Herzlich Willkommen am Fachbereich Biowissenschaften!

Forschungsgeleitete Lehre auf internationalem Niveau ist eines der herausragenden Kennzeichen akademischer Ausbildung. Am Fachbereich Biowissenschaften werden wir diesem Anspruch gerecht, indem unsere Studierenden an vielfältige aktuelle Forschungsthemen herangeführt werden und unter Einsatz eines breiten methodischen und technologischen Spektrums aktiv mitarbeiten.

Die derzeit 35 Arbeitsgruppen des Fachbereichs untersuchen drängende Fragen in vier übergeordneten Forschungsgebieten, Immunologie in Allergie und Krebs, Alterns und Stressforschung, Ökologie und Evolution, sowie strukturelle und funktionelle Biomolekülforschung. In interdisziplinär arbeitenden Teams bündeln wir unsere Expertisen in standortweiten Technologieplattformen. Die Ergebnisse unserer Arbeit publizieren wir in international begutachteten Journalen und setzen diese mithilfe vielfältiger Kooperationen mit Partnern aus Klinik und Industrie in die Praxis um.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fachbereichsleitung

Fachbereichsleiter Univ.-Prof. Dr. Fritz Aberger
Stellvertreterin Assoz. Prof. Dr. Iris Gratz
Stellvertreter Univ.-Prof. Dr. Jan Habel
Stellvertreterin Univ.-Prof. Dr. Angela Risch
Stellvertreter Assoz. Prof. Mag. Dr. Peter Steinbacher

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes                        

  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg