4. Jahrestagung der Ad-hoc-Gruppe Mediensport und Sportkommunikation in der DGPuK 2018

Mit der 4. Jahrestagung der Ad-hoc-Gruppe Mediensport und Sportkommunikation in der DGPuK in Salzburg (26. bis 28. September 2018) verlässt die Tagung erstmals Deutschland und findet im sehr gut erreichbaren Nachbarland Österreich an der Paris Lodron Universität Salzburg statt. 2018 ist das Jahr der Olympischen Winterspiele in Pyeong-chang (Südkorea) und der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Zwei hochumstrittene und kontrovers diskutierte Großevents des Mediensports, die sinnbildlich für zahlreiche Probleme im Profisport stehen: Etwa Korruption, mangelnde Akzeptanz in der Bevölkerung und Doping, Diskriminierung von (ethnischen oder sexuellen) Minderheiten und politisch Unbequemen, Umgang mit sich in militärischen Auseinandersetzungen befindlichen Nationen und weltpolitische Verantwortung des Sports. Dieser Kontext soll einen Anreiz bieten, nicht nur für Einreichungen von Vortragsvorschlägen, sondern auch dafür, sich im Rahmen von Diskussionen mit Kontroversen und Konflikten des (Medien-)Sports zu befassen.

Auf zahlreiche Einreichungen sowie zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich:

Philip Sinner, Minas Dimitriou, Rudi Renger und Sascha Trültzsch-Wijnen (für die ausrichtenden Institute FB Kommunikationswissenschaft und IFFB Sport- und Bewegungswissenschaft)

Jörg-Uwe Nieland und Holger Ihle (Sprecher der Ad-hoc-Gruppe)

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Call for Papers (Salzburg)

Formalia der Einreichung

Beiträge sollen in Form von ausführlichen Zusammenfassungen („Extended Abstracts“) mit bis zu 6.000 Zeichen inklusive Leerzeichen und exklusive Literaturangaben eingereicht werden. Einreichungen sind bis 01. Mai 2018 über das DGPuK-Review-Tool unter der URL http://review.bib-polok.de/mediensport4/ in Form einer PDF- oder Word-Datei möglich. Um die Anonymität im Begutachtungsverfahren zu gewährleisten, soll der Abstract keine Angaben zu den Autorinnen oder Autoren des Beitrags enthalten. Diese Angaben sind direkt in den Formularfeldern des Review-Tools möglich. Bitte geben Sie dabei auch an, ob Ihr Beitrag zur Kategorie A (Offene Einreichungen) oder B (Wintersport und Extremsport) gehört. Die Beiträge werden je nach Kategorie im Review-Verfahren separat begutachtet (hinsichtlich der thematischen Passung). Das Tagungsprogramm wird anhand der eingegangenen Beiträge und Gutachten von den Veranstaltern zusammengestellt. Über die Ergebnisse des Review-Verfahrens sowie die Präsentationsformen der Forschungsergebnisse wird bis Anfang Juli 2018 benachrichtigt.

EINLADUNG NACH SALZBURG (AUSGESPROCHEN IN HAMBURG 2017)

Die Präsentation beinhaltet unter anderem auch Informationen zur Universität Salzburg, zum Tagungsort Salzburg und zur Anreise.

Weitere Informationen werden wir fortlaufend an dieser Stelle zur Verfügung stellen.

Erste Programmübersicht

An dieser Stelle möchten wir bereits jetzt einen kurzen Programmüberblick zum Ablauf der Tagung in Salzburg geben. Detailliertere Informationen werden fortlaufend ergänzt.

26. September 2018 (Altstadt)

  • Nachmittags: Sportliches Get-together in der Altstadt mit gemeinsamer "Besteigung" der Stadtberge
  • Abends: Gemütliches Get-together in der Altstadt (Ort folgt)

27. September 2018 (Unipark Nonntal)

  • Begrüßung
  • Keynote
  • Vorträge
  • Mitgliederversammlung der Ad-hoc-Gruppe)
  • Abendveranstaltung mit (Podiums)diskussion (Ort folgt)

28. September 2018 (Unipark Nonntal)

  • Vorträge
  • Verabschiedung

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Am 24. Januar ist österreichweit der "Tag der Elementarbildung" und vielerorts machen Initiativen auf sich aufmerksam.
    Bekenntnis zu Väterkarenz: Uni Salzburg nimmt teil am österreichweiten Aktionstag von UniKid-UniCare. Vier Väter zeichnen im Kurzfilm „Papa mit Kind zu Hause?“ ein Stimmungsbild und geben Einblick in persönliche Erfahrungen.
    Das Team des Kooperationsschwerpunktes Wissenschaft und Kunst an der Universität Salzburg und am Mozarteum lädt zu den beiden Veranstaltungen ein.
    "Der Weg aus der Armut ist der Schulweg." Die Universitätsbibliothek Salzburg unterstützt ein Schulprojekt von EcoHimal in Nepal.
    Der Vortrag verfolgt die Rezeption konfuzianischen Denkens in der klassischen deutschen Philosophie von Leibniz und Wolff über Herder zu Hegel und Schelling.
    Der Paris Lodron-Ball 2018 ist ausverkauft. Leider sind auch keine Restkarten mehr verfügbar und es gibt keine Abendkassa! Danke.
    Die Anglistikprofessorin Simone Pfenninger von der Universität Salzburg hat in ihrer Langzeitstudie gezeigt, dass ein früher Fremdsprachenunterricht - so wie er derzeit in Europa durchgeführt wird - kaum Vorteile bringt. Für ihre Forschungen über die Rolle des Alters zu Lernbeginn einer Fremdsprache wird Pfenninger nun mit dem renommierten Preis der Conrad-Ferdinand-Meyer-Stiftung ausgezeichnet. Die Ehrung findet am 19. Jänner 2018 in Zürich statt. Die Preissumme beträgt 20.000 Franken.
    Am 17. Mai 1999 fanden in Israel Wahlen zur Knesset statt. Spitzenkandidat der Arbeiterpartei war Ehud Barak. Sein damaliger Gegner Benjamin Nethaniahu vom Likudblock unterlag. Vier Studierende der Universität Salzburg drehten vor und nach dieser Wahl eine Dokumentation über das "Land am Scheideweg". Ohne Ari Rath wäre dieser Film nie zustande gekommen.
    Anfang Dezember wurde die Preisgeldurkunde über 3000 Euro an Dr. Göttig zugestellt, mit denen der Promotion Prize Award dotiert ist. Der Preis wurde für langjährige erfolgreiche Forschung auf dem Gebiet der medizinisch und biochemisch wichtigen Gewebekallikreine (KLK-Proteasen) des Menschen verliehen.
    Stefanie Manhart und Martin Happ wurden kürzlich mit dem Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft ausgezeichnet. Prämiert wurden die besten Diplom- und Masterarbeiten des Studienjahres 2016/17.
  • Veranstaltungen
  • 23.01.18 Elisa Tizzoni PhD - The breakthrough of tourism in a rurbanised area: territorial change and conflicts in Val di Magra (1945-1975).
    24.01.18 "Go International" - Praktikum im Ausland
    25.01.18 Some applications of number theory
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg