Assoz. Prof. PD Mag. Dr. Hanno Stutz

Foto von Assoz. Prof. PD Mag. Dr. Hanno Stutz
Assoz. Prof. PD Mag. Dr. Hanno Stutz Assoziierter Professor
  • Hellbrunner Straße 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 / 8044-5950
Fax:
-
hanno.stutz@sbg.ac.at Persönliche Seite

Beruflicher Werdegang

1989–1995
Studium der Biologie an der Paris-Lodron Universität Salzburg.

Diplomarbeit am Institut für Chemie und Biochemie in Analytischer Chemie. Titel: Spurenanalytische Methode zur Bestimmung von Hydroxymetaboliten des Herbizides Atrazin in Reinwasser mit der Kapillarzonenelektrophorese (CZE) nach Anreicherung mit Amberchromharzen

1995
Sponsion mit Auszeichnung zum Magister rer. nat. an (Universität Salzburg)

1995–1998
Dissertation: Analytische Methode zur Spurenbestimmung moderner Pflanzenschutzmittel in Trinkwasser mit Micellarer Elektrokinetischer Chromatographie (MEKC) am Institut für Chemie und Biochemie (Universität Salzburg)

1999
Promotion zum Dr. rer. nat. „Sub auspiciis praesidentis rei publicae“

1999
Lektor am Institut für Chemie und Biochemie (Universität Salzburg)

2000–2002
Postdoc am Joint Research Centre (JRC) / Institute for Reference Materials and Measurements (IRMM), Analytical Chemistry Unit, Geel (B)

2002
Wissenschaftliche Position am Joint Research Centre (JRC) / Institute for Reference Materials and Measurements (IRMM), Analytical Chemistry Unit, Geel (B)

2002–2003
Gastprofessor am Institut für Chemie und Biochemie (Universität Salzburg)

2003–2009
Universitätsassistent am Institut für Chemie, Fachbereich Molekulare Biologie (Universität Salzburg)

2006
Habilitation in Analytischer Chemie: Theoretical and Experimental Studies of Capillary Electrophoresis in the Characterization of Complex Protein Mixtures am Institut für Chemie, Fachbereich Molekulare Biologie (Universität Salzburg)

2009
Assoz. Prof. am Institut für Chemie und Bioanalytik Fachbereich Molekulare Biologie (Universität Salzburg)

Stipendien und Auszeichnungen

1995, 1996
Leistungsstipendium der Universität Salzburg

1996, 1997
Forschungsförderungsstipendium der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Salzburg

1998
Würdigungspreis des Bundesministeriums für Forschung und Infrastruktur

2005
Wissenschaftspreis 2005 der Gesellschaft Österreichischer Chemiker (GOECH)

2009
Fritz-Feigl-Preis 2009 der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie (ASAC)

Mitglied von Berufsverbänden, wissenschaftlichen Komitees

seit 1999
Mitglied der Gesellschaft Österreichischer Chemiker (GOECH) und der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie (ASAC)

seit 2005
Zweigstellenleiter der GOECH, Sektion Salzburg Vorstandsmitglied der GOECH

seit 2008
Vorstandsmitglied der ASAC

seit 2015
Mitglied der California Separation Science Society (CASSS)

2012
Chairman des 8. ASAC JunganalytikerInnen Forum, Salzburg, 01.–02. Juni 2012

2014
Mitglied des Organisationskomitees des 30th International Symposium on Chromatography (ISC), Salzburg, 14.–18. September 2014

2015
Mitglied des wissenschaftlichen Komitees der 16. Österreichischen Chemietage, Innsbruck, 21.–24. September 2015

  • News
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    20. Februar 2020, 9:00 Uhr, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Haus C, Jörg Rehn Auditorium
    Am 21. Jänner 2020 besucht der Botschafter der Republik Armenien in Österreich, SE DR. Armen Papikyan, Salzburg. Anschließend an offizielle Gespräche mit dem Salzburger Bürgermeister und der Landesregierung, lädt die Abt. für Armenische Studien am ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens SE Dr. Papikyan zu einem Vortrag in englischer Sprache ein.
    Donnerstag, 23. Jänner 2020, 19:30 Literaturarchiv Salzburg, Veranstaltungssaal (HS 2.04), Kapitelgasse 5–7, 2. Stock, 5020 Salzburg
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 01.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 20.01.20 Beyond paleomagnetism: What magnetic minerals tell us about pollution, biology, archaeology, and climate change
    21.01.20 Buchpräsentation: Erfinder-Erforscher-Erneuerer, Impuls-Idee_Innovation
    21.01.20 Römischer Goldbergbau im „Karth“, einer Landschaft südöstlich von Neunkirchen, NÖ
    22.01.20 "Go International" - Praktikum im Ausland
    22.01.20 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    23.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    23.01.20 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Geschichte und Museum niederschwellig. Gedanken zur Barrierefreiheit in all ihren Dimensionen
    23.01.20 10. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch
    24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg