4. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation in der DGPuK 2018

DGPuK Bergtour 2018

Entsprechend unserem Forschungsgegenstand „Sport“ und wie in Hamburg, Düsseldorf und Mannheim sowie per E-Mail durch Holger und auf der Tagungs-Webseite angekündigt, wollen wir nicht nur ein „normales“ Get together anbieten sondern auch ein „sportliches": Die DGPuK Bergtour 2018.

Angedacht ist eine Mönchberg-Wanderung als Drei-Gipfel-Tour (Nonnberg - Festungsberg - Mönchsberg) mit dem Schwierigkeitsgrad „leicht“. Technische Ausstattung ist nicht erforderlich! Dafür erhält die Wanderung sowohl in Bezug auf „Aussicht" als auch in Bezug auf „Landschaft“ die Spitzenbewertung von 6 Punkten. Wer sich schon vorab ein Bild machen möchte, findet auf Bergfex alle Informationen.

Die aktuelle Wettervorhersage: Sonnig bei 18 ° C, kein Niederschlag.

Los gehts um: 16:00h am Mittwoch, den 26. September 2018.

Treffpunkt: Residenzbrunnen auf dem Residenzplatz in der Salzburger Altstadt (unübersehbar eingebettet zwischen Neuer Residenz, Dom zu Salzburg und Alter Residenz). Ergänzend ist der Brunnen auf dem angehängten Bild zu sehen.

Wer bei Google Maps nachschauen möchte wird hier fündig.

Ich freue mich auf jeden Fall über eine große Zahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern, und gerne auch über eine kurze Rückmeldung ob Ihr/Sie teilnehmen wollt. Schöne Grüße und bis sehr bald in Salzburg

Philip Sinner

DGPuK Bergtour 2018

Auf der Mitgliederversammlung der DGPuK im Rahmen der 63. Jahrestagung in Mannheim wurde der Antrag unserer Ad-hoc-Gruppe auf Fachgruppenstatus einstimmig angenommen. An alle Beteiligten, aber insbesondere an die Sprecher Jörg-Uwe Nieland und Holger Ihle, herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg und vielen Dank für die geleistete Arbeit!

Es gibt also etwas zu feiern: Wir freuen uns daher sehr, Sie/Euch alle in Salzburg nicht zur 4. Jahrestagung der Ad-hoc-Gruppe, sondern zur 4. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation begrüßen zu dürfen!

Auf Ihr/Euer Kommen freuen sich Philip Sinner, Sascha Trültzsch-Wijnen, Rudolf Renger und Minas Dimitriou

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

(Foto: Universität Salzburg)

Mit der 1. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation in der DGPuK in Salzburg (26. bis 28. September 2018) verlässt die Tagung erstmals Deutschland und findet im sehr gut erreichbaren Nachbarland Österreich an der Paris Lodron Universität Salzburg statt. 2018 ist das Jahr der Olympischen Winterspiele in Pyeong-chang (Südkorea) und der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Zwei hochumstrittene und kontrovers diskutierte Großevents des Mediensports, die sinnbildlich für zahlreiche Probleme im Profisport stehen: Etwa Korruption, mangelnde Akzeptanz in der Bevölkerung und Doping, Diskriminierung von (ethnischen oder sexuellen) Minderheiten und politisch Unbequemen, Umgang mit sich in militärischen Auseinandersetzungen befindlichen Nationen und weltpolitische Verantwortung des Sports. Dieser Kontext soll einen Anreiz bieten, nicht nur für Einreichungen von Vortragsvorschlägen, sondern auch dafür, sich im Rahmen von Diskussionen mit Kontroversen und Konflikten des (Medien-)Sports zu befassen.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Call for Papers (Salzburg)

Formalia der Einreichung

Beiträge sollen in Form von ausführlichen Zusammenfassungen („Extended Abstracts“) mit bis zu 6.000 Zeichen inklusive Leerzeichen und exklusive Literaturangaben eingereicht werden. Einreichungen sind bis 15. Mai 2018 über das DGPuK-Review-Tool unter der URL http://review.bib-polok.de/mediensport4/ in Form einer PDF- oder Word-Datei möglich. Um die Anonymität im Begutachtungsverfahren zu gewährleisten, soll der Abstract keine Angaben zu den Autorinnen oder Autoren des Beitrags enthalten. Diese Angaben sind direkt in den Formularfeldern des Review-Tools möglich. Bitte geben Sie dabei auch an, ob Ihr Beitrag zur Kategorie A (Offene Einreichungen) oder B (Wintersport und Extremsport) gehört. Die Beiträge werden je nach Kategorie im Review-Verfahren separat begutachtet (hinsichtlich der thematischen Passung). Das Tagungsprogramm wird anhand der eingegangenen Beiträge und Gutachten von den Veranstaltern zusammengestellt. Über die Ergebnisse des Review-Verfahrens sowie die Präsentationsformen der Forschungsergebnisse wird bis Anfang Juli 2018 benachrichtigt.

EINLADUNG NACH SALZBURG (AUSGESPROCHEN IN HAMBURG 2017)

Die Präsentation beinhaltet unter anderem auch Informationen zur Universität Salzburg, zum Tagungsort Salzburg und zur Anreise.

Weitere Informationen werden wir fortlaufend an dieser Stelle zur Verfügung stellen.

  • ENGLISH English
  • News
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
    Ingrid Vukusic und Georg Zimmermann wurden am 19. November 2020 mit dem Hans-Stegbuchner-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten des Fachbereichs Mathematik an der Universität Salzburg ausgezeichnet.
    Diese Waxmann-Reihe zur Lehrer/innenbildung wurde vom Direktorium der PLUS School of Education 2015 initiiert. Der 10. Band wurde vor kurzem veröffentlicht und die nächsten Bände sind in Bearbeitung. Das Ziel der Reihe ist es, die Zusammenarbeit der vier Säulen zu stärken, um so einen zentralen Beitrag zur Qualitätsentwicklung im Feld der Lehrer/innenbildung zu leisten. Finanziert werden die Beiträge überwiegend durch Drittmittel der PLUS-SoE und mit Unterstützung der Universität Salzburg.
    Leider kann der geplante Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Matthias NEUMAYR (Vizepräsident des OGH; Universität Salzburg) zum Thema „Fünf Jahre EuErbVO: Neues aus dem Internationalen Erbrecht“ am 17. Dezember 2020 aufgrund der weiterhin herrschenden Covid19-Situation nicht stattfinden.
    Die Paris Lodron Universität Salzburg hat im Rahmen des Projekts “On Track” ein hauseigenes Mentoring-Programm für Studienanfänger*innen ins Leben gerufen. Und das zum richtigen Zeitpunkt, denn der Lockdown machte den Studienstart für viele Erstsemestrige zur großen Herausforderung.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    18 Teilnehmer*innen schlossen kürzlich den Universitätslehrgang in Elementarpädagogik mit dem Master-Titel ab. Der Lehrgang fand bereits zum zweiten Mal in Salzburg statt. Landesrätin Andrea Klambauer prämierte neun der Absolvent*innen für ihre herausragenden Abschlussarbeiten.
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    24 kinderleichte Übungen auf 24 Karten finden Sie im SALTO-Adventkalender. Die Bewegungsanregungen sind für Kinder ab drei Jahren und für die ganze Familie einfach und auf kleinem Raum durchführbar. Dieser Beitrag zur Vereinbarkeit soll mit Unterstützung des Kinderbüros möglichst vielen zu Gute kommen.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
  • Veranstaltungen
  • 02.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    02.12.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
    02.12.20 Nobelpreise 2020 - CHEMIE (Genschere)
    02.12.20 Musikpyhsiologie und Musikermedizin: Musizieren im Zusammenwirken von Psyche und Körper
    03.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    04.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    04.12.20 Ideen mit Methode
    05.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    06.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    07.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    08.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg