06.11.2019

Gernot Posselt was selected for a Poster Award at the STS meeting 2019 in Weimar. Congratulations!

06.08.2019

Bianca Elena Chichirau was selected for a FEMS fellowship for her stay in the Lab of Rick Peek in Nashville, USA for 10 weeks. Bianca will work on human and gerbil organoids. Good luck!

05.08.2019

Sebastian Diechler will be supported by the ERASMUS+ student mobility for traineeships (SMT) to visit the lab from Dionyssios Sgouras at the Hellenic Pasteur Institute in Athens, Greece for three months. Enjoy your stay!

28.01.2019

Sabine Bernegger will visit the lab of Prof. Dr. Gisbert Schneider at the ETH in Zurich, Switzerland to investigate the activity of H. pylori HtrA for four weeks. All the best!

23.01.2018

Dr. Gernot Posselt received an EMBO short term fellowship for his research visit to the Max-Planck Institute for Infection Biology in Berlin. Gernot worked in the lab of Prof. Thomas F. Meyer and conducted H. pylori infection experiments in primary human gastric organoid cultures. Organoids have recently been established as a new infection model for H. pylori which closely resembles the situation in vivo. The main aim of the research visit was to clarify the role of c-Abl in gastric organoid cultures and to transfer this new cell culture technology to our lab in Salzburg.

08.01.2018

Bianca Elena Chichirau was selected for a DAAD fellowship for her stay at the University of Duisburg-Essen in the lab of Prof. Dr. Shirley Knauer for three months. Bianca will receive an intensive training in high resolution microscopy. Have fun!

27.09.2017

Bianca Chichirau received the OEGMBT Best Poster Award 2017 for her poster presentation "c-Abl threonine phosphorylation is a decisive switch between cell migration and apoptosis in Helicobacter pylori-associated pathogenesis".

Well done!

16.03.2015

For her Master thesis in the field of natural sciences, Maria Österbauer was awarded the Marie-Andessner prize.

Maria Österbauer did her Master thesis in the lab of Prof. Dr. Silja Wessler at the University of Salzburg from October 2013 to May 2014. She now joined the FWF PhD program “Nanocell” at the JKU Linz. 

Congratulation!

26.11.2014

Maria Österbauer was awarded the AK Wissenschaftspreis 2014 for her diploma thesis „Analysis of the tyrosine kinase c-Abl and its interaction partners in Helicobacter pylori infected cells“. Maria Österbauer received the award in the category „Zukunftsthema bzw. technisch-naturwissenschaftliches Thema“ for the investigation of the role of the non-receptor tyrosine kinase c-Abl in Helicobacter pylori infected cells.

Maria Österbauer did her Master thesis in the lab of Prof. Dr. Silja Wessler at the University of Salzburg from October 2013 to May 2014. She now joined the FWF PhD program “Nanocell” at the JKU Linz. We are proud to congratulate Maria and wish all the best for her future career!

For more information visit: http://sbg.arbeiterkammer.at/

30.09.2013

Dr. Benjamin Hoy received the dissertation award 2013 of the DGHM (Deutsche Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie)

Dr. Hoy received the award for his PhD thesis on the discovery of novel functions of the serine protease HtrA secreted by the human pathogen and class I carcinogen Helicobacter pylori that directly targets the cell adhesion protein and tumor suppressor E-cadherin on gastric epithelial cells.

Benjamin Hoy started his PhD thesis „Helicobacter pylori-secreted HtrA cleaves E-cadherin - Biochemical characterization, inhibitor screen and implications for gastrointestinal infections“ in the research group of Prof. Dr. Silja Wessler at the Paul-Ehrlich Institute in Langen (Germany) in 2009 and continued his research at the University of Salzburg from 2010 to 2012. This work was financed by the Paul-Ehrlich Institute.

Congratulation!

More information:

Prof. Silja Wessler
Department Molecular Biology
Division Microbiology
Billroth Str. 11; A-5020 Salzburg
Tel: 0662 8044 7210
Email: silja.wessler(at)sbg.ac.at
Web: www.uni-salzburg.at/Wessler

 

  • News
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst im Jänner und Februar 2021 insgesamt drei Online-Vorträge:
    Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Change- Nachrichten im Kontext von Politik, Wirtschaft und Technik“ unter der Leitung von Josef Trappel und Stefan Gadringer findet am Montag, den 25.01.2021 um 18 Uhr, die Online-Veranstaltung "Infizierte Demokratie" statt.
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Knochen haben die außergewöhnliche Eigenschaft sich an äußere mechanische Einflüsse anzupassen und gezielt dort neues Material aufzubauen, wo es am dringendsten benötigt wird. Bereiche, die nur schwachen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden hingegen abgebaut.
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 20.01.21 Das doing menstruation in der Gesellschaft der Nachhaltigkeit
    20.01.21 Wie wirkt Musik?
    21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg