Publikationen

Herausgeberschaft

2019 (in Vorbereitung / im Erscheinen)

  • Kühberger, Christoph / Bramann, Christoph / Bernhard, Roland (Hrsg.): Das Geschichtsschulbuch. Lehren – Lernen – Forschen. New York/ Münster: Waxmann (in Vorbereitung).
  • Bernhard, Roland / Bramann, Christoph / Kühberger, Christoph (Hrsg.): Mixed Methods/Triangulation in History Education Research. Special Edition of the International Journal of Historical Learning, Teaching and Research (IJHLTR) 16.1 (2019) (im Erscheinen).

2018

  • Kühberger, Christoph / Bramann, Christoph / Bernhard, Roland (Hrsg.): Das Geschichtsschulbuch. Lehren – Lernen – Forschen. New York/ Münster: Waxmann (in Vorbereitung).
  • Bernhard, Roland / Bramann, Christoph / Kühberger, Christoph (Hrsg.): Mixed Methods/Triangulation in History Education Research. Special Edition of the International Journal of Historical Learning, Teaching and Research (IJHLTR) 16.1 (2019) (im Erscheinen).
  • Bramann, Christoph / Kühberger, Christoph / Bernhard, Roland (Hrsg.): Historisch Denken lernen mit Schulbüchern. Frankfurt: Wochenschau Verlag 2018.

2017

  • Bernhard, Roland/ Christoph Kühberger (Hrsg.): „Kompetenzorientierung in Schulbüchern – Aufgaben als Motoren“ Themenheft der Zeitschrift Erziehung und Unterricht 2017.
  • Bernhard, Roland/ Hinz, Felix/ Maier, Robert (Hrsg.): Luther und die Reformation in internationalen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2017 (peer reviewed, funded by the FWF).
  • Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph (Hrsg.): Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern – von Marathon bis zum Élysée-Vertrag. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2017 (peer reviewed, funded by the FWF).

2015

  • Kühberger, Christoph / Mittnik, Philipp (Hrsg.): Empirische Schulgeschichtsbuchforschung in Österreich. Innsbruck/Wien: StudienVerlag 2015.

Artikel und Beiträge

2018

  • Bernhard, Roland: Fragebogenentwicklung anhand qualitativer Daten in einem Mixed-Methods-Research-Design. Eine geschichtsdidaktische Perspektive zu historischem Denken und Schulbuchnutzung. In: Bramann, Christoph/ Kühberger, Christoph/ Bernhard, Roland/ (Hrsg.): Historisches Denken lernen mit Schulbüchern. Frankfurt: 2018 (in Druck).
  • Bramann, Christoph / Kühberger, Christoph / Bernhard, Roland: Historisch Denken lernen mit Schulbüchern. Einführung. In: Dies. (Hrsg.), Historisch Denken lernen mit Schulbüchern. Frankfurt: Wochenschau Verlag 2018 (im Druck).
  • Bramann, Christoph: Historisch Denken Lernen mit Schulbuchaufgaben? Medienspezifische Analyse von Arbeitsaufträgen in österreichischen Geschichtsschulbüchern. In: Bramann, Christoph / Kühberger, Christoph / Bernhard, Roland (Hrsg.), Historisch Denken lernen mit Schulbüchern. Frankfurt: Wochenschau Verlag 2018 (im Druck).
  • Eigler, Nikolaus / Kühberger, Christoph: Zur kompetenzorientierten Einbindung von Bildern in Geschichtsschulbüchern – eine geschichtsdidaktisch kategoriale Erschließung am Beispiel des Themenbereiches Nationalsozialismus und Holocaust. In: Bramann, Christoph / Kühberger, Christoph / Bernhard,  Roland (Hrsg.), Historisch Denken lernen mit Schulbüchern. Frankfurt: Wochenschau Verlag 2018 (im Druck).

2017

  • Bernhard, Roland/ Christoph Kühberger: Kompetenzorientierung im Schulbuch – Aufgaben als Motoren. Eine Einführung zum Schwerpunkt. In: Bernhard, Roland/ Christoph Kühberger (Hrsg.): „Kompetenzorientierung in Schulbüchern – Aufgaben als Motoren“ Themenheft der Zeitschrift Erziehung und Unterricht 2017 (in Druck)
  • Bernhard, Roland: Visual literacy – theoretische Überlegungen und empirische Befunde über Lernaufgaben zu Bildern im Geschichtsunterricht. In: Bernhard, Roland/ Kühberger, Christoph (Hrsg.): „Kompetenzorientierung in Schulbüchern – Aufgaben als Motoren“ Themenheft der Zeitschrift Erziehung und Unterricht 2017 (in Druck).
  • Bernhard, Roland u.a.: Qualitätsentwicklung in der Lehrer/innenbildung. Lehrportfolios und Teaching Analysis Poll zur Förderung eines demokratischen Lernklimas. In: phscript 2017 (in Druck.
  • Bernhard, Roland: Are Historical Thinking Skills important to history teachers? Some findings from a qualitative interview study in Austria. In: International Journal of Historical Learning, Teaching and Research, 2017, 29-39.
  • Bernhard, Roland: „Sensation statt reflektiertes Geschichtsbewusstsein“ – Deutungsmuster zu Hexenverfolgungen im Kontext von Katholizismus und Protestantismus in aktuellen österreichischen Geschichtsschulbüchern. In: Bernhard, Roland/ Hinz, Felix/ Maier, Robert (Hrsg.): Luther und die Reformation in internationalen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2017.
  • Bernhard, Roland, Felix Hinz, Robert Maier: Multiperspektive Zugänge zur Reformation in der Geschichtskultur. In: Bernhard, Roland/ Hinz, Felix/ Maier, Robert (Hrsg.): Luther und die Reformation in internationalen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2017 (peer reviewed).
  • Bernhard, Roland / Felix Hinz: „Sinnbildung statt Sinnstiftung“ durch historisches Denken. Umgang mit religiösen Konflikten wie der Reformation im Geschichtsunterricht. In: Bernhard, Roland/ Hinz, Felix/ Maier, Robert (Hrsg.): Luther und die Reformation in internationalen Geschichtskulturen. Perspektiven für den Geschichtsunterricht. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2017 (peer reviewed).
  • Bernhard, Roland: Ästhetische und politische Sinnbildungsstrategien in der Geschichtskultur – Historisches Lernen mit dem Mythos Martin Behaim. In: Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph (Hrsg.): Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern – von Marathon bis zum Élysée-Vertrag. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2017, 91-116 (peer reviewed).
  • Bernhard, Roland / Grindel, Susanne / Hinz, Felix / Kühberger, Christoph: Mythen als Orientierungsangebote im Schulbuch. Einleitung der Herausgeber. In: Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph (Hrsg.): Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern – von Marathon bis zum Élysée-Vertrag. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2017, 7-9.
  • Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph: Mythen als Orientierungsangebote im Schulbuch. In: Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph (Hrsg.): Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern – von Marathon bis zum Élysée-Vertrag. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2017, 7-10 (peer reviewed).
  • Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Meyer-Hamme, Johannes: Was ist ein historischer Mythos? Versuch einer Definition aus kulturwissenschaftlicher und geschichtsdidaktischer Perspektive. In: Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph (Hrsg.): Geschichtsschulbücher und ihre Mythen in Europa. Von Marathon bis zum Elysée-Vertrag. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2017, 11-31 (peer reviewed).
  • Bramann, Christoph: Tagungsbericht: Triangulation in History Education Research. 11.05.2017–12.05.2017, Salzburg, in: H-Soz-Kult 01.08.2017.
  • Bramann, Christoph: Arbeiten mit dem Geschichtsschulbuch? Anmerkungen zur paradoxen Stellung eines Leitmediums in Unterricht und Lehrkräfteausbildung. In: ph.script 12 (2017), 69-76.
  • Kühberger, Christoph: Hitler-Mythen in österreichischen Schulgeschichtsbüchern. Qualitative und quantitative Aspekte zum Problem der Personalisierung. In: Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph (Hrsg.): Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern – von Marathon bis zum Élysée-Vertrag. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht unipress 2017, 185-211.
  • Kühberger, Christoph: Intertextual and multi-modal construction of history via textbooks and its reception. In: Lehmann, Katja / Werner, Michael / Zabold, Stefanie (Hrsg.): Historisches Denken jetzt und in Zukunft. Wege zu einem theoretisch fundierten und evidenzbasierten Umgang mit Geschichte. Berlin u. a.: Lit Verlag 2017, 67-82.

2016

  • Bernhard, Roland: Lernaufgaben zur Förderung historischer Denkprozesse. Normative Richtlinien für Geschichtsschulbücher und deren Implementierung in Österreich In: Matthes, Eva / Schütze, Sylvia (Hrsg.): Schulbücher auf dem Prüfstand – Textbooks under Scrutiny. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, Julius 2016, 243-253.
  • Bernhard, Roland: “Be welcome in your country my lords” – The story of Quetzalcóatl and the Spanish gods in textbooks as a Spanish construction to justify the Conquest. In: International Journal of Historical Learning, Teaching and Research 13.1, 2016.
  • Bramann, Christoph: Tagungsbericht: Historisch denken lernen mit Schulbüchern, 23.09.2016 – 24.09.2016 Salzburg, in: H-Soz-Kult, 08.12.2016.

2015

  • Bernhard, Roland: Galileo Galilei, der Wandel des Weltbildes und die Meistererzählung von der „wissenschaftliche Revolution“ in Bildungsmedien und Wissenschaft. In: Geschichte für heute  4, 2015, 50-59.
  • Bernhard, Roland: Autorentext, Bilder, Quellen – Analyse von Triftigkeit auf verschiedenen Ebenen in Schulbuchnarrationen. In: Kühberger, Christoph / Mittnik, Philipp (Hrsg.): Empirische Schulgeschichtsbuchforschung in Österreich. Innsbruck/Wien: StudienVerlag 2015, 135-155.
  • Kühberger, Christoph: Welt- und globalgeschichtliche Aspekte in österreichischen Geschichtsschulbüchern. In: Kühberger, Christoph / Mittnik, Philipp (Hrsg.): Empirische Schulgeschichtsbuchforschung in Österreich. Innsbruck/Wien: StudienVerlag 2015, 57-71.
  • Mittnik, Philipp / Kühberger, Christoph: Geschichtsschulbuchforschung in Österreich. Splitter der rezenten Entwicklung. In: Kühberger, Christoph / Mittnik, Philipp (Hrsg.): Empirische Schulgeschichtsbuchforschung in Österreich. Innsbruck/Wien: StudienVerlag 2015, 9-17.
  • ENGLISH English
  • News
    Das Paper "The disabling effect of enabling social policies on organizational career management" von Astrid Reichel (Professorin für Human Resource Management an der PLUS) et al. wurde beim Academy of Management Meeting 2019, der mit über 10.000 TeilnehmerInnen weltweit größten und wichtigsten Management Konferenz, mit dem Emerald Best International Symposium Award ausgezeichnet.
    Univ.Doz. Dr. Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut erhielt die Medaille am 31. Oktober im Rahmen der Schlussveranstaltung der von ihr kuratierten Ausstellung "Fernab der Heimat - in der Heimat Schicksale armenischer Kriegsgefangener im Ersten Weltkrieg" am Genozid-Museum-Institut in Jerevan/Armenien.
    Die Salzburger Historikerin Christina Antenhofer wurde kürzlich zum Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (Historische Klasse) ernannt.
    Zum Windersemester 2019/20 berief die Universität Salzburg fünf neue UniversitätsprofessorInnen: Michael BLAUBERGER, Politik der Europäischen Union, Politikwissenschaft und Soziologie (+ DZ SCEUS), Alexander SOKOLICEK, Klassische Archäologie, Altertumswissenschaften, Ulrike GREINER, Professionsforschung und LehrerInnenbildung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken, School of Education, Margit REITER, Europäische Zeitgeschichte.
    Sozialpädagogik zwischen Hilfe, Kontrolle, Strafe und Zwang
    Vom 5. bis 22. November 2019 lädt Südwind in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg ExpertInnen zum Thema globale Ungleichheiten ein und bietet ein vielfältiges Programm: 13 Veranstaltungen der Reihe "REDUCE INEQUALITIES global denken - nachhaltig handeln" setzen sich aus verschiedenen Perspektiven mit globalen Fragen und deren Wechselwirkung mit der lokalen und individuellen Ebene auseinander.
    Eine internationale Tagung, 13.–15. November 2019, veranstaltet von SALZBURG MUSEUM und UNIVERSITÄT SALZBURG, Tagungsleitung: Univ.-Prof. Dr. Christoph Kühberger
    Am: 14.11.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 207 der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
    Priv.-Doz. Dr. Matthias Kropf hält am 15. November 2019 um 14 Uhr im HS 421 der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstrasse 34, einen Gastvortrag zum Thema "Phylogeographical Studies of selected Steppe Plants in the Pannonian and Western Pontic Region". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Margit Reiter, seit WS 2019 neue Professorin für Europäische Zeitgeschichte am Fachbereich Geschichte präsentiert am 20. November ihr neues Buch "Die Ehemaligen" im HS 381, GesWi, Rudolfskai 42.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Die jährlich stattfindende interdisziplinäre Fachtagung des Wissensnetzwerks Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt findet dieses Jahr am Donnerstag, 21.11.2019, zum Thema "Die Arbeit ist immer und überall - Mobiles Arbeiten und seine Folgen" auf der Edmundsburg statt.
    Der FB KoWi lädt Sie sehr herzlich zum Gastvortrag zum Thema How News Use is Changing Across the World - Vortrag von Dr. Richard Fletcher – Reuters Institute, University of Oxford .
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Der Fachbereich Linguistik lädt alle Interessierten ein zur Teilnahme an der 45. Österreichische Linguistiktagung. Die Veranstaltung findet am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal statt. Die Frist zur Registrierung zu den regulären Teilnahmegebühren in Höhe von 40 bzw. 15 Euro (für Studierende und taube TeilnehmerInnen) wurde bis zum 07.11.2019 verlängert.
  • Veranstaltungen
  • 13.11.19 Bestsellerautor Bernhard Aichner präsentiert seinen neuesten Thriller „DER FUND“
    14.11.19 Symposion "Wirtschaftliche Betrachtungsweise"
    14.11.19 Maibaum 4.0 – Unsere kulturelle Zukunft am Land
    14.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen - Geschichte vor Ort. Geschichtsforschung und Geschichtsdarstellung im Salzburger Freilichtmuseum. Von einer Hausübertragung bis zur Dokumentation des frühen ländlichen Fremdenverkehrs in Salzburg
    14.11.19 Salzburger Juristische Gesellschaft
    14.11.19 Group Singing: Positive Intervention in the Lives of People with Parkinson’s / Positive Auswirkungen des Chorgesangs auf Patientinnen und Patienten mit Parkinson
    15.11.19 Symposion "Wirtschaftliche Betrachtungsweise"
    15.11.19 Group Singing: Positive Intervention in the Lives of People with Parkinson’s / Positive Auswirkungen des Chorgesangs auf Patientinnen und Patienten mit Parkinson
    15.11.19 Phylogeographical studies of selected steppe plants in the Pannonian and Western Pontic region
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg