Anna Huemer

Fachbereich Geschichte
Hauptbetreuer Univ.-Prof. Dr. Arno Strohmeyer
Nebenbetreuer Ao.Univ.-Prof. Dr. Norbert Ortmayr
Beginn WS 2016/17
Kontakt Anna.Huemer(at)sbg.ac.at
Thema der Dissertation

Hans Ludwig von Kuefstein (1582-1656).
Ständepolitiker. Diplomat. Landeshauptmann.
Zur Konstruktion von Männlichkeiten im österreichischen Adel.

Abstract

Seit den 1970er Jahren thematisieren HistorikerInnen unter dem Signum der „Frauengeschichte" die im Lauf der Zeit veränderten „Frauenrollen“, Bilder und Selbstbilder von Weiblichkeiten, erneuern und revolutionieren die theoretischen Angebote und die methodischen Zugänge. Deutlich später wurde der „geschlechtliche Mann" zum Gegenstand der Geschichtswissenschaft. Obwohl die Erforschung der Männlichkeiten im Feld der Frühen Neuzeit bisher einzelne Fallstudien hervorgebracht hat, reichen nur wenige Arbeiten weiter als bis ins 18. Jahrhundert zurück. Um diese Forschungslücke zu füllen, beschäftigt sich das Dissertationsvorhaben mit der Konstruktion von „Männlichkeiten“ im österreichischen Adel des „langen 17. Jahrhunderts“. Naturgemäß werden dabei implizit auch Fragen nach „Weiblichkeiten“ tangiert, da eine Geschichte der „Männlichkeiten“ nicht ohne eine übergreifende Perspektive auskommen kann. Auf Basis eines selbstständig entworfenen Analysemodells, findet eine Decodierung der vielschichtigen Männlichkeitenentwürfe im Spiegel der Quellen des Hans Ludwig von Kuefstein (1582–1656) statt.

Zum Weiterlesen

 

  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg