Betreute Abschlussarbeiten und Dissertationen

Mögliche Themen für Bachelor- und Masterarbeiten

Bei der Auswahl von Themen für Abschlussarbeiten können Sie sich an den Themenfeldern der Arbeitsgruppe Wirtschaftsgeographie orientieren. Hier eine Liste möglicher Themenfelder (diese dienen als Anregung und sind nur Vorschläge, eigene Ideen und Überlegungen sind ausdrücklich erwünscht!)

  • Arbeit und Unternehmen im europäischen und globalen Raum

  • Arbeitsbedingungen in transnationalen Produktionsnetzwerken und die strittige Frage des social upgrading

  • Prekäre Beschäftigung, Leiharbeit, Teilzeitarbeit und ihre Auswirkungen

  • Pflegearbeit und Migration: 24-Stunden-Pflege in Österreich  und in anderen Ländern

  • Europäische und globale Standortkonkurrenz, lokale und regionale Standortkonkurren innerhalb des Nationalstaats

  • Regionalentwicklung und Globalisierung

  • Regionalentwicklung in Europa, ungleiche regionale Entwicklung

  • Abgehängte Regionen – was passiert dort, wo nichts mehr passiert?

  • Arbeitsbeziehungen in Europa, Europäisierung der Arbeitsbeziehungen? Europäische Betriebsräte, europäische Streiks, transnationales Gewerkschaftshandeln

  • Flexibilisierung und Fragmentierung  von Arbeit

  • Digitale Arbeit, Crowdsourcing, Crowdwork

  • Industrie 4.0 – Gesellschaft  4.0 - was verbirgt sich hinter dem Schlagwort?

  • Transnationale Arbeitsmärkte und Migration

  • Alternative Produktionsmodelle (Belegschaftsübernahmen, Genossenschaften und Kooperationen, Sharing Economy)

  • Gewerkschaften und Gewerkschaftspolitik in Europa und weltweit: wo gibt es neue und wichtige Ansätze – oder bleibt doch alles beim Alten?

  • Neoliberalismus – was verbirgt sich hinter diesem Schlagwort, was bedeutet es in der geographischen Realität?

Aktuelle betreute Masterarbeiten

Martine Neise, Social Upgrading in Globalen Produktionsnetzwerken – das Beispiel Amazon (Arbeitstitel). Goethe Universität Frankfurt am Main.

Aktuelle betreute Dissertationen

Michael Fütterer, Die Hausbildung von Labour-Agency in der globalen Bekleidungsindustrie (Arbeitstitel).

Jana Flemming, Jobs Contra Umwelt? Gewerkschaften als Brückenbauer für eine sozial-ökologische Transformation. Friedrich Schiller Universität Jena (Erstbetreuung Prof. Dr. Silke van Dyk).

Huertgen
Dr. Stefanie Huertgen Ass.-Prof., AG Wirtschaftsgeographie
  • Hellbrunnerstrasse 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
0043 662 8044 5296
Fax:
0043 662 8044 525
stefanie.huertgen@sbg.ac.at http://www.uni-salzburg.at/geo
  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg