1. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation in der DGPuK 2018

Anmeldung zur Tagung

Die Tagungsanmeldung für die 1. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation ist ab sofort möglich. Um gerade dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Teilnahme an der Tagung zu ermöglichen/zu erleichtern gibt es zwei Anmeldeoptionen:

  • normale Anmeldung: 30,00 €
  • ermäßigte Anmeldung für eingeschriebene Promovierende: 15,00 €

Beide Optionen umfassen:

  • Teilnahme an der Tagung, Zugang zu allen Veranstaltungen
  • Kaffeepausen am Vormittag und Nachmittag (Do und Fr)
  • Mittagessen (Do und Fr)
  • Abendveranstaltung am 27.9. mit Podiumsdiskussion, Fingerfood und Getränken
  • Die Teilnahme am Get together am 26.9. im Hangar 7 erfolgt auf Selbstkostenbasis, wobei der Eintritt zum Hangar 7 kostenfrei ist

Bitte füllen Sie untenstehendes Formular vollständig aus und geben auch an, ob Sie auf vegetarisches Essen Wert legen und ob Sie am Get together teilnehmen werden. Bitte überweisen Sie den Tagungsbeitrag innerhalb von 10 Tagen ab Anmeldung aber spätestens bis zum 15.9.2018 auf folgendes Konto:

  • Universität Salzburg
  • UniCredit Bank Austria
  • IBAN: AT23 1200 0069 5383 4602
  • BIC: BKAUATWW
  • Verwendungszweck: P_133001_62_Ihr Name

 

 

Kontaktieren Sie uns

Nach dem Absenden erhalten Sie automatisch eine Kopie der eingegebenen Informationen an die angegebene E-Mail-Adresse.

Wir haben das Formular mit allen gängigen Browsern sowohl für MacOS als auch für Windows getestet. Sollten Sie dennoch Probleme haben oder unsicher sein, so wenden Sie sich bitte gerne an philip.sinner@sbg.ac.at, die Anmeldung kann auch per E-Mail erfolgen.

Herzlich willkommen auf der Tagungs-Website!

Auf der Mitgliederversammlung der DGPuK im Rahmen der 63. Jahrestagung in Mannheim wurde der Antrag unserer Ad-hoc-Gruppe auf Fachgruppenstatus einstimmig angenommen. An alle Beteiligten, aber insbesondere an die Sprecher Jörg-Uwe Nieland und Holger Ihle, herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg und vielen Dank für die geleistete Arbeit!

Es gibt also etwas zu feiern: Wir freuen uns daher sehr, Sie/Euch alle in Salzburg nicht zur 4. Jahrestagung der Ad-hoc-Gruppe, sondern zur 1. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation begrüßen zu dürfen! Der Call for Papers ist nun beendet und der Review-Prozess im vollen Gange. Bis zu dessen Abschluss freuen wir uns auf untenstehendes, Vorabprogramm zu verweisen, das einen hoffentlich würdigen Rahmen für unsere Tagung bietet.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

(Foto: Universität Salzburg)

Vorläufiges Programm

An dieser Stelle möchten wir bereits jetzt vorläufiges Programm der Tagung in Salzburg anbieten. Detailliertere Informationen werden fortlaufend ergänzt.

26. September 2018

  • Nachmittag: Sportliches Get-together in der Altstadt mit gemeinsamer "Besteigung" der Stadtberge
  • Abends: Get-together im Hangar 7 (Indoor-Bar oder Outdoor-Lounge, je nach Wetter). Die Ausstellung im Hangar 7 ist bis 22h kostenfrei zu besuchen

27. September 2018 (Unipark Nonntal, SE. 1.007), Vormittag und Nachmittag*

  • Begrüßung
  • Keynote: Prof. Dr. Rupprecht Podszun (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf), Professor für Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Wettbewerbsrecht, Direktor des Instituts für Kartellrecht (IKartR) und Affiliated Research Fellow am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb, München
  • Vorträge
  • Mitgliederversammlung der Fachgruppe

27. September 2018, Abendveranstaltung

28. September 2018 (Unipark Nonntal)*

  • Vorträge
  • Verabschiedung

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

* Kaffeepausen und Mittagessen vor Ort sind inkludiert

Mit der 1. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation in der DGPuK in Salzburg (26. bis 28. September 2018) verlässt die Tagung erstmals Deutschland und findet im sehr gut erreichbaren Nachbarland Österreich an der Paris Lodron Universität Salzburg statt. 2018 ist das Jahr der Olympischen Winterspiele in Pyeong-chang (Südkorea) und der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Zwei hochumstrittene und kontrovers diskutierte Großevents des Mediensports, die sinnbildlich für zahlreiche Probleme im Profisport stehen: Etwa Korruption, mangelnde Akzeptanz in der Bevölkerung und Doping, Diskriminierung von (ethnischen oder sexuellen) Minderheiten und politisch Unbequemen, Umgang mit sich in militärischen Auseinandersetzungen befindlichen Nationen und weltpolitische Verantwortung des Sports. Dieser Kontext soll einen Anreiz bieten, nicht nur für Einreichungen von Vortragsvorschlägen, sondern auch dafür, sich im Rahmen von Diskussionen mit Kontroversen und Konflikten des (Medien-)Sports zu befassen.

Auf zahlreiche Einreichungen sowie zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich:

Philip Sinner, Minas Dimitriou, Rudi Renger und Sascha Trültzsch-Wijnen (für die ausrichtenden Institute FB Kommunikationswissenschaft und IFFB Sport- und Bewegungswissenschaft)

Jörg-Uwe Nieland und Holger Ihle (Sprecher der Ad-hoc-Gruppe)

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Call for Papers (Salzburg)

Formalia der Einreichung

Beiträge sollen in Form von ausführlichen Zusammenfassungen („Extended Abstracts“) mit bis zu 6.000 Zeichen inklusive Leerzeichen und exklusive Literaturangaben eingereicht werden. Einreichungen sind bis 15. Mai 2018 über das DGPuK-Review-Tool unter der URL http://review.bib-polok.de/mediensport4/ in Form einer PDF- oder Word-Datei möglich. Um die Anonymität im Begutachtungsverfahren zu gewährleisten, soll der Abstract keine Angaben zu den Autorinnen oder Autoren des Beitrags enthalten. Diese Angaben sind direkt in den Formularfeldern des Review-Tools möglich. Bitte geben Sie dabei auch an, ob Ihr Beitrag zur Kategorie A (Offene Einreichungen) oder B (Wintersport und Extremsport) gehört. Die Beiträge werden je nach Kategorie im Review-Verfahren separat begutachtet (hinsichtlich der thematischen Passung). Das Tagungsprogramm wird anhand der eingegangenen Beiträge und Gutachten von den Veranstaltern zusammengestellt. Über die Ergebnisse des Review-Verfahrens sowie die Präsentationsformen der Forschungsergebnisse wird bis Anfang Juli 2018 benachrichtigt.

EINLADUNG NACH SALZBURG (AUSGESPROCHEN IN HAMBURG 2017)

Die Präsentation beinhaltet unter anderem auch Informationen zur Universität Salzburg, zum Tagungsort Salzburg und zur Anreise.

Weitere Informationen werden wir fortlaufend an dieser Stelle zur Verfügung stellen.

  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg