MICHAEL HAUSER

CURRICULUM VITAE

University Assistant, Mag. Dr. rer. nat.

(last update: 02/2018)

Personal Data

NameMichael HAUSER
Present AddressDepartment of Biosciences, University of Salzburg

Hellbrunner Straße 34, A-5020 Salzburg

Tel: +43 662 8044 5975, Fax: +43 662 8044 183

E-Mail: michael.hauser@sbg.ac.at




CitizenshipAustrian
LanguagesGerman, English, French, Spanish

Current Position

Senior Research Scientist
Department of Biosciences, University of Salzburg, Research Group Fatima Ferreira

Education and Academic Career

current Senior Research Scientist Department of Molecular Biology, University of Salzburg, Research Group Fatima Ferreira
2013-2017Plant Manager Downstream Processing and Recovery Pharma Biotech Penzberg, Roche Diagnostics GmbH, Penzberg, Germany Responsible for GMP certified industrial DS production; focus on technical topics, personnel management, and budget management
2017 Group Leader Downstream Processing and Recovery Pharma Biotech Penzberg, Roche Diagnostics GmbH, Penzberg, Germany Responsible for GMP certified industrial DS production; focus on production process
2011-2012
Research Assistant Christian Doppler Laboratory for Allergy Diagnosis and Therapy, Department of Molecular Biology, University of Salzburg
2009-2011 Research Assistant FWF Project L688, Department of Molecular Biology, University of Salzburg
2006-2009 Doctoral Studies Natural Sciences Christian Doppler Laboratory for Allergy Diagnosis and Therapy, Department of Molecular Biology, University of Salzburg PhD thesis: Creation of a pollenhybrid protein for immunotherapy of birch pollen and associated pollen allergies
2004-2006 Graduate Studies Genetics and Biotechnology Department of Molecular Biology, University of Salzburg Diploma thesis: Art v 1 and He v b2: Two major plant allergens – their recombinant expression and purification from E. coli using the cleavable StrepTag expression system
2004-2005
ERASMUS Student Exchange Program Cardiff School of Biosciences, Microbiology Research Group, Prof. J. Richard Dickinson, Cardiff University, Cardiff, UK
2001- 2004
Undergraduate Studies Genetics and Molecular Biology University of Salzburg

Project Leader

2014-2018
Sparkling Science Project BioKosmos, Austrian Federal Ministry of Science, Research and Economy
2010-2012
CK-CARE Individual Project 2/09, CK-CARE AG, Davos, Switzerland
2010-2012 Project Flying Labs, Sciencetainment, Austria
since 2010 Protein Production and Analyses, in cooperation with industrial partners

Research

3 international patent applications
4 contributions to book chapter
34 peer-reviewed publications (12.2017)
National and international collaborations
Industrial partners (HAL Allergy, The Netherlands; BIOMAY AG, Austria)
  • ENGLISH English
  • News
    Der diesjährige Dissertationspreis ging an den Mathematiker Dr. Markus Hittmeir für seine überragende Arbeit zum Faktorisierungsproblem.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergab am 10. Dezember ihre diesjährigen Preise für exzellente Leistungen in der Forschung. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler vom Fachbereich Mathematik wurde mit dem Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik prämiert.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 15.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg