Informationen zum Vorstudienlehrgang

Vorstudienlehrgang zur Vorbereitung auf Ergänzungsprüfungen

Der Vorstudienlehrgang zur Vorbereitung auf Ergänzungsprüfungen an der Paris-Lodron-Universität Salzburg (VPLUS) ist ein Universitätslehrgang mit der Aufgabe, internationale Studienwerber/innen auf die Ergänzungsprüfung zum Nachweis der Kenntnis der deutschen Sprache (§ 63 Abs. 10 und 11 bzw. § 63 Abs. 10a und 10bUniversitätsgesetz 2002) vorzubereiten. Studierende sind für drei Semester zur Teilnahme an den Lehrveranstaltungen des Vorstudienlehrgangs berechtigt und sind in dieser Zeit außerordentliche Studierende. Die Ergänzungsprüfung muss vor der Zulassung zu einem ordentlichen Studium an der Paris-Lodron-Universität Salzburg (PLUS) absolviert werden.

Curriculum

Curriculum NEU

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen können – vorbehaltlich genügend freier Kursplätze – alle Personen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • gültiger Zulassungsbescheid des Rektorats der Paris-Lodron-Universität Salzburg
  • Anmeldung und Zulassung als außerordentliche Studierende/außerordentlicher Studierender innerhalb der angegebenen Anmeldefristen
  • vollständige Bezahlung des vorgeschriebenen Lehrgangsbeitrags sowie der Zusatzkosten (ÖH*-Beitrag) innerhalb der vorgegebenen Frist 
  • obligatorischer Einstufungstest bei der Anmeldung

*ÖH = Österreichische Hochschüler_innenschaft

Status Studierende

Alle Teilnehmer/innen am VPLUS sind außerordentliche Studierende. Sie sind Universitätsangehörige und haben einen Studierendenausweis der Paris-Lodron-Universität Salzburg.

Lehrgangsziele

Die Studierenden erwerben sprachliche Kompetenzen auf dem Niveau B2+ nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Die Studierenden werden befähigt, sich sprachlich im österreichischen akademischen und allgemeinen Alltag selbstständig zurechtzufinden und verfügen über ausreichende Deutschkenntnisse, um Lehrveranstaltungen folgen und aktiv daran teilnehmen zu können. Neben den für das Studium nötigen Sprach- und Fachkenntnissen stellen studienspezifische Fertigkeiten, die Befähigung zum autonomen Lernen sowie interkulturelle Kompetenzen zentrale Bereiche des VPLUS dar, die die Studierenden zu autonomem Handeln im universitären und nichtuniversitären Alltag befähigen.

Aufbau

Der VPLUS beinhaltet 3 Module inkl. Deutschkursen auf drei Zielniveaustufen. Die Einteilung erfolgt nach den Sprachkenntnissen der Studierenden mithilfe eines Einstufungstests. Der bestandene Einstufungstest entspricht der Prüfung über das vorausgegangene Modul.

  • Modul 1: Elementare Sprachverwendung (Start 0 bzw. geringe Vorkenntnisse – Zielniveau A2)
  • Modul 2: Selbstständig Kommunizieren auf Deutsch (Start A2 – Zielniveau B1+)
  • Modul 3: Autonom in Sprache und Kultur (Start B1+ – Zielniveau B2+)

 

Module nach Curriculum NEU ab Sommersemester 2019

  • Modul 1: Fortgeschrittene Sprachverwendung (Start A2 – Zielniveau B1)
  • Modul 2: Selbstständig in Sprache und Kultur (Start B1 – Zielniveau B1+/B2)
  • Modul 3: Kompetent in Studium und Alltag (Start B1+/B2 – Zielniveau B2+)

Prüfung

Die Lehrveranstaltungen sind prüfungsimmanent, weshalb Anwesenheitspflicht besteht. Die Anwesenheit wird ab dem ersten Kurstag berechnet. In allen Modulen erfolgt die Beurteilung in Form von Modulteilprüfungen (lehrveranstaltungsbasierter Prüfungstyp). Wenn alle Lehrveranstaltungen eines Moduls erfolgreich absolviert sind, gilt das Modul als abgeschlossen.

Die gemäß Zulassungsbescheid zu erbringende Ergänzungsprüfung gilt mit der erfolgreichen Absolvierung des Lehrgangs als erbracht. Mit dem Abschlusszeugnis des Lehrgangs erhalten Sie die Bestätigung über die Erbringung der Ergänzungsprüfung.

Im Übrigen gelten die Bestimmungen der §§ 72-79 UG 2002 und der studienrechtliche Teil der Satzung der Universität Salzburg.

  • News
    Di, 26.3., 19 Uhr im SN Saal, Karolingerstraße 40, Salzburg: VIP-Alumni Talk.
    Ein bedeutender Absolvent unserer Universität ist Gast beim 3. „Alumni Talk“: Dr. Wolfgang Eder, CEO voestalpine AG, spricht mit Chefredakteur Manfred Perterer (Salzburger Nachrichten) über seinen Werdegang. Im Anschluss bittet der Alumni Club zu einem Glas Wein.
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
    27.03.19 20 Jahre ÖZBF – Einblicke in das Aufgabenfeld der Begabtenförderung und Begabungsforschung in Österreich
    27.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    27.03.19 Baltasar Gracián und die Polemik um barocke Wortkunst
    27.03.19 subnetTALK: Aquatocene (Vortragssprache EN)
    28.03.19 Roboter: Meine neuen besten Freunde!?
    29.03.19 Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen
    29.03.19 jedermann (stirbt)
    30.03.19 Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg