Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

European Centre for Risk Management and Safe Innovation in Nanomaterials & Nanotechnologies

“EC4SafeNano aims to build an open collaborative network gathering expertise in risk management of nanotechnologies. The overall objective of the EC4SafeNano project is to develop a distributed Centre of European organisations for Risk Management and Safe Innovation for Nanomaterials & Nanotechnologies. This centre will be independent and science-based and will support industry, safety service providers, regulators and other public or private stakeholders.”

This description, taken from the homepage http://www.ec4safenano.eu, outlines what this project aims to do. Its mission is to fill a crucial gap within the European Union’s nanosafety activities. While the EU finances research into nanosafety with around € 20-25 Mio per year, it is not always easy to guarantee that the results are used in the best possible way after a project has finished. The solution is to establish a European Center for Risk Management in this area. This Center will be a virtual one, i.e. it will be distributed between different locations.

The project started in November 2016 and will run 3 years. It has 15 partners and is coordinated by Emeric Frejafon from INERIS. We are within EC4SafeNano in charge or setting up a European Focus Network on Training and Education.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Kickoff meeting, Verneuil-en-Halatte, November 2016  

Team:  Albert Duschl

             Elisabeth Eppacher

             Doris Wydra (Salzburg Centre of European Union Studies, SCEUS)

  • ENGLISH English
  • News
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg