Anmeldung zum VPLUS

1) Zulassung an der Universität Salzburg (Studienabteilung)

Den VPLUS können ausschließlich Studierende besuchen, die eine Ergänzungsprüfung zum Nachweis der Kenntnis der deutschen Sprache ablegen müssen.

Der Antrag auf Zulassung erfolgt in der Studienabteilung.

2) Anmeldung zum VPLUS (Sprachenzentrum: 30.06.-09.07.2020 & 08.09.-17.09.2020)

Mit dem Zulassungsbescheid der Studienabteilung können Sie sich im Lehrgangsbüro (Sprachenzentrum) zum VPLUS anmelden. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich persönlich.

Für die Anmeldung erforderlich:

  • Zulassungsbescheid, ausgestellt von der Paris-Lodron-Universität Salzburg
  • Reisepass oder ein anderer gültiger Lichtbildausweis (z. B. Identitätskarte)

Der Lehrgangsbeitrag von 700€ ist nach erfolgter Anmeldung zu überweisen.

3) Persönliche Inskription (Sprachenzentrum und Studienabteilung)

Im Lehrgangsbüro (Sprachenzentrum) erhalten Sie mit Ihrem Zahlungsbeleg eine Zahlungsbestätigung. Die Zahlungsbestätigung legen Sie dann in der Studienabteilung zur persönlichen Inskription vor.

Bitte beachten Sie:
Bitte überweisen Sie anschließend den ÖH-Beitrag. Erst dann können wir Sie für die Lehrveranstaltungen des Lehrgangs anmelden.

Nach Überweisung des ÖH-Beitrags erhalten Sie Ihren Studierendenausweis in der Studienabteilung.

4) Einstufungstest (Sprachenzentrum)

Im Zuge der Anmeldung erfolgt die verpflichtende Einstufung. Danach erhalten Sie von uns alle relevanten Informationen zu:

  • Kursstufe
  • Kurszeiten
  • Kursort
  • Lehrwerke

Bitte beachten Sie:
  • Die Anwesenheit wird ab dem ersten Kurstag berechnet.
  • Besuchen Sie unbedingt den Kurs, dem Sie zugeordnet sind.
  • Kurswechsel sind generell nicht möglich!

Storno

Eine Stornierung der verbindlichen Anmeldung ist ausschließlich schriftlich und nur  bis zum 19.09.2020 möglich. Maßgeblich für Rechtzeitigkeit der Rücktrittserklärung/Stornierung ist das Einlangen der schriftlichen Erklärung an der Universität Salzburg, adressiert an die Lehrgangsleitung. In diesem Fall wird der Lehrgangsbeitrag nicht fällig.

Bei einer späteren Stornierung ist der volle Lehrgangsbeitrag als Stornogebühr zu entrichten.

Die Universität kann von der Bezahlung des Lehrgangsbeitrags/der Stornogebühr absehen, wenn der freigewordene Lehrgangsplatz ohne administrativen Aufwand nachbesetzt werden kann. Sollte ein/e Teilnehmer/in den Lehrgang wegen unvorhersehbaren, unvermeidlichen, schicksalhaften Ereignissen, wie ein Unfall, eine schwere lebensbedrohliche Krankheit oder dergleichen, vorzeitig abbrechen müssen, so kann die Universität von der Bezahlung des restlichen Lehrgangsbeitrages absehen und den Beitrag für den noch nicht konsumierten Teil des Lehrganges zurückbezahlen.

  • News
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg