Marie-Christine Watzke

Fachbereich School of Education / FB Germanistik
Hauptbetreuer Univ.-Prof. Dr. Werner Michler
Nebenbetreuerin Priv.-Doz. DDr. Ulrike Greiner
Beginn WS 2017/18
Kontakt marie-christine.watzke(at)sbg.ac.at
Thema der Dissertation Literarästhetische Kompetenz von Lehramtsstudierenden

Abstract

Die entstehende Dissertation beschäftigt sich mit der theoretischen Modellierung und empirischen Validierung eines Konzepts von ‚literarischer Kompetenz‘. Nachdem mindestens drei relevante Themenbereiche (‚Bildung‘, ‚Kompetenz‘ und ‚Literatur‘) auszumachen sind, stellt sich insbesondere in der Literaturdidaktik vermehrt die Frage nach einer Modellierung von rezeptiven und produktiven Kompetenzen hinsichtlich faktualer und fiktionaler Texte. In der Dissertation wird als erster Schritt versucht, eine operationale Definition ‚literarischer Kompetenz‘ zu entwickeln, um darauf aufbauend die theoretische Modellierung eines integralen Konstrukts vorzunehmen. Der zweite Teil der Arbeit widmet sich einem ausgearbeiteten Konzept zur empirischen Überprüfung der Anwendbarkeit des Konstrukts. Gewählt wird ein mixed methods-Ansatz im Rahmen bildungswissenschaftlicher und literaturdidaktischer Forschung (qualitative Expertenbefragung, Vorarbeiten zu einer Interventionsstudie).

CV

seit 2017: Dissertantin an der School of Education

2017: Tutorin am Fachbereich Germanistik und Studienassistentin am Fachbereich Germanistik

2016: Tutorin am Fachbereich Geschichte

2012 bis 2017: Lehramtsstudium Deutsch und Geschichte/ Sozialkunde/ Politische Bildung an der Paris Lodron Universität Salzburg

2011: Reifeprüfung

Forschungsschwerpunkte

Literatur und Kompetenz

Modellierung einer Definition des Kompetenzbegriffs im Unterrichtsfach Deutsch

Kompetenzmodellierung in der Lehrer/innenbildung

Tagungsbeiträge

Watzke, M.(2019). Von der literalen Kompetenz zur literarischen Praxis. Vortrag in der Mentoring Session der Winter School des DSP-Kollegs „Kompetenzforschung in der Lehrer/innenbildung“ der Paris Lodron Universität Salzburg, der Universität zu Köln und der Pädagogischen Hochschule St. Gallen, 06.02.-08.02.2019 an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen, Schweiz.

Watzke, M.(2018). Literarische Praktiken empirisch untersuchen. Präsentation der Disposition des Dissertationsprojektes im Forschungskolloquium des DSP-Kollegs „Kompetenzentwicklung in der Lehrer/innenbildung“ der Paris Lodron Universität Salzburg, 17.12.2018 an der Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich.

Watzke, M.(2018). Literarische Kompetenz. Posterpräsentation bei der Winter School des DSP-Kollegs „Kompetenzforschung in der Lehrer/innenbildung“ der Paris Lodron Universität Salzburg, der Universität zu Köln und der Pädagogischen Hochschule St. Gallen, 21.02.-23.02.2018 an der Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich.

Watzke, M.(2018). Literarische Kompetenz. Vortrag in der Mentoring Session der Winter School des DSP-Kollegs „Kompetenzforschung in der Lehrer/innenbildung“ der Paris Lodron Universität Salzburg, der Universität zu Köln und der Pädagogischen Hochschule St. Gallen, 21.02.-23.02.2018 an der Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich. 

Watzke, M.(2018). Ein spannungsreiches und kontrovers-diskutiertes Feld: „Literarische Kompetenz“. Präsentation des Dissertationsvorhabens im Forschungskolloquium des DSP-Kollegs „Kompetenzentwicklung in der Lehrer/innenbildung“ der Paris Lodron Universität Salzburg, 15.01.2018 an der Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich.

Watzke, M.(2017). Literarische Kompetenz. Beitrag präsentiert im Seminar des DSP-Kollegs „Kompetenzentwicklung in der Lehrer/innenbildung“ an der Paris Lodron Universität Salzburg, 06.12.2017 an der Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich. 

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg