Franz Unterholzner

Fachbereich FB Germanistik
Hauptbetreuerin Univ.-Prof. Dr. Andrea Ender
Nebenbetreuer Univ. Prof. Dr. Stephan Elspaß
Beginn WS 2017/18
Kontakt franz.unterholzner(at)sbg.ac.at
Thema der Dissertation Reflektiert reduzierte Sprachbetrachtung: ein kognitions- und entwicklungspsychologischer Ansatz

Abstract

Die annähernde Wirkungslosigkeit von systematischem, nicht integriertem Grammatikunterricht auf das sprachliche Können ist mittlerweile reich dokumentiert. Neue Studien deuten allerdings darauf hin, dass Sprachbetrachtung mit einem Fokus auf metakognitiver Aktivierung wirkungsvoll sein könnte. Mit der vorliegenden Dissertation wird die Rolle bisher weitgehend vernachlässigter entwicklungspsychologischer Aspekte sowie der intensiv geförderten metakognitiven Einbettung von Sprachbetrachtung im sprachlichen Kompetenzerwerb untersucht. Dafür wird eine Interventionsstudie (n > 100; Treatment: metakognitives Scaffolding) zum schriftlichen Einsatz von das und dass unter durchschnittlich 12- und 16-Jährigen durchgeführt. Die Erwartungen sind: 1) Die Thematisierung metakognitiver Aspekte des gekonnten Einsatzes von Wissen über Sprache führt zu einem deutlich größeren Lernfortschritt. 2) Dieser Unterricht führt bei den älteren Lernenden zu deutlich größeren Lernfortschritten.

CV

2014 bis 2017: Fachdidaktisches Proseminar „Kommunikation und Sprachbewusstheit“ (Germanistik, Paris Lodron Universität Salzburg)

2012 bis 2016: Lehre in Pädagogischer Psychologie (PH Salzburg); Seminar „Grundlagen des kognitiven Lernens“ & "Entwicklungspsychologie/Erziehungswissenschaft“

2008 bis 2017: Gymnasiallehrer für Deutsch, Psychologie, Philosophie, WPF Sokratisches Gespräch, WPF Filmanalyse und Filmproduktion, WPF Sprachwissenschaft für die Schule, Freifach VWA

2006 bis 2010: Referent am BFI Salzburg im Rahmen der Berufsreifeprüfung

Forschungsschwerpunkte

Kommunikation und Sprachbetrachtung

Psychologie des Grammatikunterrichts

Tagungsbeiträge

Unterholzner, F. (2018). Reflektiert reduzierte Sprachbetrachtung. Ein kognitions- und entwicklungspsychologischer Ansatz.Vortrag im Rahmen des Workshops: „Bewusstmachung in Spracherwerb und Sprachvermittlung“, 15.11.-16.11.2018, Universität Heidelberg. Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie, Deutschland.

Unterholzner, F. (2018). Reflektiert reduzierte Sprachbetrachtung. Ein kognitions- und entwicklungspsychologischer Ansatz. Vortrag bei der Nachwuchstagung „Research(ing) Cultures in Applied Linguistics. AILA-Europe Junior Researcher Meeting“,10.09.-12.09.2018, Universität Duisburg / Essen, Deutschland.

Publikationen

Unterholzner, F. (2009). Gesprächsstruktur und Sprachvariation bei Radiotelefonaten : Eine Analyse von Telefongesprächen im regionalen Salzburger Radio. Saarbrücken: VDM.

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg