Forschungsprojekte und Tagungen

Abgeschlossene Projekte (seit 2000)

     

  • Ethische und logische Analyse von Menschenrechten (nach dem Begriffsrahmen von Stig Kanger)
    ProjektmitarbeiterInnen: Mag. Christian Blind (Recht auf Arbeit), Dr. Heinrich Ganthaler (Recht auf Leben), Mag. Reinhard Kamitz (Grundlagen), Prof.Dr. Edgar Morscher (Grundlagen), Mag.Dr. Anne Siegetsleitner (Recht auf Privatheit)

     

  • Das Kompositionalitätsprinzip in der modernen Semantik
    (abgeschlossen im August 2002)
    Förderungsinstitution: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    Projektmitarbeiter: Mag.Dr. Hans-Peter Leeb
  • Semantiken für die Deontische Logik
    (abgeschlossen im August 2002)
    Förderungsinstitution: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    Projektmitarbeiter: Mag. Reinhard Kamitz

  • A Data Base on Recent Literature in Deontic Logic
    (abgeschlossen im Juli 2002, danach noch ergänzt); die Datenbank ist erhältlich bei AlexanderPUNKTHiekeKLAMMERAFFEsbgPUNKTacPUNKTat
    Förderungsinstitution: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    Projektmitarbeiter: Mag. Roger Bonati
  • Individuelle Privatsphäre und das Internet: eine ethische Analyse als Grundlage für politische, rechtliche und technische Maßnahmen (abgeschlossen im April 2002)
    Förderungsinstitution: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    Projektmitarbeiterin: Mag.Dr. Anne Siegetsleitner

  • Einflüsse und Auswirkungen auf Bolzanos philosophisch-theologisches System: ein Beitrag zur Rekonstruktion dieses Systems unter Auswertung von Bolzanos Bibliothek (abgeschlossen im September 2002)
    Förderungsinstitution: Österreichische Forschungsgemeinschaft und Universität Salzburg
    Projektmitarbeiter: Mag. Peter Michael Schenkel
  • Forschungsgruppe: Cyber-Ethik - Ethik der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien (abgeschlossen im Jänner 2001)
    Projektmitarbeiterin: Mag.Dr. Anne Siegetsleitner

  • Die Erbauungsreden des österreichischen Philosophen Bernard Bolzano: Analyse und Präsentation (abgeschlossen im September 2000)
    Förderungsinstitution: Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank
    Projektmitarbeiter: Prof.Mag.Dr. Kurt F. Strasser

Tagungen (seit 2000)

     

  • Medizinische, ethische und rechtliche Aspekte der Stammzellenforschung, Interdisziplinäre Tagung des IIAE an der PMU am 25. Oktober 2008
  • Karl R. Popper und die Philosophie des 20. Jahrhunderts, Internationales Symposium des Österreichischen Kulturforums Prag und der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik. 13. Dezember 2002, Prag (vom IIAE mitorganisiert)
  • Bernard Bolzanos Leistungen in Logik, Mathematik und Physik, Internationales Symposium der Österreichischen Forschungsgemeinschaft. 18. und 19. Oktober 2002, Wien (vom IIAE mitorganisiert)
  • Die Bedeutung Bernard Bolzanos für die Gegenwart, Internationales Symposium des Österreichischen Kulturforums Prag, der Tschechischen und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Bernard-Bolzano-Stiftung Prag. 30 Oktober und 1. November 2001, Prag (vom IIAE mitorganisiert)
  • Ästhetik und Ethik in der Medizin, Internationales Symposium der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste und der Akademie für Ethik in der Medizin. 12. und 13. Oktober 2001, Wien (vom IIAE mitorganisiert)
  • Internationaler Workshop Challenges for Ethics by Information Technology mit Helen Nissenbaum (Princeton University/USA) und Luciano Floridi (University of Oxford/UK), Juni 2001, veranstaltet vom IIAE in Kooperation mit dem Spezialforschungsbereich F012, Theorien- und Paradigmenpluralismus in den Wissenschaften
  • ENGLISH English
  • News
    Markus Ellmer BSc MSc, Universitätsassistent im Bereich Human Resource Management, wurde in Mailand im Rahmen der Internationalen E-HRM Conference für sein gemeinsam mit Astrid Reichel verfasstes Paper "An affordance approach to eHRM-based employee voice", mit dem Best PhD Paper Award ausgezeichnet.
    Bereits zum 6. Mal wurde am 3. Dezember in Salzburg der AK Wissenschaftspreis verliehen. Ausgezeichnet in der Kategorie "Wirtschaft und Recht" wurde Thomas Kukla, LLM oec. mit seiner Masterarbeit zum Thema "HR-Analytics im betriebswirtschaftlichen und datenschutzrechtlichen Kontext unter besonderer Berücksichtigung der Datenschutz-Grundverordnung " (Hauptbetreuerin: Prof. Dr. Astrid Reichel, Nebenbetreuer: Markus Ellmer MSc).
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Kennst du den Spruch: "Praktikum im Ausland - das wird ja noch nichts. Außerdem zu kompliziert..." STIMMT GAR NICHT - es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Umfangreiche Informationen am 24.01. ab 15:00 Uhr im Unipark!
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Mo 28.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Univ.-Prof. Dr. Christian Wiese (Frankfurt a.M.) - Zwiespalt und Verantwortung der Nähe: Raphael Straus und James Parkes über jüdisch-christliche Nachbarschaft
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
    26.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    28.01.19 Neuere Entwicklungen im europäischen Asylrecht
    28.01.19 Psychotherapieausbildung in Deutschland
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg