Dr. Timo Fleischer

Leitung der AG Didaktik der Chemie

Telefon: +43 (0) 662 / 8044 - 7332

Raum: 3.051

Weitere Funktionen: Leitung RECC Salzburg, Leitung EXBOX-Digital, Leitung ChemGerLab-VR, Aufbau MINT:labs Science City Itzling, Mitarbeit Curricularkommission Fachgruppe Lehramt Chemie

Forschungsprofil

Curriculum Vitae

Seit 11/2017: Universität Salzburg, School of Education, Didaktik der Naturwissenschaften

  • Leitung der AG Didaktik der Chemie

10/2013 – 10/2017: TUM School of Education, Professur für Fachdidaktik Life Sciences (Promotion)

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Fachdidaktik Life Sciences (Chemiedidaktik)
  • Dissertation: Untersuchung der chemischen Fachsprache unter besonderer Berücksichtigung chemischer Repräsentationen (Professur für Fachdidaktik Life Sciences, Prof. Dr. Claudia Nerdel)

04/2016 – 08/2017: TUM School of Education, Professur für Fachdidaktik Life Sciences (Junior-Fellowship)

  • Junior-Fellow des Kolleg Didaktik:digital der Joachim Herz Stiftung

10/2011 – 09/2013: Universität Kiel (Master of Education)

  • Master of Education (Geographie, Chemie)

10/2007 - 09/2011: Universität Kiel (Bachelor of Science)

  • Bachelor 2-Fächer, Profil Lehramt an Gymnasien (Geographie, Chemie)

Forschungsinteressen

  • Lernwirksamkeit digitaler Medien in der Lehramtsausbildung und im Chemieunterricht.
  • Entwicklung digitaler Lehr- und Lernmaterialien für den Chemieunterricht und das Chemiestudium.
  • Lehren und Lernen mit digitalen Medien mit Bezug zum Unterrichtsfach Chemie.
  • Experimentieren und Modellieren in der Lehramtsausbildung und im Chemieunterricht.
  • Lehren und Lernen der chemischen Fachsprache mit chemischen Repräsentationen.

Auszeichnungen

Publikationen

von Kotzebue, L., & Fleischer, T. (2020). Experimentieren mit digitalen Sensoren - Unsichtbares sichtbar machen. In S. Becker, J. Meßinger-Koppelt, & C. Thyssen (Hrsg.), Digitale Basiskompetenzen - Orientierungshilfe und Praxisbeispiele für die universitäre Lehramtsausbildung in den Naturwissenschaften (S. 58-61). Hamburg: Joachim Herz Stiftung Verlag. Download

Fleischer, T., Deibl, I., Strahl, A., Moser, S., Maier, S. C., & Zumbach, J. (2020). EXBOX-Digital – Praxisorientiertes Unterrichtskonzept zum Einsatz digitaler Medien im Chemie- und Physikunterricht. In J. Zumbach, G. Maresch, T. Fleischer, & A. Strahl (Hrsg.), Neue Impulse in der Naturwissenschaftsdidaktik (Band 8, S. 211-223). Münster: Waxmann.

Fleischer, T., Virtbauer, L., & Strahl, A. (2020). Experimente im Biologie-, Chemie-, und Physikunterricht – Kompetenzen und Einstellungen von angehenden Lehrkräften. In J. Zumbach, G. Maresch, T. Fleischer, & A. Strahl (Hrsg.), Neue Impulse in der Naturwissenschaftsdidaktik (Band 8, S. 225-238). Münster: Waxmann.

Havlena, S. A., Suppert, S., Fleischer, T., & Strahl, A. (2020). Verwendung von Literaturstellen als Ankermedien im Chemie- und Physikunterricht. In J. Zumbach, G. Maresch, T. Fleischer, & A. Strahl (Hrsg.), Neue Impulse in der Naturwissenschaftsdidaktik (Band 8, S. 239-252). Münster: Waxmann.

Zumbach, J., Maresch, G., Fleischer, T., & Strahl, A. (2020). Neue Impulse in der Naturwissenschaftsdidaktik. In J. Zumbach, G. Maresch, T. Fleischer, & A. Strahl (Hrsg.), Neue Impulse in der Naturwissenschaftsdidaktik (Band 8, S. 9-12). Münster: Waxmann.

Zumbach, J., Maresch, G., Fleischer, T., & Strahl, A. (Hrsg.) (2020). Neue Impulse in der Naturwissenschaftsdidaktik. (Salzburger Beiträge zur Lehrer/innen/bildung: Der Dialog der Fachdidaktiken mit Fach- und Bildungswissenschaften). Münster: Waxmann.

Fleischer, T., Maier, S. C., Deibl, I., Moser, S., Strahl, A., & Zumbach, J. (2020). Innovative Experimentierboxen für den Chemie- und Physikunterricht. In S. Habig (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Kompetenzen in der Gesellschaft von morgen (S. 963-966). Essen: Universität Duisburg-Essen 2020 (Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik; 40).

Suppert, S., Havlena, S. A., Fleischer, T., & Strahl, A. (2020). Chemie und Physik in belletristischer Literatur: Kontextorientierung. In S. Habig (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Kompetenzen in der Gesellschaft von morgen (S. 570-573). Essen: Universität Duisburg-Essen 2020 (Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik; 40).

Fleischer, T., Virtbauer, L., & Strahl, A. (2020). Experimente im NAWI-Unterricht - Kompetenzen angehender Lehrkräfte. In S. Habig (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Kompetenzen in der Gesellschaft von morgen (S. 848-851). Essen: Universität Duisburg-Essen 2020 (Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik; 40).

Fleischer, T., & Meßinger-Koppelt, J. (2018). Lernvideos im Chemieunterricht – Motivation zu selbstständigem Lernen. MINT Zirkel 7(2), 12.

Fleischer, T., & Nerdel, C. (2018). Videotutorials als Lehr-Lernmedium in der Chemiedidaktik. In C. Maurer (Hrsg.), Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht- normative und empirische Dimensionen (S. 542-545). Regensburg: Universität Regensburg 2018 (Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik; 38).

Fleischer, T., & Nerdel, C. (2018). Selbsterstellte Lernvideos für den Chemieunterricht – Der Zusammenhang von Stoff- und Teilchenebene. In J. Meßinger-Koppelt, & J. Maxton-Küchenmeister (Hrsg.), Naturwissenschaften Digital – Toolbox für den Unterricht (S. 72-75). Hamburg: Joachim Herz Stiftung Verlag. Download

Fleischer, T. (2017). Untersuchung der chemischen Fachsprache unter besonderer Berücksichtigung chemischer Repräsentationen. In H. Niedderer, H. Fischler, & E. Sumfleth (Hrsg.), Studien zum Physik- und Chemielernen (Band 244). Berlin: Logos Verlag.

Fleischer, T., & Nerdel, C. (2017). Lernvideos in der Chemiedidaktik – der Zusammenhang von Stoff- und Teilchenebene. In J. Meßinger-Koppelt, S. Schanze, & J. Groß (Hrsg.), Lernprozesse mit digitalen Werkzeugen unterstützen - Perspektiven aus der Didaktik naturwissenschaftlicher Fächer (S. 207 - 219). Hamburg: Joachim Herz Stiftung Verlag. Leseprobe

Wissenschaftliche Vorträge

Fleischer, T., & von Kotzebue, L. (2020). Experimentieren mit digitalen Sensoren – Unsichtbares sichtbar machen. Digitale Basiskompetenzen in der universitären Lehramtsausbildung für die Naturwissenschaften, Hamburg (online).

Fleischer, T., & Suppert, S. (2019). 100 Jahre elementare Weltordnung – Chemie. Vortragsreihe zum UNESCO-Jahr des Periodischen Systems der Elemente für Schüler*innen, Lehrer*innen und Studierende im Haus der Natur, Salzburg.

Fleischer, T., Maier, S., Deibl, I., Moser, S., Kriegseisen, J., Strahl, A., & Zumbach, J. (2019). EXBOX-Digital – Digitale Experimentierboxen für den Chemie- und Physikunterricht. MINT & Industrie 4.0 Fachtagung 2019, Salzburg.

Deibl, I., Fleischer, T., Maier, S., Moser, S., Strahl, A., & Zumbach, J. (2019). EXBOX-Digital - Entwicklung und Evaluation von digitalen Experimentierboxen für den Chemie- und Physikunterricht. Oberseminar der Professur für Formelles und Informelles Lernen, München.

Zumbach, J., Deibl, I., Geiger, V., Strahl, A., & Fleischer, T. (2018). Metakognitive Unterstützungshilfen beim Lernen mit instruktionalen Filmen. 51. DGPs-Kongress, Frankfurt am Main.

Geiger, V., Zumbach, J., Deibl, I., Strahl, A., & Fleischer, T. (2018). Effects of Metacognitive Support in Learning from Film. EARLI SIG 6 & 7 conference, Bonn.

Fleischer, T. (2018). Lernvideos und Augmented Reality in der Chemiedidaktik. Special Interest Meeting: Digitales Lernen in den Naturwissenschaften, München.

Fleischer, T., & Nerdel, C. (2017). Übersetzungsfähigkeiten im Kontext chemischer Repräsentationen. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Regensburg.

Fleischer, T., & Nerdel, C. (2016). Übersetzungsfähigkeiten von ikonischen in symbolische Repräsentationen. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Zürich.

Fleischer, T., & Nerdel, C. (2015). Aspekte der Representational competence im Fach Chemie. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Berlin.

Fleischer, T., & Nerdel, C. (2015). Development of a model for assigning chemical symbols as models in the context of external representations. 11th Conference of the European Science Education Research Association (ESERA), Helsinki.

Wissenschaftliche Posterpräsentationen

Fleischer, T., Tatzgern, M., Deibl, I., & Zumbach, J. (2020). Virtual Reality Chemielabor für Labor- und Gerätekunde. Virtuelle Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP) 2020 (online).

Suppert, S., Fleischer, T., & Strahl, A. (2020). Belletristische Literatur als Ankermedium im Chemieunterricht. Virtuelle Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP) 2020 (online).

Fleischer, T., Maier, S., Deibl, I., Moser, S., Dumböck, B., Strahl, A., & Zumbach, J. (2019). Innovative Experimentierboxen für den Chemie- und Physikunterricht. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Wien.

Strahl, A., Virtbauer, L., & Fleischer, T. (2019). Experimente im NAWI-Unterricht – Kompetenzen angehender Lehrkräfte. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Wien.

Suppert, S., Havlena, S. A., Fleischer, T., & Strahl, A. (2019). Chemie und Physik in belletristischer Literatur - Kontextorientierung. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Wien.

Maier, S., Deibl, I., Fleischer, T., Moser, S., Strahl, A., & Zumbach, J. (2019). EXBOX-Digital - Neue Wege beim Experimentieren im Chemie- und Physikunterricht. ÖFEB-Kongress 2019, Linz.

Fleischer, T., & Zumbach, J. (2018). Digitales Lernsetting für das VSEPR Modell. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Kiel.

Fleischer, T., & Nerdel, C. (2017). Videotutorials als Lehr-Lernmedium in der Chemiedidaktik. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Regensburg.

Fleischer, T., & Nerdel, C. (2017). Einsatz von Tablets in der Chemiedidaktik - Der Zusammenhang von Stoff- und Teilchenebene. Fellow-Treffen Kolleg Didaktik:digital der Joachim Herz Stiftung, Hamburg.

Fleischer, T., & Nerdel, C. (2015). Development of a model for assigning chemical symbols as models in the context of external representations. 1st Summer School der TUM School of Education, München.

  • ENGLISH English
  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg