Markus Herbst

Fachbereich School of Education / Fachdidaktik der Naturwissenschaften (FD NW)
Hauptbetreuer Ass.-Prof. Dipl.-Phys. Dr. Alexander Strahl
Nebenbetreuer Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Günter Maresch
Beginn WS 2015/16
Kontakt markus.herbst(at)sbg.ac.at
Thema der Dissertation Interessensforschung Physik - die Salzburg-Studie

Abstract

In Österreich gibt es einen anhaltenden Fachkräftemangel im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Insbesondere das Interesse stellt hierbei einen entscheidenden Prädiktor für den Erfolg in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) dar. So könnte ein Grund für die geringe Studierendenanzahl in Physik das geringe Fachinteresse und die scheinbar große Unbeliebtheit dieses Unterrichtsfaches sein. Doch wie ist der aktuelle Stand der Interessensentwicklung in Bezug auf die Physik? In dieser Studie sollen Schüler/innen der 7. bis 12. Schulstufe (Gymnasium sowie Neue Mittelschule) im Bundesland Salzburg befragt und folgende Bereiche erhoben werden: Interesse an Physik, Tätigkeiten im Physikunterricht, Experimente im Physikunterricht, Interesse an verschiedenen Unterrichtsfächern, Physik in den Medien, Selbsteinschätzung im Unterrichtsfach Physik, Berufswunsch, persönliche Relevanz des Physikunterrichts und Genderthematik in den Naturwissenschaften. Entsprechende Einsichten in diese Bereiche können als Ausgangsbasis dienen, um das Kompetenzprofil angehender Physiklehrkräfte in jenen Bereichen zu schärfen, die den Untersuchungsergebnissen entsprechend besonderer Aufmerksamkeit bedürfen.

CV

seit 2016: Lehrer für Physik / Biologie, BORG Nonntal

2015: Lehrer für Physik / Biologie, WRG Salzburg

seit 2013: Universitätslektor / LV-Leiter an der Univ.Salzburg

2012 bis 2015: Studienassistent in den Abteilungen Zoologische Strukturforschung & AG Didaktik der Physik, Paris Lodron Universität Salzburg

2015: Abschluss: Mag. rer. nat. (Lehramt Biologie & Physik)

2013: Abschluss: M.Sc. (Tierbiologie / Zoologie)

2011 bis 2015: Tutor an der Univ. Salzburg

2010 bis 2016: Museumspädagoge im „Haus der Natur“, Salzburg

2010: Abschluss B. rer. nat. (Zellbiologie & Physiologie)

Forschungsschwerpunkte

Interessensforschung

Physikshows

Tagungsbeiträge

Herbst, M.,Fürtbauer, E. M., & Strahl, A.(2016). Interessensforschung Physik – die Salzburg-Studie. Posterpräsentation an der DPG Frühjahrstagung, 29.02.- 04.03. 2016 in Hannover, Deutschland.

Herbst, M.,Fürtbauer, E. M., & Strahl, A.(2016). Interessensforschung Physik – die Salzburg-Studie. Posterpräsentation am Poster-Kongress der PLUS – School of Education, 03.11.2016 an der Paris Lodron Universität Salzburg, Österreich.

Herbst, M., & Strahl, A. (2016). Wie zauberhaft ist Physik? - Wissenschaftsshow. Paper presented at the Lange Nacht der Forschung 2016. Salzburg, Austria.

Strahl, A., & Herbst, M. (2016). Was hat Star Wars mit Physik zu tun? Paper presented at the Lange Nacht der Forschung 2016. Salzburg, Austria.

Strahl, A., & Herbst, M. (2016). Die zwei Kulturen: Mit Literatur Physik vermitteln?! Paper presented at the DPG Frühjahrstagung 2016. Hannover, Germany.

Herbst, M., Fürtbauer E., & Strahl, A. (2016). Interessensforschung Physik-die Salzburg-Studie. Paper presented at the DPG Frühjahrstagung 2016. Hannover, Germany.

Strahl, A., & Herbst M: (2015). Physics in movies. Paper presented at the MPTL 2015. München, Germany.

Herbst, M., Hölzenbein T., & Minnich, B. (2014). The Vasa vasorum of the human great saphenous vein: three-dimensional vascular arrangement and vessel optimalities expressed, analysed by scanning electron microscopy and 3D-morphometry of vascular corrosion casts. Paper presented at the IMC 2014. Prag, CZECH.

Erlbacher, K., Herbst M., & Minnich, B. (2013). Exploring the microangioarchitecture of the vasa vasorum of the human great saphenous vein by SEM and 3D-morphometry of vascular corrosion casts. Paper presented at the Microscopy & Microanalysis Meeting 2013. Indianapolis, USA.

Herbst, M., Hölzenbein T., & Minnich, B. (2013). Three-dimensional arrangement of the Vasa vasorum of the human great saphenous vein. Paper presented at the MC 2013. Regensburg, Germany.

Herbst, M., Hölzenbein T., & Minnich, B. (2013). Examination of the Vasa vasorum of the human great saphenous vein: a scanning electron microscopy and 3D-morphometry study of microvascular corrosion casts. Paper presented at the Microscopy & Microanalysis Meeting 2013. Indianapolis, USA.

Herbst, M., & Minnich, B. (2012). Examination of the Vasa vasorum of the human great saphenous vein: a scanning electron microscopy and 3D-morphometry study of microvascular corrosion casts. Paper presented at the 15th European Microscopy Congress. Manchester, United Kingdom.

Publikationen

Herbst, M., Hochwarter, M. G., & Strahl, A.(2017). Interesse an Physik - in Salzburgs Neuen Mittelschulen. PhyDid B, 115-124. http://phydid.physik.fu-berlin.de/index.php/phydid-b/article/view/787[March, 12, 2019]

Strahl, A., Herbst M., Havlena S. A., & Bierwirth, R. (2016). Die zwei Kulturen: Mit Literatur Physik vermitteln?! DPG Frühjahrstagung 2016, Hannover. PhyDid B. http://www.phydid.de/index.php/phydid-b/article/view/712 [March, 17, 2019]

Herbst, M.,Fürtbauer, E.M., & Strahl, A.(2016). Interesse an Physik - in Salzburg. Phy-Did B, 1-7. http://phydid.physik.fu-berlin.de/index.php/phydid-b/article/view/682[March, 12, 2019] 

Strahl, A., & Herbst M. (2015). Physics in movies, a way for teaching? Multimedia in Physics Teaching and Learning. Munich: Selected Papers 2016.

Strahl, A., Hemme D., Herbst M., & Müller R. (2015). Wie Studierende Formeln gliedern? DPG Frühjahrstagung 2015, Wuppertal. PhyDid B. http://www.phydid.de/index.php/phydid-b/article/view/608 

Herbst, M. (2015). Experiment(ieren) im Unterricht. Salzburg: Delta Phi B. http://www.physikdidaktik.info/index.php/Delta_Phi_B

Herbst, M., Hölzenbein T., & Minnich, B. (2014). Characterization of the Vasa vasorum in the human great saphenous vein: A scanning electron microscopy and 3D-morphometry study using vascular corrosion casts. Microscopy and Microanalysis, 20, 1120-1133.

 

 

 

 

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Hier geht es zur Fotogalerie.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg