Tag der Universität

Young Investigators Award

The objective of the Young Investigator Award is to honor and support up-coming researchers at the university of Salzburg. During this event early career scientists have the opportunity to present their scientific work and compete with each other for prizes awarded to the best 9 presentations.

The evaluation & presentation is performed in three topic areas: 

  • LAW & ECONOMICS       
  • ARTS & HUMANITIES      
  • NATURAL & LIFE SCIENCES

Within the three topic groups prizes will be awarded to the best 3 presentations:

  • 1st prize: € 300         
  • 2nd prize: € 200        
  • 3rd prize: € 100
Preisträgerinnen und Preisträger Young Investigators Award 2017

Young Investigators Award Winners 2017

1st prize

ARTS & HUMANITIES Julia Krebs, BA. MSc. Neuronale Verarbeitung von Argument-Relationen in der Österreichischen Gebärdensprache (ÖGS)
LAW & ECONOMICS Mag. Lisa Lechner All About Trade? Causes and Consequences of Social, Political, and Environmental Standards in Preferential Trade Agreements
NATURAL & LIFE SCIENCES Dr. Christine Blume A clue to consciousness? Significance of circadian rhythms in severely brain‐injured patients

2nd prize

ARTS & HUMANITIES James Wilhelm European Integration or Immigration: Which Matters for Voters?
LAW & ECONOMICS Dr. Marcus W.A. Sonnberger Die Spürbarkeit im europäischen Kartellrecht
NATURAL & LIFE SCIENCES Christina Sternberg, MSc. Cooperation of oncogenic signaling pathways promotes skin tumor development

3rd prize

ARTS & HUMANITIES Mag. Erich Erker Exodus aus Salzburg: Die Medaillen zur Salzburger Protestanten‐Emigration von 1731/32 und ihre kunst- und kulturhistorische Bedeutung
LAW & ECONOMICS

Matthias Bernhardt, MSc.

Christian Kandler, LL.M.

Rendite‐ und Volatilitätsspillover‐Effekte in Agrarrohstoffmärkten


Steuerliche Behandlung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) in Österreich: empirische Evidenz und Entwicklungspotenziale

NATURAL & LIFE SCIENCES

Dipl. Math. Andreas Byfut

Johannes Schneider, MSc.

Simulation thermomechanischer Deformationen bei der NC‐Fräsbearbeitung

Towards functional hybrids: adsorption, ordering and metalation of porphyrins on metal oxide nanoparticles

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 04.11.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg