Betreute Abschlussarbeiten und Dissertationen

Mögliche Themen für Bachelor- und Masterarbeiten

Bei der Auswahl von Themen für Abschlussarbeiten können Sie sich an den Themenfeldern der Arbeitsgruppe Wirtschaftsgeographie orientieren. Hier eine Liste möglicher Themenfelder (diese dienen als Anregung und sind nur Vorschläge, eigene Ideen und Überlegungen sind ausdrücklich erwünscht!)

  • Arbeit und Unternehmen im europäischen und globalen Raum

  • Arbeitsbedingungen in transnationalen Produktionsnetzwerken und die strittige Frage des social upgrading

  • Prekäre Beschäftigung, Leiharbeit, Teilzeitarbeit und ihre Auswirkungen

  • Pflegearbeit und Migration: 24-Stunden-Pflege in Österreich  und in anderen Ländern

  • Europäische und globale Standortkonkurrenz, lokale und regionale Standortkonkurren innerhalb des Nationalstaats

  • Regionalentwicklung und Globalisierung

  • Regionalentwicklung in Europa, ungleiche regionale Entwicklung

  • Abgehängte Regionen – was passiert dort, wo nichts mehr passiert?

  • Arbeitsbeziehungen in Europa, Europäisierung der Arbeitsbeziehungen? Europäische Betriebsräte, europäische Streiks, transnationales Gewerkschaftshandeln

  • Flexibilisierung und Fragmentierung  von Arbeit

  • Digitale Arbeit, Crowdsourcing, Crowdwork

  • Industrie 4.0 – Gesellschaft  4.0 - was verbirgt sich hinter dem Schlagwort?

  • Transnationale Arbeitsmärkte und Migration

  • Alternative Produktionsmodelle (Belegschaftsübernahmen, Genossenschaften und Kooperationen, Sharing Economy)

  • Gewerkschaften und Gewerkschaftspolitik in Europa und weltweit: wo gibt es neue und wichtige Ansätze – oder bleibt doch alles beim Alten?

  • Neoliberalismus – was verbirgt sich hinter diesem Schlagwort, was bedeutet es in der geographischen Realität?

Aktuelle betreute Masterarbeiten

Martine Neise, Social Upgrading in Globalen Produktionsnetzwerken – das Beispiel Amazon (Arbeitstitel). Goethe Universität Frankfurt am Main.

Aktuelle betreute Dissertationen

Michael Fütterer, Die Hausbildung von Labour-Agency in der globalen Bekleidungsindustrie (Arbeitstitel).

Jana Flemming, Jobs Contra Umwelt? Gewerkschaften als Brückenbauer für eine sozial-ökologische Transformation. Friedrich Schiller Universität Jena (Erstbetreuung Prof. Dr. Silke van Dyk).

Huertgen
Dr. Stefanie Huertgen Ass.-Prof., AG Wirtschaftsgeographie
  • Hellbrunnerstrasse 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
0043 662 8044 5296
Fax:
0043 662 8044 525
stefanie.huertgen@sbg.ac.at http://www.uni-salzburg.at/geo
  • ENGLISH English
  • News
    Das Wissen für morgen schon heute erleben – mit diesem Ziel erarbeiten universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Science City Itzling neue Vermittlungsformate.
    Mo. 19.11.2018, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - ao. Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans (Wien) - Kirchenväter und Judentum
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Vortrag von Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, am Mittwoch, 21.11.2018 um 18h im HS 436, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 19.11.18 Medeas furor: Christliche Mythenkritik in Dracontius' Romulea?
    21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
    22.11.18 Affine vs. Euclidean isoperimetric inequalities
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg