Sabine Bernegger

Fachbereich Molekulare Biologie
Hauptbetreuerin Univ. Prof. Dr. Silja Wessler
Nebenbetreuer Mag. Dr. Gernot Posselt
Beginn 17S 
Kontakt Sabine.Bernegger@sbg.ac.at
Thema The activity and role of HtrA in Helicobacter pylori pathogenesis

Abstract

High temperature requirement A (HtrA) is a chaperone and serine protease expressed by the human pathogen and class I carcinogen Helicobacter pylori (H. pylori).  During infection HtrA is able to actively cleave the adherens junction protein and tumor suppressor E-Cadherin on gastric epithelial cells, which leads to disruption of the integrity of the gastric epithelium and thereby enables the bacterium to enter the intercellular space. How the following destabilization of adherens junctions interferes with signaling pathways in the host cell is widely unclear.

The functionality of adherence junctions is established by Ca2+ dependent, homophilic interactions of the extracellular domains of E-Cadherin between neighboring cells. Together with the finding that HtrA possibly presents a metal- binding loop in the N-terminus, I will investigate the hypothesis that different divalent cations affect E-Cadherin cleavage as well as HtrA activity and structure. Moreover, as an intact adherens junction complex is crucially important for proliferation, migration and polarization of cells, the consequences of HtrA mediated E-Cadherin cleavage on intracellular signaling in the host cell will be determined.

Taken together this project should provide new insights into the regulation and functionality of H. pylori HtrA, which would be important for the generation of new, potent HtrA inhibitors as alternative treatment for H. pylori infection. Further, this project should indicate the consequences of E-Cadherin shedding in H. pylori pathogenesis especially regarding carcinogenesis.

  • News
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg