Head of Research Group

Abbildung: 1285334.JPG
Univ.-Prof. Dr. Silja Weßler AG-Leiterin, Professorin für Mikrobiologie
  • Billrothstraße 11, Raum BS11EG0.23
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 / 8044-7210
Fax:
+43 (0) 662 / 8044-7209
Silja.Wessler@sbg.ac.at AG Wessler

Senior Scientist

Bild Gernot Posselt
Mag. Dr. Gernot Posselt Senior Scientist
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662 8044 7211
Fax:
43 (0) 662 8044 7209
Gernot.Posselt@sbg.ac.at AG Wessler

Technische Assistentin

Isabella Widlroither
Isabella Widlroither Technical Assistant
  • Billroth Strasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
0043(0) 662 8044 7212
Fax:
0043(0) 662 8044 7209
isabella.widlroither@sbg.ac.at www.uni-salzburg.at/wessler

PostDoc

Miroslaw Jarzab
Dr. Miroslaw Jarzab PostDoc
  • Billroth Strasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 / 8044-7211
Fax:
+43 (0) 662 / 8044-7209
miroslaw.jarzab@sbg.ac.at AG Wessler
Evelyn Hutterer
Dr. Evelyn Hutterer PostDoc
  • Billroth Stasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 8044 7211
Fax:
+43 (0) 662 8044 7209
evelyn.hutterer@sbg.ac.at AG Wessler

DissertantInnen

Sabine Bernegger
Sabine Bernegger PhD student
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 / 8044-7216
Fax:
+43 (0) 662 / 8044-7209
sabine.bernegger@sbg.ac.at AG Wessler

Sabine studied Molecular Biology at the Paris-Lodron University in Salzburg and obtained her Bachelor´s degree in June 2015. She finished her Master thesis in the research group of Silja Wessler at the department of Molecular Biology in April 2017 on a project on bacterial proteases with putative functions in recessive dystrophic epidermolysis bullosa in cooperation with the EB House in Salzburg. As a PhD student Sabine characterizes novel mechanisms in the pathogenesis of the bacterial class-I carcinogen Helicobacter pylori. In particular, she is interested in the regulation of the secreted H. pylori HtrA protease that cleaves the tumor suppressor and cell adhesion protein E-cadherin. Sabine is member of the Doctorate School PLUS "Biomolecules - Structure, Function and Regulation" (DSP BioM).

Bianca-Elena Chichirau
Bianca-Elena Chichirau PhD student
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 /8044-7212
Fax:
+43 (0) 662 /8044-7209
bianca-elena.chichirau@sbg.ac.at AG Wessler

Bianca has obtained her Master's Degree in Pharmacy at the University of Medicine and Pharmacy in Iasi (Romania) in September 2015. Throughout the last year of her studies, she has developed a strong interest in the field of molecular biology, as the result of the one month internship she has pursued abroad in the Department of Clinical Pharmacy at the University of Greifswald (Germany). Over the past three years she has been involved in different oragnizations, dedicating her time towards improving her leadership and communication skills by coordinating certain projects with great success. Bianca has started the ICA PhD programme in July 2016 and works on novel signal transduction pathways induced by the class-I carcinogen Helicobacter pylori.

Sebastian Diechler
Sebastian Diechler PhD student
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 / 8044-7216
Fax:
+43 (0) 662 / 8044-7209
Sebastian.Diechler@sbg.ac.at AG Wessler

Sebastian studied Medical Biology at the Paris-Lodron University of Salzburg and obtained his Master's Degree in June 2018. During his Master thesis in the group of Silja Weßler, he investigated different variants and mutants of pathogenic factors expressed by clinical Helicobacter pylori isolates. Sebastian was selected as a member of the PhD program ICA (Immunity in Cancer and Allergy) and started with his PhD project in July 2018, focusing on the the regulation of signaling pathways in gastric epithelial cells and B-cells.

MasterstudentInnen

StudienassistentInnen

Lisa Meideleder
Lisa Meideleder Studienassistentin
  • Billrothstrasse 11
  • 5020 Salzburg
Tel:
-
Fax:
-
Lisa.Meiseleder@stud.sbg.ac.at AG Wessler
  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Das Chinazentrum veranstaltet zu diesem Thema ein Online-Symposion am 12. und 13. November 2020. Menschen mit sichtbarer asiatischer Herkunft sind in Europa und den USA – vor allem seit COVID19 – verstärkter Diskriminierung ausgesetzt. Doch was steckt hinter dieser Angst und wie kann diese Form des Rassismus wirkungsvoll bekämpft werden?
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 04.11.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg