RNA und DNA Vakzine,  epikutane Immunisierung, sowie Nanopartikel Formulierungen. Vor diesem Hintergrund untersuchen wir den Einfluss von Immunzellen in der Haut und der Faltungsstabilität von Proteinen auf Immunogenität und Allergenizität.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

AG S. Wessler
Infektionen mit Helicobacter pylori können chronische Entzündungen und Magenkrebs auslösen. Die Forschung der Gruppe ist auf die Aufklärung der molekularen und zellulären Mechanismen der Pathogen-Wirt Interaktion fokussiert, die ein komplexes Zusammenspiel bakterieller Effektorproteine, Proteasen, usw. mit Wirtzellfunktionen und Proteinkinase-Signaltransduktionwegen erfordern.

Kontakt:

Universität Salzburg
Fachbereich Molekulare Biologie
Abteilung Allergie und Immunologie
Hellbrunnerstraße 34
5020 Salzburg
Austria

Tel.: +43 (0)662 8044 5730
        +43 (0)662 8044 5577
Fax: +43 (0)662 8044 5751

 

 

  • News
    Die Ringvorlesung "Politics, History and Culture. Austria in the 20th and 21st Century" wartet kommendes Wintersemester 2018/19 wieder mit einem spannenden Programm auf.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand.
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Die Orientierungswoche findet vom 17. - 21.9. statt.
    Spielen Sie mit - Internationaler Stallcatchers Catchathon 2018!
    Ausstellungseröffnung und Gespräch mit Jian Haake (Kiel) Donnerstag, 4. Oktober um 18.30 Uhr enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstraße 12a Ausstellungsdauer: 5.10. bis 9.11.2018 www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Tagung in Kooperation mit der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft im KunstQuartier (W&K-Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) // RAHMENPROGRAMM: DO 4.10. VERNISSAGE im KunstQuartier um 18.30h // FR 5.10. BUCHPRÄSENTATION um 19.30h im Stefan-Zweig-Zentrum Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 21.09.18 ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik
    25.09.18 Welcome Day/Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    26.09.18 subnetTALK: Postdigitales Design (Vortragssprache DE)
    27.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    27.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg