Publikationen

Das Interuniversitäre Institut für Angewandte Ethik setzt die Buchreihe Beiträge zur Angewandten Ethik fort, die vom Vorgängerinstitut begründet wurde und in der bisher sechs Bände erschienen sind. Außerdem übernimmt das Institut auch die Reihe der Forschungsberichte und Mitteilungen, in der bislang 29 Hefte publiziert wurden. (Die Hefte 21 bis 29 dieser Reihe können auch im PDF-Format heruntergeladen werden.) Zu diesen Reihen kommen noch Einzelpublikationen, von denen eine Auswahl angefügt ist.

Beiträge zur Angewandten Ethik

Bd.1: Helga Kuhse und Peter Singer: Individuals, Humans, Persons. Questions of Life and Death. Sankt Augustin 1993.
Bd.2: Otto Neumaier (Hg.): Angewandte Ethik im Spannungsfeld von Ökologie und Ökonomie. Sankt Augustin 1994.
Bd.3: Heinrich Ganthaler und Otto Neumaier (Hg.): Anfang und Ende des Lebens. Beiträge zur Medizinischen Ethik. Sankt Augustin 1997.
Bd.4: Christian Menzel: Medizin und Ethik als gegenseitige Herausforderung. Sankt Augustin 1999.
Bd.5: Helga Kuhse und Peter Singer: Individuen, Menschen, Personen. Fragen des Lebens und Sterbens. Sankt Augustin 1999.
Bd.6: Julius Moravcsik: Was Menschen verbindet. Sankt Augustin 2003.
Bd.7: Edgar Morscher: Grundsatzfragen und ausgewählte Probleme der Angewandten Ethik. Sankt Augustin 2009.

Forschungsberichte und Mitteilungen des Interuniversitären Instituts für Angewandte Ethik

Heft 1: Das Forschungsinstitut Philosophie/Technik/Wirtschaft an der Universität Salzburg (Zweite, umgearbeitete Auflage)
Heft 2: Kennzeichnungen im Recht. Ein Forschungsprojekt
Heft 3: Philosophieren heißt: Schnell denken und langsam fahren. Bericht über eine philosophische Aktion
Heft 4: Propositionen und Sachverhalte. Beiträge zu einem Forschungsprojekt, Teil I
Heft 5: Lebensbeschreibung des ehemaligen Salzburger Philosophieprofessors Johann Heinrich Loewe, Teil I (aus dem Nachlass von Eduard Winter)
Heft 6: Propositionen und Sachverhalte. Beiträge zu einem Forschungsprojekt, Teil II
Heft 7: Sechs Briefe von Bernard Bolzano (Aus dem Nachlass von Eduard Winter; eine zweite, verbesserte Auflage ist in Vorbereitung)
Heft 8: Propositionen und Sachverhalte. Beiträge zu einem Forschungsprojekt, Teil III
Heft 9: Beiträge zur Angewandten Ethik: Wirtschaftsethik
Heft 10: Lebensbeschreibung des ehemaligen Salzburger Philosophieprofessors Johann Heinrich Loewe, Teil II (Aus dem Nachlass von Eduard Winter; eine zweite verbesserte Auflage ist in Vorbereitung)
Heft 11: Beiträge zur Angewandten Ethik: ÖkologischeEthik
Heft 12: Joseph Maria Bochenskis Leben und Werk (Zweite, erweiterte und verbesserte Auflage)
Heft 13: Was sind, was sollen und was können Formalisierungen im Recht
Heft 14: Propositionen und Sachverhalte. Beiträge zu einem Forschungsprojekt, Teil IV
Heft 15: Über Bolzano, Stoppani und die "Perfektibilität"des Katholizismus. Ein bisher unveröffentlichtes Manuskript von Michael Josef Fesl (Aus dem Nachlass von Eduard Winter)
Heft 16: Bolzano-Forschung 1987-1988 (Zweite, korrigierte Auflage)
Heft 17: Philosophy and Syntax
Heft 18: Individuelle und kollektive Verantwortung
Heft 19: Menschliches Leben und seine Würde. Fragen des Lebens und des Sterbens
Heft 20: Das Forschungsinstituts für Angewandte Ethik an der Paris-Lodron-Universität Salzburg

Einzelpublikationen

Edgar Morscher: Grundsatzfragen und ausgewählte Probleme der Angewandten Ethik. Sankt Augustin 2009.
Edgar Morscher: Kann denn Logik Sünde sein? Die Bedeutung der modernen Logik für Theorie und Praxis des Rechts. Berlin-Wien 2009.
Kurt F. Strasser (Hg.): Bernard Bolzanos Erbauungsreden des Studienjahres 1809/ 10, 2 Bde. Stuttgart-Bad Cannstatt 2009.
Edgar Morscher: Bernard Bolzano’s Life and Work. Sankt Augustin 2008.
Edgar Morscher und Kurt F. Strasser (Hg.): Bernard Bolzanos Erbauungsreden des Studienjahres 1808/1809, 2 Teilbände. Stuttgart-Bad Cannstatt 2008.
Otto Neumaier: Moralische Verantwortung. Beiträge zur Analyse eines ethischen Begriffs. Paderborn 2008.
Edgar Morscher: Studien zur Logik Bernard Bolzanos. Sankt Augustin 2007.
Edgar Morscher und Kurt F. Strasser (Hg.): Bernard Bolzanos Erbauungsreden der Studienjahre 1804/05 bis 1807/08. Stuttgart-Bad Cannstatt 2007.
Alexander Hieke: Pragmatische Widersprüchlichkeit und pragmatische Analytizität. Begriffsklärung und Anwendung. Sankt Augustin 2007.
Edgar Morscher (Hg.): Was heißt es, ein Recht auf etwas zu haben? Stig und Helle Kangers Analyse der Menschenrechte. Sankt Augustin 2004.
Kurt F. Strasser: Bernard Bolzanos Erbauungsreden – Prag 1805–1820. Sankt Augustin 2004.
Alexander Hieke & Otto Neumaier (Hg.): Philosophie im Geiste Bolzanos. Sankt Augustin 2003.
Edgar Morscher (Hg.): Was wir Karl R. Popper und seiner Philosophie verdanken. Sankt Augustin 2002.
Alexander Hieke & Edgar Morscher (Hg.): New Essays in Free Logic. Dordrecht-Boston-London 2001.
Edgar Morscher: Angewandte Ethik: was sie ist und was sie soll. Salzburg 2001.
Edgar Morscher: Was ist und was soll die Medizinische Ethik. Salzburg 2001
Edgar Morscher: Was ist und was soll die Wirtschaftsethik. Salzburg 2001.
Heinrich Ganthaler: Das Recht auf Leben in der Medizin. Eine moralphilosophische Untersuchung. Engelsbach-Frankfurt/M.-München-New York 2001.
Kurt F. Strasser (Hg.): Bernard Bolzano – 24 Erbauungsreden 1808–1820. Wien-Köln-Weimar 2001.
Anne Siegetsleitner: E-Mail im Internet und Privatheitsrechte. Freiburg-München 2001.
Christian Menzel: Medizin und Ethik als gegenseitige Herausforderung. Sankt Augustin 1999.
Edgar Morscher, Otto Neumaier und Peter Simons (Hg.): Applied Ethics in a Troubled World. Dordrecht 1998.
Heinrich Ganthaler und Otto Neumaier (Hg.): Anfang und Ende des Lebens. Beiträge zur Medizinischen Ethik. Sankt Augustin 1997.
Otto Neumaier (Hg.): Angewandte Ethik im Spannungsfeld von Ökologie und Ökonomie. Sankt Augustin 1994.
Otto Neumaier (Hg.): Wissen und Gewissen. Arbeiten zur Verantwortungsproblematik. Wien 1986.

  • ENGLISH English
  • News
    Die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Die kapitalistische Gesellschaft ist im Wandel und zugleich bleibt sie kapitalistisch. Was ist neu? Inwiefern lebt das Alte im Neuen fort? Wie können wir alle die technologischen Entwicklungen so gestalten, dass sie dem Wohl der gesamten Gesellschaft dienen? Die Referenten und Referentinnen sprechen diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven an.
    Einblicke und Ausblicke zum Thema „Alt werden und gesund bleiben“
    An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg) findet ein Symposium zum Thema "The Biographical Location of Interreligious Processes in the Life and Works of Raimon Panikkar (1918–2010) - a Centenary Symposium" statt
    Zum zweiten Mal beteiligt sich die Universitätsbibliothek Salzburg mit einer Führung durch das Universitätsarchiv an der Wissensstadt Salzburg.
    In einer Festveranstaltung im Wissenschaftsministerium wurde der Fachdidaktik Geographie und Wirtschaft am 18.5.2018 das Qualitätslabel RECC (Regional educational Competence Center) im Bereich GW & Geomedien verliehen - als einem von insgesamt 14 RECC's in Österreich und von nur zwei mit dem Fachbezug Geographie und Wirtschaft.
    Wang, Jiaxin, der Pekinger Dichter des Menschen, und sein deutscher Übersetzer Wolfgang Kubin, der Dichter des Verlorenen, sprechen und lesen gemeinsam zum Thema, was durch das Schreiben und Übersetzen gerettet werden kann. Das Gespräch findet auf Deutsch und Chinesisch statt.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Michael Hochgeschwender (München) spricht am 30. Mai um 18h im Unipark Nonntal im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION über das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus und untersucht das Verhältnis des Evangelikalismus zur modernen Musik und seine Stellung in der durch Hollywood geprägten Populärkultur. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 28.05.18 Präsentation des Stefan-Zweig-Handbuches
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
    01.06.18 "Das Heilige: philosophisch und poetisch betrachtet. Der chinesische Dichter Wang Jiaxin im Gespräch mit seinem deutschen Übersetzer Wolfgang Kubin"
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg