Austrian Team

Univ.-Prof. Dr. Laurence Cole
Professor of Austrian History, University of Salzburg.
Key publications
· Laurence Cole, Military Culture and Popular Patriotism in Late Imperial Austria, Oxford 2014. 
·        Laurence Cole / Christa Hämmerle / Martin Scheutz, eds., Glanz – Gewalt – Gehorsam. Militär und Gesellschaft in der Habsburgermonarchie (1800-1918), Bochum 2011. ·         Laurence Cole, »Für Gott, Kaiser und Vaterland«. Nationale Identität der deutschsprachigen Bevölkerung Tirols 1860-1914, Frankfurt a. M. / New York 2000.

Mag. Dr. Verena Moritz
Head of the FWF-project “POWs in Austria-Hungary” at the Austrian State Archives, Lecturer at the University of Vienna. 

Key publications:
·         Verena Moritz / Hannes Leidinger, Oberst Redl. Der Spionagefall – Der Skandal – Die Fakten, St. Pölten / Salzburg / Wien 2012.
·         Verena Moritz / Barry McLoughlin / Hannes Leidinger, Kommunismus in Österreich 1918-1938, Innsbruck / Bozen / Wien 2009.
·         Verena Moritz / Hannes Leidinger / Karin Moser / Wolfram Dornik: Habsburgs schmutziger Krieg. Ermittlungen zur österreichisch-ungarischen Kriegsführung 1914-1918, St. Pölten / Salzburg / Wien 2014.

Doz. Mag. Dr. Hannes Leidinger
Lecturer at the Department of Contemporary History, University of Vienna, visiting lecturer at the Universities of Salzburg, Berne, Budapest, New Orleans
Key publications:
·         Hannes Leidinger / Verena Moritz, Gefangenschaft, Revolution, Heimkehr. Die Bedeutung der Kriegsgefangenenproblematik für die Geschichte des Kommunismus in Mittel- und Osteuropa 1917-1920, Wien / Köln / Weimar 2003.
·         Hannes Leidinger / Verena Moritz, Die Nacht des Kirpitschnikow. Eine andere Geschichte des Ersten Weltkriegs, Wien 2006. (reprint 2008)
·         Hannes Leidinger, Der Untergang der Habsburgermonarchie, Innsbruck / Wien 2017.

Mag. Dr. Julia Walleczek-Fritz
Head of the EU-Project ‘Networld – Networking in preserving the First World War multicultural heritage in the Danube Countries’ at the Danube University Krems; Research Associate, FWF-Project on Prisoners of War in Austria(-Hungary) during the First World War
Key publications:

·         Julia Walleczek-Fritz / Stefan Wedrac / Markus Wurzer / Richard Lein / Verena Moritz / Bernhard Bachinger, eds., Gedenken und (k)ein Ende? Das Weltkriegs-Gedenken 1914/2014. Debatten, Zugänge, Ausblicke, Wien 2017.
·         Julia Walleczek-Fritz / Wolfram Dornik / Stefan Wedrac, eds., Frontwechsel. Österreich-Ungarns „Großer Krieg“ im Vergleich. Wien / Köln / Weimar 2014
·         Julia Walleczek-Fritz, Von „unerlaubtem Verkehr“ und „Russenkindern“. Überlegungen zu den Kriegsgefangenen in Österreich-Ungarn als „military migrants“, 1914-1918, in: Christoph Rass, ed., Militärische Migration vom Altertum bis zur Gegenwart [Studien zur Historischen Migrationsforschung, 30], Paderborn / München / Wien / Zürich 2016, pp. 221-238.

Czech Team

Doz. Dr. Rudolf Kučera
Deputy Director of Research, Masaryk Institute and Archives of the Czech Academy of Sciences; Lecturer at the Department for German and Austrian Studies, Faculty of Social Sciences, Charles University in Prague
Key publications:
·         Rudolf Kučera, Rationed Life. Science, Everyday Life, and Working-Class Politics in the Bohemian Lands during World War I, New York / Oxford 2016.
·         Rudolf Kučera, Staat, Adel und Elitenwandel. Die Adelsverleihungen in Schlesien und Böhmen 1806-1871 im Vergleich, Göttingen 2012 (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 205).
·         Rudolf Kučera, Exploiting Victory, Bewailing Defeat. Uniformed Violence in the Creation of the New Order in Czechoslovakia and Austria 1918–1922, in: Journal of Modern History 88/4 (2016), pp. 827-855.

Dr. Václav Šmidrkal
Researcher, Masaryk Institute and Archives of the Czech Academy of Sciences
Key publications:
·         Václav Šmidrkal, They Shall—or Shall Not—Pass? Communist State Borders in the Czech Culture of Remembrance after 1989, in: East European Politics and Societies 31/2 (2017), pp. 251-268.
·         Václav Šmidrkal, Abolish the Army? The Ideal of Democracy and the Transformation of the Czechoslovak Military after 1918 and 1989, in: European Review of History/Revue européenne d’histoire 23/4 (2016), pp. 623-642.
·         Václav Šmidrkal, Fyzické násilí, státní autorita a trestní právo v českých zemích 1918–1923 [Physical Violence, State Authority and the Criminal Law in the Czech lands, 1918–1923], in: Český časopis historický 1 (2016), pp. 83-109.

Dr. Radka Šustrová
Post-doctoral research fellow, Masaryk Institute and Archives of the Czech Academy of Sciences
Key publications:
·         Radka Šustrová / Jakub Rákosník, Rodina v zájmu státu. Populační růst a instituce manželství v českých zemích 1918–1989 [Family in the State Interest: Population Growth and Institution of Marriage in the Bohemian Lands 1918–1989], Praha 2016.
·         Radka Šustrová, Pod ochranou protektorátu. Kinderlandverschickung v Čechách a na Moravě: politika, každodennost a paměť, 1940–1945 [Safeguarded by the Protectorate. Evacuation of children to the countryside in Bohemia and Moravia: Politics, Everyday Life and Memory 1940–1945], Prague 2012.
·         Radka Šustrová, “It Will Not Work without a Social Policy!” Research on Social Policy Practice on the Territory of the Protectorate of Bohemia and Moravia, in: Czech Journal of Contemporary History II (2014), pp. 31-56.

  • ENGLISH English
  • News
    Die Ringvorlesung "Politics, History and Culture. Austria in the 20th and 21st Century" wartet kommendes Wintersemester 2018/19 wieder mit einem spannenden Programm auf.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand.
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Ausstellungseröffnung und Gespräch mit Jian Haake (Kiel) Donnerstag, 4. Oktober um 18.30 Uhr enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstraße 12a Ausstellungsdauer: 5.10. bis 9.11.2018 www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Tagung in Kooperation mit der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft im KunstQuartier (W&K-Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) // RAHMENPROGRAMM: DO 4.10. VERNISSAGE im KunstQuartier um 18.30h // FR 5.10. BUCHPRÄSENTATION um 19.30h im Stefan-Zweig-Zentrum Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 25.09.18 Welcome Day/Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    26.09.18 subnetTALK: Postdigitales Design (Vortragssprache DE)
    27.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    27.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    28.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg