Forschungsprojekte und Tagungen

Abgeschlossene Projekte (seit 2000)

     

  • Ethische und logische Analyse von Menschenrechten (nach dem Begriffsrahmen von Stig Kanger)
    ProjektmitarbeiterInnen: Mag. Christian Blind (Recht auf Arbeit), Dr. Heinrich Ganthaler (Recht auf Leben), Mag. Reinhard Kamitz (Grundlagen), Prof.Dr. Edgar Morscher (Grundlagen), Mag.Dr. Anne Siegetsleitner (Recht auf Privatheit)

     

  • Das Kompositionalitätsprinzip in der modernen Semantik
    (abgeschlossen im August 2002)
    Förderungsinstitution: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    Projektmitarbeiter: Mag.Dr. Hans-Peter Leeb
  • Semantiken für die Deontische Logik
    (abgeschlossen im August 2002)
    Förderungsinstitution: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    Projektmitarbeiter: Mag. Reinhard Kamitz

  • A Data Base on Recent Literature in Deontic Logic
    (abgeschlossen im Juli 2002, danach noch ergänzt); die Datenbank ist erhältlich bei AlexanderPUNKTHiekeKLAMMERAFFEsbgPUNKTacPUNKTat
    Förderungsinstitution: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    Projektmitarbeiter: Mag. Roger Bonati
  • Individuelle Privatsphäre und das Internet: eine ethische Analyse als Grundlage für politische, rechtliche und technische Maßnahmen (abgeschlossen im April 2002)
    Förderungsinstitution: Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    Projektmitarbeiterin: Mag.Dr. Anne Siegetsleitner

  • Einflüsse und Auswirkungen auf Bolzanos philosophisch-theologisches System: ein Beitrag zur Rekonstruktion dieses Systems unter Auswertung von Bolzanos Bibliothek (abgeschlossen im September 2002)
    Förderungsinstitution: Österreichische Forschungsgemeinschaft und Universität Salzburg
    Projektmitarbeiter: Mag. Peter Michael Schenkel
  • Forschungsgruppe: Cyber-Ethik - Ethik der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien (abgeschlossen im Jänner 2001)
    Projektmitarbeiterin: Mag.Dr. Anne Siegetsleitner

  • Die Erbauungsreden des österreichischen Philosophen Bernard Bolzano: Analyse und Präsentation (abgeschlossen im September 2000)
    Förderungsinstitution: Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank
    Projektmitarbeiter: Prof.Mag.Dr. Kurt F. Strasser

Tagungen (seit 2000)

     

  • Medizinische, ethische und rechtliche Aspekte der Stammzellenforschung, Interdisziplinäre Tagung des IIAE an der PMU am 25. Oktober 2008
  • Karl R. Popper und die Philosophie des 20. Jahrhunderts, Internationales Symposium des Österreichischen Kulturforums Prag und der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik. 13. Dezember 2002, Prag (vom IIAE mitorganisiert)
  • Bernard Bolzanos Leistungen in Logik, Mathematik und Physik, Internationales Symposium der Österreichischen Forschungsgemeinschaft. 18. und 19. Oktober 2002, Wien (vom IIAE mitorganisiert)
  • Die Bedeutung Bernard Bolzanos für die Gegenwart, Internationales Symposium des Österreichischen Kulturforums Prag, der Tschechischen und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Bernard-Bolzano-Stiftung Prag. 30 Oktober und 1. November 2001, Prag (vom IIAE mitorganisiert)
  • Ästhetik und Ethik in der Medizin, Internationales Symposium der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste und der Akademie für Ethik in der Medizin. 12. und 13. Oktober 2001, Wien (vom IIAE mitorganisiert)
  • Internationaler Workshop Challenges for Ethics by Information Technology mit Helen Nissenbaum (Princeton University/USA) und Luciano Floridi (University of Oxford/UK), Juni 2001, veranstaltet vom IIAE in Kooperation mit dem Spezialforschungsbereich F012, Theorien- und Paradigmenpluralismus in den Wissenschaften
  • ENGLISH English
  • News
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
    25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg