Betreute Abschlussarbeiten und Dissertationen

Mögliche Themen für Bachelor- und Masterarbeiten

Bei der Auswahl von Themen für Abschlussarbeiten können Sie sich an den Themenfeldern der Arbeitsgruppe Wirtschaftsgeographie orientieren. Hier eine Liste möglicher Themenfelder (diese dienen als Anregung und sind nur Vorschläge, eigene Ideen und Überlegungen sind ausdrücklich erwünscht!)

  • Arbeit und Unternehmen im europäischen und globalen Raum

  • Arbeitsbedingungen in transnationalen Produktionsnetzwerken und die strittige Frage des social upgrading

  • Prekäre Beschäftigung, Leiharbeit, Teilzeitarbeit und ihre Auswirkungen

  • Pflegearbeit und Migration: 24-Stunden-Pflege in Österreich  und in anderen Ländern

  • Europäische und globale Standortkonkurrenz, lokale und regionale Standortkonkurren innerhalb des Nationalstaats

  • Regionalentwicklung und Globalisierung

  • Regionalentwicklung in Europa, ungleiche regionale Entwicklung

  • Abgehängte Regionen – was passiert dort, wo nichts mehr passiert?

  • Arbeitsbeziehungen in Europa, Europäisierung der Arbeitsbeziehungen? Europäische Betriebsräte, europäische Streiks, transnationales Gewerkschaftshandeln

  • Flexibilisierung und Fragmentierung  von Arbeit

  • Digitale Arbeit, Crowdsourcing, Crowdwork

  • Industrie 4.0 – Gesellschaft  4.0 - was verbirgt sich hinter dem Schlagwort?

  • Transnationale Arbeitsmärkte und Migration

  • Alternative Produktionsmodelle (Belegschaftsübernahmen, Genossenschaften und Kooperationen, Sharing Economy)

  • Gewerkschaften und Gewerkschaftspolitik in Europa und weltweit: wo gibt es neue und wichtige Ansätze – oder bleibt doch alles beim Alten?

  • Neoliberalismus – was verbirgt sich hinter diesem Schlagwort, was bedeutet es in der geographischen Realität?

Aktuelle betreute Masterarbeiten

Martine Neise, Social Upgrading in Globalen Produktionsnetzwerken – das Beispiel Amazon (Arbeitstitel). Goethe Universität Frankfurt am Main.

Aktuelle betreute Dissertationen

Michael Fütterer, Die Hausbildung von Labour-Agency in der globalen Bekleidungsindustrie (Arbeitstitel).

Jana Flemming, Jobs Contra Umwelt? Gewerkschaften als Brückenbauer für eine sozial-ökologische Transformation. Friedrich Schiller Universität Jena (Erstbetreuung Prof. Dr. Silke van Dyk).

Huertgen
Dr. Stefanie Huertgen Ass.-Prof., AG Wirtschaftsgeographie
  • Hellbrunnerstrasse 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
0043 662 8044 5296
Fax:
0043 662 8044 525
stefanie.huertgen@sbg.ac.at http://www.uni-salzburg.at/geo
  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg