Tagungen und Vorträge

Organisierte Tagungen

Im Rahmen des CAOHT-Projektes wurden/werden die folgenden wissenschaftlichen Tagungen organisiert:

  • 2018/ 22. Juni (in Vorbereitung)
    “Das Geschichtsschulbuch. Lernen. Lehren. Forschen” (“The History Textbook. Learning. Teaching. Research.”), international symposium, University of Salzburg (Austria)
  • 2017/ 11.-12. Mai
    „Triangulation in History Education Research“, international symposium, Salzburg University of Education Stefan Zweig (Austria)Conference report: http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7272
  • 2016/ 23.-24. September
    „Historisch denken lernen mit Schulbüchern“ (“how to lern historical thinking with history textbooks“),annual conference of the “Austrian Society of History Didactics” (GDÖ), Salzburg University of Education Stefan Zweig (Austria)Conference report: http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6868
  • 2016/ 12.-13. Februar
    „Die Reformation in europäischen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht“ („The Protestant Reformation in european historical cultures. Perspectives for history education in school.“), international conference, Georg Eckert Institute for International Textbook Research, Braunschweig (Germany)

Vorträge

Im Rahmen des CAOHT-Projektes wurden folgende Vorträge bei nationalen und internationalen Tagungen abgehalten:

  • 2017/11 – Eichstätt (Germany)
    Keynote: Kühberger, Ch. / Bernhard, R.: "Mit Geschichtsschulbüchern historisch Denken lernen – Erkenntnisse aus dem CAOHT-Projekt", Tagung: "Kompetent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte", Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • 2017/11 – Eichstätt (Germany)
    Bramann, Ch.: "Historisches Denken fördern mit Schulbuchaufgaben Die Umsetzung geschichtsdidaktischer Forderungen in aktuellen österreichischen und deutschen Geschichtsschulbüchern" (Posterpräsentation), Tagung: "Kompetent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte", Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • 2017/11 – Innsbruck (Austria)
    Bernhard, R.: "‘Auf den Lehrer kommt es an‘ oder warum wir in der Fachdidaktik wieder stärker auf Lehrkräfte hören sollten. Empirische Ergebnisse eines geschichtsdidaktischen Forschungsprojektes zu Kompetenzorientierung", Veranstaltung: Didaktik am Montagabend, Universität Innsbruck
  • 2017/09 – Berlin (Germany)
    'Bernhard, R. / Kühberger, Ch.: "Die Verwendung traditioneller und digitaler Medien im Geschichtsunterricht –  empirische Befunde", XII. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik KGD "Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert. Eine geschichtsdidaktische Standortbestimmung", Humboldt Universität Berlin
  • 2017/09 – Lissabon (Portugal)
    Bramann, Ch.: "History Textbooks and the Development of Historical Thinking – analytical Insights from Austria", 14th Conference of the International Association for Research on Textbooks and Educational Media (IARTEM) "Changing media – changing schools?", Universidade Lusófona, Lissabon
  • 2017/09 – Lissabon (Portugal)
    Bernhard, R. / Kühberger, Ch.: "Scientific thinking and the use of textbooks in the history classroom. Evidence from an empirical study about teacher´s use of media in history lessons in Austria." Tagung der International Association for Research on Textbooks and Educational Media in Lissabon/ Universidade Lusófona
  • 2017/09 – Kärnten (Austria)
    Kühberger, Ch.: "Professionsverständnis und Professionalisierung von Geschichtslehrer/-innen", Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreich und PH Kärnten
  • 2017/09 – Klagenfurt (Austria)
    Bernhard R.: "Empirische Befunde zur Mediennutzung durch Geschichtslehrpersonen.", Jahrestagung der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreich
  • 2017/09 – Basel (Switzerland)
    Bernhard, R. / Kühberger, Ch.: "'Man verdreht schon ein bisschen die Augen, wenn man es hört' Einstellungen von Geschichtslehrer/innen zu Kompetenzorientierung oder worunter das historische lernen leidet" (gem. mit Roland Bernhard), gde17/ Geschichtsdidaktik empirisch 2017, Pädagogische Hochschule der Fachhochschule der Nordwestschweiz in Basel
  • 2017/08 – Dublin (Ireland)
    Bernhard, R. / Kühberger, Ch.: "History Education in challenging times: Meeting the other across time and space", Internationale Konferenz des History Educators International Research Network (HEIRNET) Thema: "Digital natives? Evidence from a Mixed Methods study about teacher´s use of media in history lessons. A view from Austria."
  • 2017/08 – Braunschweig (Germany)
    Bramann, Ch.: "Textbooks and Historical Thinking ― Analytical approaches in Austrian History Textbooks", internationales Kolloquium des Georg Eckert Instituts für Internationale Schulbuchforschung, Braunschweig
  • 2017/05 – Salzburg (Austria)
    Kühberger, Ch.: "Triangulation in History Education – a Case Study on Task Complexity", Tagung: "Triangulation in History Education Research", Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig
  • 2017/05 – Salzburg (Austria)
    Bernhard, R.: "Triangulation in History Education Research” ,International Symposium: "Researching history education and historical thinking. The role of qualitative data in a Methodological Triangulation design."
  • 2016/11 – Graz (Austria)
    Habilitationsforum Fachdidaktik Universität Graz: Präsentation im Rahmen eines Workshops: Drittmittelanträge für Forschungsprojekte im Bereich der Fachdidaktik beim FWF durchbringen. Dos and Dont´s.
  • 2016/04 – Berlin (Germany)
    Kühberger, Ch.: "Normative Aspekte in Schulgeschichtsbüchern anhand von Aufgabenstellungen", Arbeitskreis: ‚Geschichtsdidaktik theoretisch’. Normative Fragen von Geschichte an der Freien Universität Berlin
  • 2016/02 –  Braunschweig (Germany)
    Bernhard, R.: "Lernende selbstständig denken lassen: Normative Triftigkeit bei der Behandlung von religiösen Konflikten im Geschichtsunterricht und Geschichtsschulbüchern in Österreich", Tagung:"Die Reformation in europäischen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht". Internationale Tagung mit schulbuchanalytischem Schwerpunkt am Georg Eckert Institut für Internationale Schulbuchforschung, Braunschweig (gefördert von der DFG, in Kooperation mit der Universität Paderborn)
  • 2015/11 – Wien (Austria)
    Bernhard, R.: "Das Masternarrativ von der "wissenschaftliche Revolution" im Geschichtsunterricht und in der Geschichtskultur. Ästhetische und politische Dimensionen eines in aktuellen Schulbüchern weit verbreiteten ‘deutschen Mythos’". Vortrag im Rahmen von "Geschichte am Mittwoch", Universität Wien
  • 2015/11 – Tübingen (Germany)
    Kühberger, Ch.: "Globale Spannungen zwischen den Zeilen? Zur Wahrnehmung eines Mehr-Ebenen-System in Schulgeschichtsbüchern", Tagung: "Zwischen Region, Nation und Europa. Deutsche Landesgeschichte in europäischer Perspektive", AG Landesgeschichte im deutschen Historikerverband an der Universität Tübingen
  • 2015/10 – Ichenhausen (Germany)
    Bernhard, R.: "Qualitätskriterien einer domänenspezifischen Kompetenzorientierung in österreichischen Geschichtsschulbüchern: Wissenschaft – Politik – Praxis". Tagung der Gesellschaft für internationale empirische und vergleichende Schulbuchforschung im Bayerischen Schulmuseum Ichenhausen
  • 2015/09 – London (Great Britain)
    Bernhard, R.: "Aesthetic and Political Construction of Meaning in Historical Culture. The Myth of the Flat Earth in German History Textbooks." Tagung der History Educators International Research Network (HEIRNET) im UCL Institute of Education London
  • 2015/09 – Graz (Austria)
    Kühberger, Ch.: "Geschwätzige Worte – Anmerkungen zur sprachlichen Dimension der Geschichtswissenschaft". Tagung: "Geschichte(n) erzählen. Dimensionen der Sprache im historisch-politischen Lernen", Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreichs in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Steiermark und der Universität Graz
  • 2015/06 – St. Gallen (Switzerland)
    Bernhard, R.: "Prozess-, Struktur- und Ergebnisqualität in der Herstellung von Geschichtsschulbüchern in Österreich." Kongress: "Qualität und Bildungsdiskurs", Pädagogische Hochschule St. Gallen
  • ENGLISH English
  • News
    Das Paper "The disabling effect of enabling social policies on organizational career management" von Astrid Reichel (Professorin für Human Resource Management an der PLUS) et al. wurde beim Academy of Management Meeting 2019, der mit über 10.000 TeilnehmerInnen weltweit größten und wichtigsten Management Konferenz, mit dem Emerald Best International Symposium Award ausgezeichnet.
    Univ.Doz. Dr. Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut erhielt die Medaille am 31. Oktober im Rahmen der Schlussveranstaltung der von ihr kuratierten Ausstellung "Fernab der Heimat - in der Heimat Schicksale armenischer Kriegsgefangener im Ersten Weltkrieg" am Genozid-Museum-Institut in Jerevan/Armenien.
    Die Salzburger Historikerin Christina Antenhofer wurde kürzlich zum Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (Historische Klasse) ernannt.
    Zum Windersemester 2019/20 berief die Universität Salzburg fünf neue UniversitätsprofessorInnen: Michael BLAUBERGER, Politik der Europäischen Union, Politikwissenschaft und Soziologie (+ DZ SCEUS), Alexander SOKOLICEK, Klassische Archäologie, Altertumswissenschaften, Ulrike GREINER, Professionsforschung und LehrerInnenbildung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken, School of Education, Margit REITER, Europäische Zeitgeschichte.
    Sozialpädagogik zwischen Hilfe, Kontrolle, Strafe und Zwang
    Vom 5. bis 22. November 2019 lädt Südwind in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg ExpertInnen zum Thema globale Ungleichheiten ein und bietet ein vielfältiges Programm: 13 Veranstaltungen der Reihe "REDUCE INEQUALITIES global denken - nachhaltig handeln" setzen sich aus verschiedenen Perspektiven mit globalen Fragen und deren Wechselwirkung mit der lokalen und individuellen Ebene auseinander.
    Eine internationale Tagung, 13.–15. November 2019, veranstaltet von SALZBURG MUSEUM und UNIVERSITÄT SALZBURG, Tagungsleitung: Univ.-Prof. Dr. Christoph Kühberger
    Am: 14.11.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 207 der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
    Priv.-Doz. Dr. Matthias Kropf hält am 15. November 2019 um 14 Uhr im HS 421 der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstrasse 34, einen Gastvortrag zum Thema "Phylogeographical Studies of selected Steppe Plants in the Pannonian and Western Pontic Region". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Margit Reiter, seit WS 2019 neue Professorin für Europäische Zeitgeschichte am Fachbereich Geschichte präsentiert am 20. November ihr neues Buch "Die Ehemaligen" im HS 381, GesWi, Rudolfskai 42.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Die jährlich stattfindende interdisziplinäre Fachtagung des Wissensnetzwerks Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt findet dieses Jahr am Donnerstag, 21.11.2019, zum Thema "Die Arbeit ist immer und überall - Mobiles Arbeiten und seine Folgen" auf der Edmundsburg statt.
    Der FB KoWi lädt Sie sehr herzlich zum Gastvortrag zum Thema How News Use is Changing Across the World - Vortrag von Dr. Richard Fletcher – Reuters Institute, University of Oxford .
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Der Fachbereich Linguistik lädt alle Interessierten ein zur Teilnahme an der 45. Österreichische Linguistiktagung. Die Veranstaltung findet am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal statt. Die Frist zur Registrierung zu den regulären Teilnahmegebühren in Höhe von 40 bzw. 15 Euro (für Studierende und taube TeilnehmerInnen) wurde bis zum 07.11.2019 verlängert.
  • Veranstaltungen
  • 14.11.19 Symposion "Wirtschaftliche Betrachtungsweise"
    14.11.19 Maibaum 4.0 – Unsere kulturelle Zukunft am Land
    14.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen - Geschichte vor Ort. Geschichtsforschung und Geschichtsdarstellung im Salzburger Freilichtmuseum. Von einer Hausübertragung bis zur Dokumentation des frühen ländlichen Fremdenverkehrs in Salzburg
    14.11.19 Salzburger Juristische Gesellschaft
    14.11.19 Group Singing: Positive Intervention in the Lives of People with Parkinson’s / Positive Auswirkungen des Chorgesangs auf Patientinnen und Patienten mit Parkinson
    15.11.19 Symposion "Wirtschaftliche Betrachtungsweise"
    15.11.19 Group Singing: Positive Intervention in the Lives of People with Parkinson’s / Positive Auswirkungen des Chorgesangs auf Patientinnen und Patienten mit Parkinson
    15.11.19 Phylogeographical studies of selected steppe plants in the Pannonian and Western Pontic region
    20.11.19 Die Collage als Schnittstelle disparater Ebenen Teil II
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg