Foto Milena Kern
Milena Kern Doktorandin
  • Mönchsberg 2
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 / 8044 7634
Fax:
-
annamilena.kern@sbg.ac.at

Milena Kern entwickelte bereits während ihres Bachelorstudiums der Politischen Ökonomie in Heidelberg ein besonderes Interesse an Public Economics, was sie während dem Master of Economics in Nürnberg weiter verfolgen konnte. Insbesondere grenzüberschreitende Politikeffekte faszinieren sie, was sich auch in ihrer Masterarbeit unter der Aufsicht von Dr. Carolin Holzmann am Lehrstuhl von Professor Büttner, widerspiegelt. Dort analysierte sie theoretisch und empirisch die Herausforderungen für die internationale Steuerpolitik im digitalen Zeitalter, in welchem grenzüberschreitende Transaktionen deutlich zunehmen. Neben den Praktika in der Wirtschaftsabteilung der deutschen Botschaft in São Paulo, sowie im deutschen Bundestag, hat ihr vor allem ihr Praktikum in der Research Abteilung der Internationalen Arbeitsorganisation in Genf gezeigt, wie fundierte ökonomische Forschung zur Politikanalyse und Beratung beitragen kann und ihre Begeisterung für politikorientierte Wissenschaft verstärkt. Bereits in ihrer Masterarbeit konnte sie einen Schwerpunkt auf Steuereffekte in der Europäischen Union legen, in der durch die parallele Existenz von freiem Verkehr im Binnenmarkt und erheblichen Differenzen in nationalen Steuerpolitiken eine besondere Situation herrscht. Dieses Spannungsfeld, induziert Steuerwettbewerb und strategische Steuerplanung, und liegt auch ihrer Forschung am SCEUS zu Grunde. In enger Zusammenarbeit mit Ihrem Betreuer Professor Hannes Winner, sowie mit Dr. Jörg Petzold und Hendrik Jungmann beschäftigt sie sich mit den Auswirkungen von EU-weiten und nationalen steuerpolitischen Reformen.

  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg