Univ.-Prof. Dr. habil Christoph Kühberger

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Studium der Geschichte, Italianistik und Pädagogik (Lehramt) an der Universität Salzburg und an der Università degli Studi di Perugia (Italien). 2002–2004 Forschungsassistent am Institut für Philosophie der Universität Salzburg. 2003 Promotion zum Dr. phil. im Bereich der Neuen Kulturgeschichte. 2004–2006 Geschichtsdidaktiker am Historischen Institut der Universität Greifswald; 2006–2008 Mitarbeiter an der „Zentralen Arbeitsstelle für Geschichtsdidaktik und Politische Bildung" am Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg; 2008–2009 Professor für „Vergleichende Neuere und Neueste europäische Kulturgeschichte" am Institut für Geschichte der Universität Hildesheim. Dort 2010 Habilitation am Fachbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften (venia legendi für Neuere und Neueste Geschichte und ihre Didaktik). 2009-2017 Vizerektor für Sozial- und Gesellschaftswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig. 2013-2017 Leiter des „Bundeszentrums für Gesellschaftliches Lernen“. 2014-2017 Professor für Geschichts- und Politikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Salzburg. Seit 2015 Leiter des FWF-Projekts „Kompetenz- und Wissenschaftsorientierung in Schulgeschichtsbüchern“ (CAOHT) und seit 2017 Professor für Geschichts- und Politikdidaktik an der Universität Salzburg.

Dr. Roland Bernhard

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Studium Spanisch und Geschichte in Graz und Bildungsmanagement in Madrid. Promotion im Bereich Geschichte/Bildungswissenschaft (Kooperation mit dem Georg-Eckert-Institut in Braunschweig), Lehre und Forschung im Bereich der Geschichtsdidaktik und der Politischen Bildung an mehreren Universitäten Österreichs (Graz, Salzburg, Innsbruck), Lehrer für Geschichte, Politische Bildung und Spanisch an verschiedenen Schulen, 2015-2018 Post-Doc im Forschungsprojekt CAOHT, 2018-2019 Post-Doc im Forschungsprojekt EBAHT. Derzeit Leitung des eines empirischen FWF Projekts "School Quality and Teacher Education" im Rahmen eines Forschungsaufenthalt an der Universität Oxford.

Mag. Christoph Bramann

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Studium der Germanistik, Geschichte und Erziehungswissenschaften (Gymnasiallehramt) an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 2015 Erstes Staatsexamen mit einer fachwissenschaftlichen Schulbuchanalyse im Bereich der Mediävistik (2018 Notrifizierung durch die Universität Salzburg (Mag. phil.)). 2010–2015 Tutor und studentische Hilfskraft an der Goethe-Universität in den Bereichen Lehrerbildung, mittelalterliche und neuere Geschichte. 2016 und wissenschaftliche Hilfskraft ebendort. 2017 und 2019 Forschungsstipendiat am Georg-Eckert-Institut für Internationale Schulbuchforschung in Braunschweig. Seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter im FWF-Projekt „Kompetenz- und Wissenschaftsorientierung in Schulgeschichtsbüchern“ (CAOHT) und Lektor für Geschichts- und Politikdidaktik am Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg.

  • ENGLISH English
  • News
    Di, 26.3., 19 Uhr im SN Saal, Karolingerstraße 40, Salzburg: VIP-Alumni Talk.
    Ein bedeutender Absolvent unserer Universität ist Gast beim 3. „Alumni Talk“: Dr. Wolfgang Eder, CEO voestalpine AG, spricht mit Chefredakteur Manfred Perterer (Salzburger Nachrichten) über seinen Werdegang. Im Anschluss bittet der Alumni Club zu einem Glas Wein.
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
    27.03.19 20 Jahre ÖZBF – Einblicke in das Aufgabenfeld der Begabtenförderung und Begabungsforschung in Österreich
    27.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    27.03.19 Baltasar Gracián und die Polemik um barocke Wortkunst
    27.03.19 subnetTALK: Aquatocene (Vortragssprache EN)
    28.03.19 Roboter: Meine neuen besten Freunde!?
    29.03.19 Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen
    29.03.19 jedermann (stirbt)
    30.03.19 Protestkommunikation: Umstrittene Legitimität politischer Öffentlichkeit in digitalen und urbanen Räumen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg