Austrian Team

Univ.-Prof. Dr. Laurence Cole
Professor of Austrian History, University of Salzburg.
Key publications
· Laurence Cole, Military Culture and Popular Patriotism in Late Imperial Austria, Oxford 2014. 
·        Laurence Cole / Christa Hämmerle / Martin Scheutz, eds., Glanz – Gewalt – Gehorsam. Militär und Gesellschaft in der Habsburgermonarchie (1800-1918), Bochum 2011. ·         Laurence Cole, »Für Gott, Kaiser und Vaterland«. Nationale Identität der deutschsprachigen Bevölkerung Tirols 1860-1914, Frankfurt a. M. / New York 2000.

Mag. Dr. Verena Moritz
Head of the FWF-project “POWs in Austria-Hungary” at the Austrian State Archives, Lecturer at the University of Vienna. 

Key publications:
·         Verena Moritz / Hannes Leidinger, Oberst Redl. Der Spionagefall – Der Skandal – Die Fakten, St. Pölten / Salzburg / Wien 2012.
·         Verena Moritz / Barry McLoughlin / Hannes Leidinger, Kommunismus in Österreich 1918-1938, Innsbruck / Bozen / Wien 2009.
·         Verena Moritz / Hannes Leidinger / Karin Moser / Wolfram Dornik: Habsburgs schmutziger Krieg. Ermittlungen zur österreichisch-ungarischen Kriegsführung 1914-1918, St. Pölten / Salzburg / Wien 2014.

Doz. Mag. Dr. Hannes Leidinger
Lecturer at the Department of Contemporary History, University of Vienna, visiting lecturer at the Universities of Salzburg, Berne, Budapest, New Orleans
Key publications:
·         Hannes Leidinger / Verena Moritz, Gefangenschaft, Revolution, Heimkehr. Die Bedeutung der Kriegsgefangenenproblematik für die Geschichte des Kommunismus in Mittel- und Osteuropa 1917-1920, Wien / Köln / Weimar 2003.
·         Hannes Leidinger / Verena Moritz, Die Nacht des Kirpitschnikow. Eine andere Geschichte des Ersten Weltkriegs, Wien 2006. (reprint 2008)
·         Hannes Leidinger, Der Untergang der Habsburgermonarchie, Innsbruck / Wien 2017.

Mag. Dr. Julia Walleczek-Fritz
Head of the EU-Project ‘Networld – Networking in preserving the First World War multicultural heritage in the Danube Countries’ at the Danube University Krems; Research Associate, FWF-Project on Prisoners of War in Austria(-Hungary) during the First World War
Key publications:

·         Julia Walleczek-Fritz / Stefan Wedrac / Markus Wurzer / Richard Lein / Verena Moritz / Bernhard Bachinger, eds., Gedenken und (k)ein Ende? Das Weltkriegs-Gedenken 1914/2014. Debatten, Zugänge, Ausblicke, Wien 2017.
·         Julia Walleczek-Fritz / Wolfram Dornik / Stefan Wedrac, eds., Frontwechsel. Österreich-Ungarns „Großer Krieg“ im Vergleich. Wien / Köln / Weimar 2014
·         Julia Walleczek-Fritz, Von „unerlaubtem Verkehr“ und „Russenkindern“. Überlegungen zu den Kriegsgefangenen in Österreich-Ungarn als „military migrants“, 1914-1918, in: Christoph Rass, ed., Militärische Migration vom Altertum bis zur Gegenwart [Studien zur Historischen Migrationsforschung, 30], Paderborn / München / Wien / Zürich 2016, pp. 221-238.

Czech Team

Doz. Dr. Rudolf Kučera
Deputy Director of Research, Masaryk Institute and Archives of the Czech Academy of Sciences; Lecturer at the Department for German and Austrian Studies, Faculty of Social Sciences, Charles University in Prague
Key publications:
·         Rudolf Kučera, Rationed Life. Science, Everyday Life, and Working-Class Politics in the Bohemian Lands during World War I, New York / Oxford 2016.
·         Rudolf Kučera, Staat, Adel und Elitenwandel. Die Adelsverleihungen in Schlesien und Böhmen 1806-1871 im Vergleich, Göttingen 2012 (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 205).
·         Rudolf Kučera, Exploiting Victory, Bewailing Defeat. Uniformed Violence in the Creation of the New Order in Czechoslovakia and Austria 1918–1922, in: Journal of Modern History 88/4 (2016), pp. 827-855.

Dr. Václav Šmidrkal
Researcher, Masaryk Institute and Archives of the Czech Academy of Sciences
Key publications:
·         Václav Šmidrkal, They Shall—or Shall Not—Pass? Communist State Borders in the Czech Culture of Remembrance after 1989, in: East European Politics and Societies 31/2 (2017), pp. 251-268.
·         Václav Šmidrkal, Abolish the Army? The Ideal of Democracy and the Transformation of the Czechoslovak Military after 1918 and 1989, in: European Review of History/Revue européenne d’histoire 23/4 (2016), pp. 623-642.
·         Václav Šmidrkal, Fyzické násilí, státní autorita a trestní právo v českých zemích 1918–1923 [Physical Violence, State Authority and the Criminal Law in the Czech lands, 1918–1923], in: Český časopis historický 1 (2016), pp. 83-109.

Dr. Radka Šustrová
Post-doctoral research fellow, Masaryk Institute and Archives of the Czech Academy of Sciences
Key publications:
·         Radka Šustrová / Jakub Rákosník, Rodina v zájmu státu. Populační růst a instituce manželství v českých zemích 1918–1989 [Family in the State Interest: Population Growth and Institution of Marriage in the Bohemian Lands 1918–1989], Praha 2016.
·         Radka Šustrová, Pod ochranou protektorátu. Kinderlandverschickung v Čechách a na Moravě: politika, každodennost a paměť, 1940–1945 [Safeguarded by the Protectorate. Evacuation of children to the countryside in Bohemia and Moravia: Politics, Everyday Life and Memory 1940–1945], Prague 2012.
·         Radka Šustrová, “It Will Not Work without a Social Policy!” Research on Social Policy Practice on the Territory of the Protectorate of Bohemia and Moravia, in: Czech Journal of Contemporary History II (2014), pp. 31-56.

  • ENGLISH English
  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27. September 2019 statt.
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner am Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Einladung zur Buchvorstellung am Donnerstag, 19.9.2019 um 18:00 Uhr im Unipark (HS E.003) 5020 Salzburg, Alexander Pinwinkler / Johannes Koll (Hg.), Zuviel der Ehre? Interdisziplinäre Perspektiven auf akademische Ehrungen in Deutschland und Österreich
    Prof. Jonathan A. Harris hält am 20. September 2019 um 11:00 Uhr im Seminarraum 103 in der Billrothstrasse 11 einen Gastvortrag zum Thema "New Kunitz inhibitors from bioprospecting and rational design". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Wie schon für die jüngste Europawahl hat ein Team der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit der Digital-Agentur MOVACT auch für die Nationalratswahl am 29. September ein digitales Wahlhilfe-Tool entworfen – den WahlSwiper.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2019/20
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin, über das „Festival Kuratieren Heute“
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
    25.09.19 Wenn die E-Gitarre lacht... Taschenopernfestival 2019 "Salzburg liegt am Meer"
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg