Abgeschlossene Masterarbeiten:

 

Raphaela Dirnberger: Quartierökologie und Verhalten Kleiner Hufeisennasen (Fledermaus, Rhinolophus hipposideros) im Wochenstubenquartier (2016) Ko-Betreuung: Dr. Guido Reiter (Arge NATURSCHUTZ, Gemeinde Feistritz, Kärnten)

Bastian Partzsch: Mixed-quality Datasets in Habitat modelling - A Case Study for Swiss Herptiles (2015) Ko-Betreuung: Dr. Andreas Maletzky

Cornelia Erkner: Entwicklung von Experimenten für den Schulunterricht (2015) Ko-Betreuung: Prof. Ulrike Unterbruner (School of Education)

Stefanie Mühl: Der Europäische Biber (Castor fiber)- Entwicklung und Evaluierung einer neuen Methode zur Bestimmung des Konfliktpotentials zwischen Biber und Menschen am Chiemsee (Deutschland)(2014) Ko-Betreuung: Gerhard Schwab, MSc.

Anita Maria Hartheuer: Untersuchungen zu einer allochthonen Population der Mauereidechse (Podarcis muralis) am Bahnhof Steindorf bei Strasswalchen (Salzburg-Umgebung; Österreich)(2014) Ko-Betreuung: Dr. Andreas Maletzky

Locker Valentina: Über das Aggressionsverhalten von Mandschurenkranich (Grus japonensis) und Grauer Kronenkranich (Balearica regulorum) während der Balz in Abhängigkeit von der Haltung in menschlicher Obhut. (2014) Ko-Betreuung: Dr. Slotta-Bachmayr, Tiergarten Wels

Mario Lindlbauer: Limnologie ausgewählter Kleinseen in Salzburg (2014) Ko-Betreuung: Dr. Peter Schaber

Vera Wanz: Untersuchungen zur Durchwanderbarkeit der Kleinen Drau und ihrer Eignung als Reproduktionsstätte für Kieslaicher (2014) Ko-Betreuung: Dr. Kurt Treaer, Kärtner Seenforschungsinsitut

Peter Kaufmann: Verbreitung und Gefährdung von Kleinem Wasserfrosch (Pelophylax lessonae), Seefrosch (Pelophylax ridibundus) und Teichfrosch (Pelophylax esculentus) im Bundesland Salzburg (2014) Ko-Betreuung: Dr. Maletzky

Lisa Karlhuber: Die Biodiversitätsdatenbank des Hauses der Natur (Salzburg) als Grundlage zur Erfüllung naturschutzrechtlicher Vorgaben aller Art - eine kritische Betrachtung aus Sicht der Herpetofauna (2014) Ko-Betreuung: Mag. Kyek, Haus der Natur

Marc Stickler: The mechanisms underlying social bonds in female chacma baboons (2014)

Philipp Pollhammer: Mobilität und Aktivität von Steinkrebsen (Austropotamobius torrentium, Schrank 1803) Videobasierte Analysen im Obergraben bei St. Koloman, Salzburg (2013) Ko-Betreuung: Dr. Robert Patzner

Barbara Brandner: Restrukturierung der Glan (SALZBURG): Monitoring der Restrukturierungsmaßnahmen mittels Makrozoobenthos (2013) Ko-Betreuung: Dr. Robert Patzner

Martina Winkler: Characterisation of Oscillatoria spongeliae, the main component of 'Red-Slim-Algae', a biofilm covering hard coral formations of marin aquaria. (2013) Ko-Betreuung: Tom Battin, Universität Wien

Susanne Ramadani: Evaluierung der Callitrichidae-Haltung im Tiergarten Wels, angelehnt an die EAZA-Haltungsrichtlinien, unter Berücksichtigung von haltungsspezifischen bzw. verhaltensverändernden Faktoren (2013) Ko-Betreuung: Dr. Slotta-Bachmayr, Tiergarten Wels

Miriam Berger: Wildkatzenhaltung in menschlicher Obhut unter besonderer Berücksichtigung der Jungenaufzucht (2012) Ko-Betreuung: Dr. Slotta-Bachmayr, Tiergarten Wels

Walpurga Schwaighofer: Die Herpetofauna und ihre Lebensräume bei Mondsee/ Oberösterreich/ Austria Bewertung des Raumwiderstandes und Abschätzung der Konnektivität (2012) Ko-Betreuung: Mag. Kyek, Haus der Natur, Salzburg, Dr. Maletzky

Barbara Lorenz: Radiotelemetrie und Populationsstruktur der Äskulapnatter (Zamenis longissimus, Laurenti, 1768) im Untersuchungsgebiet Salzburg Süd bis Kuchl (2012) Ko-Betreuung: Mag. Kyek, Haus der Natur, Salzburg, Dr. Maletzky

Bettina Hofer: Phylogeny of Polynucleobacter Endosymbionts of Euplotes spp. (2012) Ko-Betreuung: Dr. Martin Hahn, Institut für Limnologie, Mondsee

Monika Cirl: Makrozoobenthos - Bestand vor dem Kraftwerk Urstein in der Salzach, der Königsseeache und im Staubereich (nach der Gewässervermischung) (2012) Ko-Betreuung: Dr. Robert Patzner

Stephanie Hartwig: Radiotelemetrische Untersuchungen zu Lebensraumnutzung und Kartierung der Äskulapnatter (Zamenis longissimus LAURENTI, 1768) im Salzachtal zwischen Salzburg-Süd und Kuchl (Bundesland Salzburg) (2012) Ko-Betreuung: Mag. Kyek, Haus der Natur, Salzburg, Dr. Maletzky

Sophia Schärfl: Euplotes spp. and Polynucleobacter sp. in small running waters-a symbiontic relationship (2010) Ko-Bertreuung: Dr. Martin Hahn, Institut für Limnologie, Mondsee

Katharina Hornberger: Optimierung der Haltungsbedingungen des Afrikanischen Marabus (Leptoptilos crumeniferus) im Rahmen des ESB (2010) Ko-Bertreuung: Dr. Slotta-Bachmayr, Tiergarten Wels

Uschi Reinthaler-Lottermoser: Analysis of the distribution of the Alpine Salamander in Austria using a community based approach (2010) Ko-Bertreuung: Univ. Prof. R. Schwarzenbacher

Magdalena Meikl: Collection of Fire Salamander (Salamandra salamandra) distribution data in Austria using a new, community based approach (2010) Ko-Bertreuung: Univ. Prof. R. Schwarzenbacher

Christine Blatt: Steuernde Umweltparameter der Habitatnutzung von Wühlmäusen (Arvicolinae) im Naturwald und auf Flächen mit Holzeinschlag. Am Beispiel der Rötelmaus (Chionomys glareolus), Erdmaus (Microtus agrestis) und Kurzohrmaus (M. subterraneus) (2009) Ko-Bertreuung: Dr. Jörg Müller, Nationalparkverwaltung Bayrischer Wald

Stefan Resch: Ein Vergleich von Flächennutzung, Abundanzen und Anpassungen heimischer Spitzmausarten (Soricidae) an ökologische Faktoren einer Windwurfzone. Am Beispiel des Nationalparks Bayerischer Wald (2009) Ko-Bertreuung: Dr. Jörg Müller, Nationalparkverwaltung Bayrischer Wald

Maria Huber: Experiments on interspecific aggressive behaviour in two of Great Britain´s invasive crayfish species, Pacifastacus leniusculus and Procambarus clarkii (2009) Ko-Bertreuung: Prof. Grey, Prof.Gurnell, Queen Mary University of London

Regina Brandstätter: Mixotrophy in flagellates and ciliates-a comparison between two contrasting subalpine ponds (2008)

Thomas Scheuerl: Metabolic and Ecoogical Characterisation of the Genome-Sequenced Bacterium Polynucleobacter necessarius subsp. asymbioticus strain QLW-P1DMWA-1T by Ecophysiological Investigations (2008) Ko-Bertreuung: Dr. Martin Hahn, Insitut für Limnologie, Mondsee

Gudrun Trinker: The impact of a depth-gradient on the microeukaryotes in the Framvaren Fjord (Norway) (2007)

Robert Rieser: Effect of the plankton community composition on the importance of protistan mixotrophy (2006)

Elke Neubacher: Detection of invested nitrifying bacteria in food vacuoles of ciliates using FISH. (2005)

 

Abgeschlossene Dissertationen:

 

Thomas Scheuerl: Evolutive Konsequenzen asexueller Reproduktion bei Rotatorien Ko-Bertreuung: Dr. Claus-Peter Stelzer, Limnologisches Institut, Mondsee

Mario Prast: Studies on the impact of food web effects on nitrification in aquatic sediments. (2007)

Karen Stumm: Untersuchungen zur Diversität und Funktion von benthischen Mikroalgen und Protozoen im Nahrungsnetz mariner und limnischer Sedimente. (2006)

Yanli Lei: Taxonomic investigations of soil ciliates (protozoa,ciliphora) and ecological investigations of ciliates from marine waters, sediments and salt ponds. (2005)

Stefanie Moorthi: Bedeutung mixotropher Protisten in ufernahen Sedimenten ( 2003)

  • News
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst im Jänner und Februar 2021 insgesamt drei Online-Vorträge:
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    Prof. Dr. Hans van Ess (Vizepräsident der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor am Institut für Sinologie) mit dem Thema "Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert" am Dienstag, den 19. Januar 2021 um 18:00 Uhr.
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Knochen haben die außergewöhnliche Eigenschaft sich an äußere mechanische Einflüsse anzupassen und gezielt dort neues Material aufzubauen, wo es am dringendsten benötigt wird. Bereiche, die nur schwachen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden hingegen abgebaut.
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 19.01.21 Pecha Kucha - Ideen kurz & knackig präsentieren
    19.01.21 Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert
    20.01.21 Das doing menstruation in der Gesellschaft der Nachhaltigkeit
    20.01.21 Wie wirkt Musik?
    21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg