Univ.-Prof. Dr. habil Christoph Kühberger

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Studium der Geschichte, Italianistik und Pädagogik (Lehramt) an der Universität Salzburg und an der Università degli Studi di Perugia (Italien). 2002–2004 Forschungsassistent am Institut für Philosophie der Universität Salzburg. 2003 Promotion zum Dr. phil. im Bereich der Neuen Kulturgeschichte. 2004–2006 Geschichtsdidaktiker am Historischen Institut der Universität Greifswald; 2006–2008 Mitarbeiter an der „Zentralen Arbeitsstelle für Geschichtsdidaktik und Politische Bildung" am Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg; 2008–2009 Professor für „Vergleichende Neuere und Neueste europäische Kulturgeschichte" am Institut für Geschichte der Universität Hildesheim. Dort 2010 Habilitation am Fachbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften (venia legendi für Neuere und Neueste Geschichte und ihre Didaktik). 2009-2017 Vizerektor für Sozial- und Gesellschaftswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig. 2013-2017 Leiter des „Bundeszentrums für Gesellschaftliches Lernen“. 2014-2017 Professor für Geschichts- und Politikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Salzburg. Seit 2015 Leiter des FWF-Projekts „Kompetenz- und Wissenschaftsorientierung in Schulgeschichtsbüchern“ (CAOHT) und seit 2017 Professor für Geschichts- und Politikdidaktik an der Universität Salzburg.

Dr. Roland Bernhard

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Studium Spanisch und Geschichte in Graz und Bildungsmanagement in Madrid. Promotion im Bereich Geschichte/Bildungswissenschaft (Kooperation mit dem Georg-Eckert-Institut in Braunschweig), Lehre und Forschung im Bereich der Geschichtsdidaktik und der Politischen Bildung an mehreren Universitäten Österreichs (Graz, Salzburg, Innsbruck), Lehrer für Geschichte, Politische Bildung und Spanisch an verschiedenen Schulen, 2015-2018 Post-Doc im Forschungsprojekt CAOHT, 2018-2019 Post-Doc im Forschungsprojekt EBAHT. Derzeit Leitung des eines empirischen FWF Projekts "School Quality and Teacher Education" im Rahmen eines Forschungsaufenthalt an der Universität Oxford.

Mag. Christoph Bramann

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Studium der Germanistik, Geschichte und Erziehungswissenschaften (Gymnasiallehramt) an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 2015 Erstes Staatsexamen mit einer fachwissenschaftlichen Schulbuchanalyse im Bereich der Mediävistik (2018 Notrifizierung durch die Universität Salzburg (Mag. phil.)). 2010–2015 Tutor und studentische Hilfskraft an der Goethe-Universität in den Bereichen Lehrerbildung, mittelalterliche und neuere Geschichte. 2016 und wissenschaftliche Hilfskraft ebendort. 2017 und 2019 Forschungsstipendiat am Georg-Eckert-Institut für Internationale Schulbuchforschung in Braunschweig. Seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter im FWF-Projekt „Kompetenz- und Wissenschaftsorientierung in Schulgeschichtsbüchern“ (CAOHT) und Lektor für Geschichts- und Politikdidaktik am Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg.

  • ENGLISH English
  • News
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    20. Februar 2020, 9:00 Uhr, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Haus C, Jörg Rehn Auditorium
    Am 21. Jänner 2020 besucht der Botschafter der Republik Armenien in Österreich, SE DR. Armen Papikyan, Salzburg. Anschließend an offizielle Gespräche mit dem Salzburger Bürgermeister und der Landesregierung, lädt die Abt. für Armenische Studien am ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens SE Dr. Papikyan zu einem Vortrag in englischer Sprache ein.
    Donnerstag, 23. Jänner 2020, 19:30 Literaturarchiv Salzburg, Veranstaltungssaal (HS 2.04), Kapitelgasse 5–7, 2. Stock, 5020 Salzburg
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 01.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 20.01.20 Beyond paleomagnetism: What magnetic minerals tell us about pollution, biology, archaeology, and climate change
    21.01.20 Buchpräsentation: Erfinder-Erforscher-Erneuerer, Impuls-Idee_Innovation
    21.01.20 Römischer Goldbergbau im „Karth“, einer Landschaft südöstlich von Neunkirchen, NÖ
    22.01.20 "Go International" - Praktikum im Ausland
    22.01.20 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    23.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    23.01.20 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Geschichte und Museum niederschwellig. Gedanken zur Barrierefreiheit in all ihren Dimensionen
    23.01.20 10. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch
    24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg