Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

“The EU FP7 large-scale integrating project NanoValid started on the 1st of November 2011, as one of the "flagship" nanosafety projects. The project consists of 24 European partners from 14 different countries and 6 partners from Brazil, Canada, India and the US and will run from 2011 to 2015, with a total budget of more than 13 mio EUR (EC contribution 9.6 mio EUR). Main objective of NanoValid is to develop a set of reliable reference methods and materials for the fabrication, physicochemical (pc) characterization, hazard identification and exposure assessment of engineered nanomaterials (EN), including methods for dispersion control and labelling of ENs. Based on newly established reference methods, current approaches and strategies for risk and life cycle assessment will be improved, modified and further developed, and their feasibility assessed by means of practical case studies.”
(Text quoted from the official website, www.nanovalid.eu, where further information is available.)

Our own group focuses on the transfer of cell-based methods for the assessment of potential nanohazards from the laboratory to working-place environments. This requires to establish robust test systems which can either be set up on-site (i.e. without extensive laboratory facilities) or to use particle samples collected on site (which requires to deal with biological and non-biological contaminants as well as with particle aging). These studies will be extended to include measurements within large-scale accident scenarios, for which at present safety assessment procedures are lacking.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes
Teaching kids about nanoparticles at the "Lange Nacht der Forschung 2012", Salzburg

 

  This project is supported by the European Commission

  • ENGLISH English
  • News
    45 Teilnehmer und 15 Vortragende aus aller Welt diskutieren derzeit im Rahmen des 20. Jubiläumssommerkurses der Salzburg Law School on International Criminal Law, Humanitarian Law and Human Rights Law aktuelle Probleme des Völkerstrafrechts.
    Montag 20.08., 12:30-15:00, Unipark Salzburg, Georg-Eisler-Saal
    Der Angst als Grundgefühl der Gegenwart, deren pathologischer Ausformung zu widerstehen sei, waren die Salzburger Hochschulwochen 2018 gewidmet.
    Wer gut schläft, lernt besser. Das hat jetzt eine Langzeitstudie an Schülern bestätigt. Konkret haben Salzburger Schlafforscher um Kerstin Hödlmoser in einem 8-Jahres-Vergleich herausgefunden, dass für das Festigen von Informationen im Schlaf ein ganz bestimmtes Hirnstrommuster eine Schlüsselrolle spielt.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Nur bei Schönwetter, Ersatztermin: Samstag, 29. September 2018, 11 Uhr. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Von 31.Juli bis 31. August 2018 zeigt das Literaturarchiv Salzburg die Ausstellung "Raus aus der Stadt! Hofmannsthal und das Junge Wien auf Sommerfrische". Dies ist der einzige außerhalb Wiens gezeigte Teil eines vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie initiierten Ensembles von Ausstellungen mit dem Titel „Das Junge Wien. Natur plus X“ zur Autorengruppe Jung-Wien – Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler, Richard Beer-Hofmann, Hermann Bahr und Felix Salten.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg