Assoz. Prof. PD Mag. Dr. Hanno Stutz

Foto von Assoz. Prof. PD Mag. Dr. Hanno Stutz
Assoz. Prof. PD Mag. Dr. Hanno Stutz Assoziierter Professor
  • Hellbrunner Straße 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 / 8044-5950
Fax:
-
hanno.stutz@sbg.ac.at Persönliche Seite

Beruflicher Werdegang

1989–1995
Studium der Biologie an der Paris-Lodron Universität Salzburg.

Diplomarbeit am Institut für Chemie und Biochemie in Analytischer Chemie. Titel: Spurenanalytische Methode zur Bestimmung von Hydroxymetaboliten des Herbizides Atrazin in Reinwasser mit der Kapillarzonenelektrophorese (CZE) nach Anreicherung mit Amberchromharzen

1995
Sponsion mit Auszeichnung zum Magister rer. nat. an (Universität Salzburg)

1995–1998
Dissertation: Analytische Methode zur Spurenbestimmung moderner Pflanzenschutzmittel in Trinkwasser mit Micellarer Elektrokinetischer Chromatographie (MEKC) am Institut für Chemie und Biochemie (Universität Salzburg)

1999
Promotion zum Dr. rer. nat. „Sub auspiciis praesidentis rei publicae“

1999
Lektor am Institut für Chemie und Biochemie (Universität Salzburg)

2000–2002
Postdoc am Joint Research Centre (JRC) / Institute for Reference Materials and Measurements (IRMM), Analytical Chemistry Unit, Geel (B)

2002
Wissenschaftliche Position am Joint Research Centre (JRC) / Institute for Reference Materials and Measurements (IRMM), Analytical Chemistry Unit, Geel (B)

2002–2003
Gastprofessor am Institut für Chemie und Biochemie (Universität Salzburg)

2003–2009
Universitätsassistent am Institut für Chemie, Fachbereich Molekulare Biologie (Universität Salzburg)

2006
Habilitation in Analytischer Chemie: Theoretical and Experimental Studies of Capillary Electrophoresis in the Characterization of Complex Protein Mixtures am Institut für Chemie, Fachbereich Molekulare Biologie (Universität Salzburg)

2009
Assoz. Prof. am Institut für Chemie und Bioanalytik Fachbereich Molekulare Biologie (Universität Salzburg)

Stipendien und Auszeichnungen

1995, 1996
Leistungsstipendium der Universität Salzburg

1996, 1997
Forschungsförderungsstipendium der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Salzburg

1998
Würdigungspreis des Bundesministeriums für Forschung und Infrastruktur

2005
Wissenschaftspreis 2005 der Gesellschaft Österreichischer Chemiker (GOECH)

2009
Fritz-Feigl-Preis 2009 der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie (ASAC)

Mitglied von Berufsverbänden, wissenschaftlichen Komitees

seit 1999
Mitglied der Gesellschaft Österreichischer Chemiker (GOECH) und der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie (ASAC)

seit 2005
Zweigstellenleiter der GOECH, Sektion Salzburg Vorstandsmitglied der GOECH

seit 2008
Vorstandsmitglied der ASAC

seit 2015
Mitglied der California Separation Science Society (CASSS)

2012
Chairman des 8. ASAC JunganalytikerInnen Forum, Salzburg, 01.–02. Juni 2012

2014
Mitglied des Organisationskomitees des 30th International Symposium on Chromatography (ISC), Salzburg, 14.–18. September 2014

2015
Mitglied des wissenschaftlichen Komitees der 16. Österreichischen Chemietage, Innsbruck, 21.–24. September 2015

  • News
    Prof. Dr. Hendrik Lehnert wurde in der gestrigen Wahlsitzung des Universitätsrates für die kommende Amtsperiode, beginnend mit 1. Oktober 2019, zum Rektor der Universität Salzburg gewählt.
    Univ.-Prof. Dr. Stefan Griller vom Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht wurde kürzlich in die renommierte Academia Europaea aufgenommen.
    Das intensiv diskutierte Thema einer fairen Besteuerung der digitalen Wirtschaft ist am 28. Februar 2019 in Salzburg Thema einer Tagung, bei der Wissenschafter/innen der Universitäten Salzburg, Wien, Linz und Salzburg Research sowie erfahrene Vertreter der Wirtschaftstreuhänder und eine Expertin des Finanzministeriums (BMF) referieren.
    Einblicke in die beseelt-geträumten Wunderwelten Nataliya Elmers bieten ihre in Öl und Acryl gehaltenen Bilder.
    Die Universität Salzburg und die Wissensstadt Salzburg laden am 26. Februar 2019 die breite Öffentlichkeit zum internationalen Open NanoScience Congress im Unipark Nonntal ein. Wissenschaftler/innen bieten Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte, ob zu Nanosicherheit oder neuartigen Nanomaterialien. An dem Kongress wirken wesentlich auch die Schüler/innen aus dem Sparkling Science Projekt „Nan-O-Style“ mit. Sie präsentieren ihre Arbeiten zu Nanomaterialien in modernen Lifestyle Produkten.
    Already many years ago, the international research team of Angela Schottenhammer has been collecting and editing Chinese sources on maritime Asia.
    Der ONSC findet am Dienstag, 26. Februar 2019, von 9-13 h im Unipark Nonntal, Salzburg statt.
    with an excursion to the European Space Agency and a visit to the new VEGA observatory
    Prof. Dr. Angela Schottenhammer is part of a multi-disciplinary, international team of scholars under the directorship of Professor Gwyn Campbell of McGill University that has been awarded a $2.5 million partnership grant funded by the Social Sciences and Humanities Research Council of Canada (SSHRC) to investigate six periods of historical and contemporary environmental (e.g. climate change, volcanism, monsoons, cyclones, drought) ...
    Gastvortrag von Herrn Assoz.-Prof. Dr. Gerald Grabherr (Universität Innsbruck) am Montag, 4.3.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Sommersemester 2019.
  • Veranstaltungen
  • 26.02.19 Öl- und Acrylmalerei • Nataliya Elmer
    28.02.19 Digitalisierung und Besteuerung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg