Holztrattner Melanie MA
Holztrattner Melanie MA Univ.-Ass. (Diss.)
  • Erzabt-Klotz-Straße 1, Zimmer 2.252
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044 4218
Fax:
-
melanie.holztrattner@sbg.ac.at

Informationen für Studierende

Die reguläre Sprechstunde findet dienstags in der Zeit von 10.00 -11.00 Uhr statt.
Aufgrund der aktuellen Bedingungen (Folgen von COVID-19) sind Besprechungstermine via Zoom vereinbar. Bitte melden Sie sich hierzu jeweils bis spätestens Montag 12.00 Uhr per Doodle an. Der entsprechende Link sowie die Zoom-Daten werden auf Blackboard zur Verfügung gestellt.

Forschungsinteressen

  • (Frühe) Kindheit
  • Pädagogische Institutionen
  • Fremdunterbringung & Leaving Care
  • Diversität
  • qualitativ-rekonstruktive Methoden
  • Forschungsethik

Wissenschaftliche und berufliche Laufbahn

  • Universitätsassistentin (Dissertantin): Universität Salzburg, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt Sozialpädagogik, bei Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow (seit 2018)
  • Vertragshochschullehrperson mit der Funktion Assistenz: Assistentin der Professur für Erziehungswissenschaft im Bereich Inklusion, Pädagogische Hochschule Salzburg, Fachbereich Inklusionspädagogik, bei Prof. Dr. Robert Schneider-Reisinger (2017-2018)
  • Lehrauftrag und Betreuung von Abschlussarbeiten: Universitätslehrgang Elementarpädagogik - Schwerpunkt Leitung, Mentoring und Beratung, Universität Salzburg, Bildungshaus St. Virgil und Land Salzburg (seit 2015)
  • Studienassistentin und Tutorin: Universität Salzburg, Fachbereich Erziehungswissenschaft (2013 – 2017)
  • Vortragstätigkeit: Elternbildung und pädagogische Fortbildung, Oberösterreich (seit 2013)
  • Mitarbeiterin in Eltern-Kind-Zentren: Leitung Eltern-Kind-Gruppen, Büroangestellte, Oberösterreich (vorwiegend Familienbundzentrum "Pamaki", Schwanenstadt) (2008-2015)

Studium

  • Doktoratsstudium Philosophie: Universität Salzburg, Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät: Erziehungswissenschaft (seit 2017)
  • Masterstudium Erziehungswissenschaft, mit den Schwerpunkten Sozialpädagogik und Allgemeine Pädagogik: Universität Salzburg (2014-2017)
  • Bachelorstudium Pädagogik: Universität Salzburg (2009-2014)
  • Interdisziplinärer Studienschwerpunkt Gender Studies: Universität Salzburg (2010-2013)

Forschungsprojekte

  • Dissertationsprojekt: „Frühe Kindheit(en). Praxeologische Analysen zur Hervorbringung ‚früher Kindheit(en)‘ im Kontext frühpädagogischer Institutionen“, Hauptbetreuung: Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow, Nebenbetreuung: Univ.-Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann (seit 2018)
  • Projektmitarbeiterin: „Biographische Erfahrungen von Careleavern [eines Kinder- und Jugendhilfeträgers] im Bundesland Steiermark“, Leitung: Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow (2018-2019)
  • Projektmitarbeiterin: „Biographien und Erfahrungen von Careleavern“, Leitung: Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow (2016 – 2017)
  • Projektmitarbeiterin: „Jugendforschung in Österreich“, Leitung: Dipl.-Päd. Bernhard Babic, Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow, Mag. Dr. Michaela Katstaller (2015)

Publikationen

  • Bütow, B. & Holztrattner, M. (2020, in Vorbereitung). Familienähnliche Fremdunterbringung in Österreich. Geschichte - Institutionen - Biographische Erfahrungen. Schriftenreihe der ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich.
  • Bütow, B., Holztrattner, M. & Raithelhuber, E. (Hrsg.). (2020, in Vorbereitung). (Des-)Organisation und (Ent-)Institutionalisierung in der Sozialen Arbeit. Schriftenreihe der ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich.
  • Holztrattner, M. & Kobler, E. (2020, in Vorbereitung). Dem Kind als Person begegnen. Pädagogisch-anthropologische Überlegungen. In B. Bloch, L. Kluge, H. M. Trần & K. Zehbe (Hrsg.), Pädagogik der frühen Kindheit im Wandel. Gegenwärtige Herausforderungen und Wirklichkeiten in frühpädagogischen Handlungsfeldern. Weinheim: Beltz Juventa.
  • Holztrattner, M. & Kreilinger, M. (2020). Lehrer_innen(aus)bildung inklusiv?! Diversitätssensible und offene Gestaltung hochschulischer Lehre – ein Realisierungsversuch. In. R. Schneider-Reisinger & M. Oberlechner (Hrsg.), Diversitätssensible PädagogInnenbildung in Forschung und Praxis: Utopien, Ansprüche und Herausforderungen (S. 167-176). Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich.
  • Bütow, B., Holztrattner, M., Blaha, V. & Spitzer, D. (2019). Biographische Erfahrungen von Careleavern [eines Kinder- und Jugendhilfeträgers] im Bundesland Steiermark. Forschungsbericht: Universität Salzburg.
  • Bütow, B. & Holztrattner, M. (2018). Biographische Erfahrungen von Care Leavern. In Österreichische Liga für Kinder und Jugendgesundheit: Bericht zur Lage der Kinder- und Jugendgesundheit in Österreich 2018 (S. 33-38). Wien.
  • Bütow, B., Holztrattner, M., Otte, C., Wurzenberger, J. (2017). Biografische Erfahrungen von Care Leavern [eines Kinder- und Jugendhilfeträgers]. Forschungsbericht: Universität Salzburg (unter Mitarbeit von Vanessa Blaha und Dorian Spitzer).
  • Holztrattner, M. (2017). Die Person. Oder: Vom Maß der Erziehung. Unveröffentlichte Masterarbeit: Universität Salzburg (Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Seichter).
  • Holztrattner, M. (2014). Wie erleben Eltern den Besuch von Eltern-Kind-Gruppen [im Eltern-Kind-Zentrum eines oberösterreichischen Trägers]? Ein triangulatorischer Versuch, elterliches (Bildungs-)Erleben zu erfassen. Unveröffentlichte Bachelorarbeit: Universität Salzburg (Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow).

Tagungen

2021

  • 8.4.2021: ÖFEB Sektionstagung Sozialpädagogik/Conference ICSD European Branch (Universität Graz): "Engagement in Sozialpädagogischen Wohngruppen!? Ein kritischer Blick aus Adressat*innenperspektive", mit Vanessa Blaha MA

2020

  • 22.1.2020: Sozialpädagogische Blicke 2019/2020 (Universität Salzburg): "Erziehung zwischen Hilfe und Zwang!?", Veranstaltungsorganisation, mit Prof. Dr. Birgit Bütow und Ass.-Prof. Dr. Eberhard Raithelhuber
  • Aufgrund von COVID-19 leider abgesagt - 16.3.2020: DGfE Kongress "Optimierung" (Universität zu Köln), Beitrag im Rahmen einer Adhoc-Gruppe: "'und was (.) wenn die Eltern nein sagen (.) und die Kinder ja sagen?'. Perspektiven von Kindern im Forschungsprozess – eine forschungsethische Reflexion"
  • Aufgrund von COVID-19 leider abgesagt - 16.3.2020: DGfE Kongress "Optimierung" (Universität zu Köln), Chair der Adhoc-Gruppe "Forschungsethik im Kontext qualitativer Kindheitsforschung: Perspektiven. Ansprüche. Positionierungen", mit Hoa Mai Trần

2019

  • 26.2.2019: Sektionstagung Elementarpädagogik, ÖFEB (Universität Salzburg), Präsentation: „Frühe Kindheit. Praxeologische Analysen zur Hervorbringung ‚früher Kindheit‘“ (Vorstellung und Diskussion des Dissertationsvorhabens)
  • 19.9.2019: Jahrestagung der Sektion Soziologie der Kindheit, DGS (Universität Bielefeld), Workshop „Frühe Kindheit(en). Praxeologische Analysen zur Hervorbringung ‚früher Kindheit(en)‘ im Kontext frühpädagogischer Institutionen“ (Vorstellung des Dissertationsvorhabens und Diskussion forschungsethischer Aspekte)
  • 27.9.2019: Jahrestagung der Nachwuchswissenschaftler_innen der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit in der Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit, DGfE (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt): „Frühe Kindheit(en). Praxeologische Analysen zur Hervorbringung ‚früher Kindheit(en)‘ im Kontext frühpädagogischer Institutionen (Vorstellung des Dissertationsvorhabens und Diskussion empirischer Aspekte)
  • 11.10.2019: Fachtagung eines österreichischen Kinder- und Jugendhilfeträgers (Graz), Workshop: "Biografische Erfahrungen in Pflegefamilien und sozialpädagogischen Wohngemeinschaften",  mit Prof. Dr. Birgit Bütow, Vanessa Blaha MA und Dorian Spitzer MA
  • 6.11.2019: Sozialpädagogische Blicke 2019/2020 (Universität Salzburg): "Kontrollieren und Strafen als Programm!?", Veranstaltungsorganisation, mit Prof. Dr. Birgit Bütow und Ass.-Prof. Dr. Eberhard Raithelhuber
  • 11.12.2019: Sozialpädagogische Blicke 2019/2020 (Universität Salzburg): "Zwang als Chance!?", Veranstaltungsorganisation, mit Prof. Dr. Birgit Bütow und Ass.-Prof. Dr. Eberhard Raithelhuber

2018

  • 3.3.2018: Vernetzungstreffen NELP – Netzwerk Elementarpädagogik (KOKO Salzburg): Vortrag „Gleichheit und Verschiedenheit in der Elementarpädagogik. Analyse eines anthropologischen Spannungsfeldes“
  • 19.4.2018: Pro Juventute Fachtagung „Nähe und Distanz“ (St. Virgil, Salzburg): Die Bedeutung der Zusammenhänge von biografischen Erfahrungen und Beziehungen“, mit Christian Otte BA
  • Krankheitsbedingt leider abgesagt - 15.9.2018: Jahrestagung der Nachwuchswissenschaftler_innen der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit in der Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit, DGfE (Universität Bamberg): „Frühe Kindheit. Praktiken der Herstellung, (Aus-) Handlung, Aus- und Mitgestaltung“ (Vorstellung und Diskussion des Dissertationsvorhabens)
  • 20.-21.9.2020: Sektionstagung Sozialpädagogik „[Des]Organisation und [Ent]Institutionalisierung in der Sozialen Arbeit“ (Universität Salzburg), Tagungsorganisation, mit Prof. Dr. Birgit Bütow und Dr. Eberhard Raithelhuber
  • 21.9.2020: Sektionstagung Sozialpädagogik „[Des]Organisation und [Ent]Institutionalisierung in der Sozialen Arbeit“ (Universität Salzburg), Moderation: Panel 9 „Ambivalenzen und Paradoxien im Kontext der Professionalisierung“
  • 19.10.2018: International Interdisciplinary Congress „Diversity-sensitive Teacher Education. Potentials and Limits of Development for Inclusive Universities“ (Pädagogische Hochschule Salzburg), Beitrag in einem Topic Forum: „Hochschullehre inklusiv & offen!?“, mit Mag. Maria Kreilinger

2017

  • 20.9.2017: ÖFEB Kongress „Bildung: leistungsstark . chancengerecht . inklusiv?“(Pädagogische Hochschule Vorarlberg), Symposiumsbeitrag: „Careleaver zwischen Ein- und Ausschluss: Bildungschancen und biographische Ressourcen“, mit Prof. Dr. Birgit Bütow & Christian Otte BA
  • 18.10.2017: Fachtagung Elternbildung (Land Oberösterreich, SPES Schlierbach), Workshop:
    „Vom Bild vom Kind zur Beziehung zum Kind“
  • 17.11.2017: Interdisziplinäre Tagung „Jugend – Lebenswelt – Bildung“ (Universität Innsbruck), Workshop: „Careleaver zwischen Ein- und Ausschluss: Bildungschancen und biographische Ressourcen“, mit Prof. Dr. Birgit Bütow
  • 7.12.2017: Fachtagung eines Kinder- und Jugendhilfeträgers (St. Virgil Salzburg), Workshop: „Die Bedeutung von Beziehungserfahrungen“, mit Prof. Dr. Birgit Bütow

2015

  • 20.10.2015: Fachtagung Elternbildung (Land Oberösterreich, SPES Schlierbach), Workshop: „Mutig in die Lola – Wie Loslassgruppen gelingen können“

Lehre

Universität Salzburg (Bachelorstudium Pädagogik)

  • "Methoden der qualitativen Sozialforschung" (Sommer 2020)

 

Pädagogische Hochschule Salzburg, Universität Salzburg (Lehramtsstudium)

  • "Projekt zu Diversität und Inklusion" (Sommer 2018)

 

Universität Salzburg, St. Virgil Salzburg, Land Salzburg (Universitätslehrgang Elementarpädagogik)

  • Betreuung und Begutachtung von Abschlussarbeiten/Masterthesen (Einreichungen: 2017; 2020)
  • "ULG-Lehrgangsbegleitung" (Sommer 2020)
  • "Methoden-Workshop zur Master-Thesis" (Sommer 2019 - Winter 2019/20)
  • "Aktuelle Forschungsbefunde aus laufenden Projekten im Bereich Elementarpädagogik" (Sommer 2018)
  • "Übung zur Masterthesis" (Winter 2016/17 - Sommer 2017)
  • "Methoden-Workshop" (Winter 2016/2017 - Sommer 2017)
  • "Qualitative Datenerhebungsmethoden & Mixed Methods im pädagogischen Kontext" (Sommer 2015 - Winter 2016/17)

Mitgliedschaften

  • Mitglied ÖFEB - Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen, Sektionen: Elementarpädagogik, Sozialpädagogik (seit 2017)
  • Mitglied DGFE - Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Sektionen: Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit, Allgemeine Erziehungswissenschaft (seit 2017)
  • Mitglied NELP - Netzwerk Elementarpädagogik (seit 2017)
  • Doktorandin im DSP Kolleg - Doctorate School der Universität Salzburg  "Bildung des Subjekts" (2017-2019)

Funktionen

  • Stellvertretendes Mitglied der Curricularkommission am Fachbereich Erziehungswissenschaft (seit 2019)
  • Stellvertretende Mittelbauvertretung am Fachbereich Erziehungswissenschaft (2018-2019)
  • Leitung und Organisation der "Qualitativen Forschungswerkstatt" für Studierende des Fachbereichs Erziehungswissenschaft und fachnahen Disziplinen (seit 2018)

Medienpräsenz

  • Kurier: "Von jungen Leuten, die doppelt bestraft werden" (20.12.2018), verfügbar unter https://kurier.at/leben/von-jungen-leuten-die-doppelt-bestraft-werden/400358320
  • Pressekonferenz im Rahmen der Präsentation des 9. Jahresberichts der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit, Wien (10.10.2018), verfügbar unter https://www.kinderjugendgesundheit.at/9-jahresbericht-2018.html
  • ORF Science: "Rettungsschiff mit Ablaufdatum" (10.10.2018), verfügbar unter https://science.orf.at/stories/2940588/
  • ORF ZIB 1 Beitrag: "Lücken bei psychischer Versorgung Jugendlicher" (10.10.2018), verfügbar unter https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-1/1203/ZIB-1/13991604/Luecken-bei-psychischer-Versorgung-Jugendlicher/14377843
  • ENGLISH English
  • News
    Durch die Corona-Krise findet die Lehre über E-Learning statt – eine Challenge für die Lernplattform Blackboard. Darum wird jetzt technisch aufgerüstet.
    Welche Herausforderungen hat die Corona-Pandemie für den Journalismus gebracht? Können die Medien das gesteigerte Interesse an ihren Angeboten in nachhaltige (digitale) Geschäftsmodelle überführen?
    CHRISTIAN KRATTENTHALER, Universität Wien, hält im Rahmen der Vortragsreihe „Musik & Mathematik" am Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr, einen Online-Vortrag als Webex-Meeting.
    Du suchst nach einem spannenden, interessanten und lehrreichen Masterstudium? Dann bist du im Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte genau richtig! Wir freuen uns darauf unser Masterstudium am Montag den 8.Juni 2020 um 17:00 Uhr online vorzustellen.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 10.06.20 Aufleuchten statt Ausbrennen – Hamsterrad oder Karriereleiter – so erkennt man den Unterschied
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg