07.01.2021

Publication of the month December (2020)

We proudly announce the Awardees of the Publication of the Month December: Sara HUBER, Sabrina WILDNER & Martina DI MUZIO

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

"Hydrogen/deuterium exchange memory NMR reveals structural epitopes involved in IgE cross-reactivity of allergenic lipid transfer proteins"

Martina Di Muzio, Sabrina Wildner, Sara Huber, Michael Hauser, Eva Vejvar, Werner Auzinger, Christof Regl, Josef Laimer, Danila Zennaro, Nicole Wopfner, Christian G Huber, Ronald van Ree, Adriano Mari, Peter Lackner, Fatima Ferreira, Mario Schubert and Gabriele Gadermaier

Abstract: 
Identification of antibody binding epitopes is crucial to understand immunological mechanisms. It is of particular interest for allergenic proteins with high cross-reactivity as observed in the lipid transfer protein (LTP) syndrome that is characterized by severe allergic reactions. Art v 3, a pollen LTP from mugwort is frequently involved in this cross-reactivity, but no antibody binding epitopes have been determined so far. To reveal human IgE binding regions of Art v 3, we produced three murine high-affinity monoclonal antibodies (mAbs), which showed 70-90% coverage of the allergenic epitopes from mugwort pollen allergic patients. As reliable methods to determine structural epitopes with tightly interacting intact antibodies under native conditions are lacking, we developed a straightforward NMR approach termed hydrogen/deuterium exchange memory (HDXMEM). It relies on the slow exchange between the invisible antigen-mAb complex and the free 15N-labeled antigen whose 1H-15N correlations are detected. Due to a memory effect, changes of NH protection during antibody binding are measured. Differences in H/D exchange rates and analyses of mAb reactivity to homologous LTPs revealed three structural epitopes: two partially cross-reactive regions around α-helices 2 and 4, as well as a novel Art v 3-specific epitope at the C-terminus. Protein variants with exchanged epitope residues confirmed the antibody-binding sites and revealed strongly reduced IgE reactivity. Using the novel HDXMEM for NMR epitope mapping allowed identification of the first structural epitopes of an allergenic pollen LTP. This knowledge enables improved cross-reactivity prediction for patients suffering from LTP-allergy and facilitates design of therapeutics.

 

The open access article can be found here.

Reviewed by Angela Risch

 

CONGRATULATIONS!

 

  • ENGLISH English
  • News
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Mag. Dr. Daniel Ehrmann, Universitätsassistent und Promovent am Fachbereich Germanistik, ein vierjähriges APART-Stipendium zuerkannt, das er am 1. 3. 2021 antreten wird. Er wird in dieser Zeit sein Habilitationsprojekt „Aggregation. Relationalität und die Konstellationen der Literatur (1650 – 1950). Für ein literarhistorisches Modell mittlerer Reichweite“ bearbeiten.
    Am 05. März 2021 hält Univ. Prof. John W. C. Dunlop einen Vortrag zum Thema "Swarming Behaviour in Confinement - How curved surfaces influence pattern formation in biology." Der Vortrag findet um 14 Uhr online via Webex statt. Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, wird im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies anbieten.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Der Projektantrag BioMat-TEM mit dem Gesamtvolumen von 1,948 Mio € im Rahmen der Infrastrukturförderung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) wurde bewilligt.
    Sechs Forscher*innen aus Europa und den USA wurden kürzlich mit dem renommierten IFIP TC13 Pioneer Award für weltweit herausragende Beiträge zum Thema Human-Computer Interaction ausgezeichnet. Darunter der Leiter des HCI an der PLUS, Prof. Manfred Tscheligi.
    Einladung zur Online-Tagung: Corona - eine Katastrophe?
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, hält im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies.
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen veranstaltet gemeinsam mit der Universität Fribourg eine interdisziplinäre online-Tagung vom 16.-17. April 2021 (Start am 16. April 2021 um 14:15 Uhr).
    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen des Infektionsgeschehens wird der Lehr- und Prüfungsbetrieb im gesamten Sommersemester im Distanzmodus durchgeführt.
    Kürzlich ist der Sammelband der Doctorate School "geschlecht_transkulturell" beim Springer Verlag erschienen, in digitaler und gedruckter Form. Der Band, der aktuelle Forschung an der Universität Salzburg und darüber hinaus versammelt, betrachtet Geschlecht und Transkulturalität aus einer transdisziplinären Perspektive.
    Herausforderungen, Prozesse und Ambivalenzen - Schriftenreihe der ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik, Band 6
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
  • Veranstaltungen
  • 04.03.21 Grenzgänge - Folgen von neuen Grenzen für Arbeit und Unternehmen 4.3.2021
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg