Markus Herbst

Fachbereich School of Education / Fachdidaktik der Naturwissenschaften (FD NW)
Hauptbetreuer Ass.-Prof. Dipl.-Phys. Dr. Alexander Strahl
Nebenbetreuer Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Günter Maresch
Beginn WS 2015/16
Kontakt markus.herbst(at)sbg.ac.at
Thema der Dissertation Interessensforschung Physik - die Salzburg-Studie

Abstract

In Österreich gibt es einen anhaltenden Fachkräftemangel im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Insbesondere das Interesse stellt hierbei einen entscheidenden Prädiktor für den Erfolg in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) dar. So könnte ein Grund für die geringe Studierendenanzahl in Physik das geringe Fachinteresse und die scheinbar große Unbeliebtheit dieses Unterrichtsfaches sein. Doch wie ist der aktuelle Stand der Interessensentwicklung in Bezug auf die Physik? In dieser Studie sollen Schüler/innen der 7. bis 12. Schulstufe (Gymnasium sowie Neue Mittelschule) im Bundesland Salzburg befragt und folgende Bereiche erhoben werden: Interesse an Physik, Tätigkeiten im Physikunterricht, Experimente im Physikunterricht, Interesse an verschiedenen Unterrichtsfächern, Physik in den Medien, Selbsteinschätzung im Unterrichtsfach Physik, Berufswunsch, persönliche Relevanz des Physikunterrichts und Genderthematik in den Naturwissenschaften. Entsprechende Einsichten in diese Bereiche können als Ausgangsbasis dienen, um das Kompetenzprofil angehender Physiklehrkräfte in jenen Bereichen zu schärfen, die den Untersuchungsergebnissen entsprechend besonderer Aufmerksamkeit bedürfen.

CV

seit 2016: Lehrer für Physik / Biologie, BORG Nonntal

2015: Lehrer für Physik / Biologie, WRG Salzburg

seit 2013: Universitätslektor / LV-Leiter an der Univ.Salzburg

2012 bis 2015: Studienassistent in den Abteilungen Zoologische Strukturforschung & AG Didaktik der Physik, Paris Lodron Universität Salzburg

2015: Abschluss: Mag. rer. nat. (Lehramt Biologie & Physik)

2013: Abschluss: M.Sc. (Tierbiologie / Zoologie)

2011 bis 2015: Tutor an der Univ. Salzburg

2010 bis 2016: Museumspädagoge im „Haus der Natur“, Salzburg

2010: Abschluss B. rer. nat. (Zellbiologie & Physiologie)

Forschungsschwerpunkte

Interessensforschung

Physikshows

Tagungsbeiträge

Herbst, M., & Strahl, A. (2016). Wie zauberhaft ist Physik? - Wissenschaftsshow. Paper presented at the Lange Nacht der Forschung 2016. Salzburg, Austria.

Strahl, A., & Herbst, M. (2016). Was hat Star Wars mit Physik zu tun? Paper presented at the Lange Nacht der Forschung 2016. Salzburg, Austria.

Strahl, A., & Herbst, M. (2016). Die zwei Kulturen: Mit Literatur Physik vermitteln?! Paper presented at the DPG Frühjahrstagung 2016. Hannover, Germany.

Herbst, M., Fürtbauer E., & Strahl, A. (2016). Interessensforschung Physik-die Salzburg-Studie. Paper presented at the DPG Frühjahrstagung 2016. Hannover, Germany.

Strahl, A., & Herbst M: (2015). Physics in movies. Paper presented at the MPTL 2015. München, Germany.

Herbst, M., Hölzenbein T., & Minnich, B. (2014). The Vasa vasorum of the human great saphenous vein: three-dimensional vascular arrangement and vessel optimalities expressed, analysed by scanning electron microscopy and 3D-morphometry of vascular corrosion casts. Paper presented at the IMC 2014. Prag, CZECH.

Erlbacher, K., Herbst M., & Minnich, B. (2013). Exploring the microangioarchitecture of the vasa vasorum of the human great saphenous vein by SEM and 3D-morphometry of vascular corrosion casts. Paper presented at the Microscopy & Microanalysis Meeting 2013. Indianapolis, USA.

Herbst, M., Hölzenbein T., & Minnich, B. (2013). Three-dimensional arrangement of the Vasa vasorum of the human great saphenous vein. Paper presented at the MC 2013. Regensburg, Germany.

Herbst, M., Hölzenbein T., & Minnich, B. (2013). Examination of the Vasa vasorum of the human great saphenous vein: a scanning electron microscopy and 3D-morphometry study of microvascular corrosion casts. Paper presented at the Microscopy & Microanalysis Meeting 2013. Indianapolis, USA.

Herbst, M., & Minnich, B. (2012). Examination of the Vasa vasorum of the human great saphenous vein: a scanning electron microscopy and 3D-morphometry study of microvascular corrosion casts. Paper presented at the 15th European Microscopy Congress. Manchester, United Kingdom.

Publikationen

Herbst, M., Fürtbauer, E. M., & Strahl A. (accepted, 2016). Interessensforschung Physik - die Salzburg-Studie. DPG Frühjahrstagung 2016, Hannover. PhyDid B.

Strahl, A., Herbst M., Havlena S. A., & Bierwirth, R. (accepted, 2016). Die zwei Kulturen: Mit Literatur Physik vermitteln?! DPG Frühjahrstagung 2016, Hannover. PhyDid B.

Strahl, A., Hemme D., Herbst M., & Müller R. (2015). Wie Studierende Formeln gliedern? DPG Frühjahrstagung 2015, Wuppertal. PhyDid B. http://www.phydid.de/index.php/phydid-b/article/view/608

Herbst, M. (2015). Experiment(ieren) im Unterricht. Salzburg: Delta Phi B. http://www.physikdidaktik.info/index.php/Delta_Phi_B

Strahl, A., & Herbst M. (2015). Physics in movies, a way for teaching? Multimedia in Physics Teaching and Learning. Munich, Selected Papers 2016.

Herbst, M., Hölzenbein T., & Minnich, B. (2014). Characterization of the Vasa vasorum in the human great saphenous vein: A scanning electron microscopy and 3D-morphometry study using vascular corrosion casts. Microscopy and Microanalysis, 20, 1120-1133.

Preise

„M&M Student Poster Award“ am Microscopy & Microanalysis Meeting 2013, Indianapolis, USA.

„Fritz-Grasenick-Preis 2016“ von der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM), Vienna, Austria.

 

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Einblicke und Ausblicke zum Thema „Alt werden und gesund bleiben“
    An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg) findet ein Symposium zum Thema "The Biographical Location of Interreligious Processes in the Life and Works of Raimon Panikkar (1918–2010) - a Centenary Symposium" statt
    Zum zweiten Mal beteiligt sich die Universitätsbibliothek Salzburg mit einer Führung durch das Universitätsarchiv an der Wissensstadt Salzburg.
    In einer Festveranstaltung im Wissenschaftsministerium wurde der Fachdidaktik Geographie und Wirtschaft am 18.5.2018 das Qualitätslabel RECC (Regional educational Competence Center) im Bereich GW & Geomedien verliehen - als einem von insgesamt 14 RECC's in Österreich und von nur zwei mit dem Fachbezug Geographie und Wirtschaft.
    Wang, Jiaxin, der Pekinger Dichter des Menschen, und sein deutscher Übersetzer Wolfgang Kubin, der Dichter des Verlorenen, sprechen und lesen gemeinsam zum Thema, was durch das Schreiben und Übersetzen gerettet werden kann. Das Gespräch findet auf Deutsch und Chinesisch statt.
    Die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Die kapitalistische Gesellschaft ist im Wandel und zugleich bleibt sie kapitalistisch. Was ist neu? Inwiefern lebt das Alte im Neuen fort? Wie können wir alle die technologischen Entwicklungen so gestalten, dass sie dem Wohl der gesamten Gesellschaft dienen? Die Referenten und Referentinnen sprechen diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven an.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Michael Hochgeschwender (München) spricht am 30. Mai um 18h im Unipark Nonntal im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION über das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus und untersucht das Verhältnis des Evangelikalismus zur modernen Musik und seine Stellung in der durch Hollywood geprägten Populärkultur. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    28.05.18 Präsentation des Stefan-Zweig-Handbuches
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg