Allergy Vaccines and Immunotherapeutics

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Vaccination is one of the most efficient tools in human medicine with unsurpassed cost-benefits. The steady increase of allergic diseases and the lack of adequate therapies pose a high burden not only on the quality of life of affected individuals, but also on public health services. Immunization against allergy is usually associated with therapeutic intervention in already sensitized individuals. The term “allergy vaccination” is therefore frequently used to denote the application of specific immunotherapy. In vaccinology the term “prophylactic” refers to a vaccine that will prevent a disease before its manifestation. While being common procedure for vaccines against pathogens, this concept has also been adopted for non-infectious diseases, such as type I allergy.

In our group, novel concepts of prophylactic as well as therapeutic approaches for the treatment of allergies are investigated, including

  • Genetic vaccination with RNA and DNA·        
  • Allergen specific immunotherapy via the skin ·        
  • Allergen-nanoparticle formulations

Furthermore, general immunological questions regarding the induction and maintenance of allergic diseases are addressed, such as the role of Langerhans cells in induction of immunity or tolerance, the influence of the fold stability on immunogenicity and allergenicity of proteins, and the natural immune response of non-atopic persons living in different environments.

R. Weiss is

Head of the Core Facility Flow Cytometry of the University of Salzburg

Member of the Animal Welfare Board of the University of Salzurg

 

 

  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg