Melanie Holztrattner MA
Melanie Holztrattner MA Universitätsassistentin (Dissertantin)
  • Erzabt-Klotz-Str. 1 (Büro Nr. 2.252)
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 (0) 662 / 8044-4218
Fax:
-
E-Mail: melanie.holztrattner@sbg.ac.at

Forschungsinteressen

  • (Frühe) Kindheit
  • Pädagogische Institutionen
  • Leaving Care
  • Diversität
  • Qualitative Methoden

Wissenschaftliche und berufliche Laufbahn

  • Universitätsassistentin (Dissertantin): Universität Salzburg, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt Sozialpädagogik, bei Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow (seit 2018)
  • Vertragshochschullehrperson mit der Funktion Assistenz: Assistentin der Professur für Erziehungswissenschaft im Bereich Inklusion, Pädagogische Hochschule Salzburg, Fachbereich Inklusionspädagogik, bei Prof. Dr. Robert Schneider-Reisinger (2017-2018)
  • Lehrauftrag und Betreuung von Abschlussarbeiten: Universitätslehrgang Elementarpädagogik - Schwerpunkt Leitung, Mentoring und Beratung, Universität Salzburg, Bildungshaus St. Virgil und Land Salzburg (seit 2015)
  • Studienassistenz und Tutorien: Universität Salzburg, Fachbereich Erziehungswissenschaft (2013 – 2017)
  • Vortragstätigkeit: Elternbildung und pädagogische Fortbildung, Oberösterreich (seit 2013)
  • Mitarbeit in Eltern-Kind-Zentren: Leitung Eltern-Kind-Gruppen, Büroangestellte, Oberösterreich (vorwiegend FBZ Schwanenstadt) (2008-2015)

Studium

  • Doktoratsstudium Philosophie: Universität Salzburg, Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät: Erziehungswissenschaft (seit 2017)
  • Masterstudium Erziehungswissenschaft, mit den Schwerpunkten Sozialpädagogik und Allgemeine Pädagogik: Universität Salzburg (2014-2017)
  • Bachelorstudium Pädagogik: Universität Salzburg (2009-2014)
  • Interdisziplinärer Studienschwerpunkt Gender Studies: Universität Salzburg (2010-2013)

Forschungsprojekte

  • Dissertationsprojekt: „Frühe Kindheit(en). Praxeologische Analysen zur Hervorbringung ‚früher Kindheit(en)‘ im Kontext frühpädagogischer Institutionen“, Hauptbetreuung: Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow, Nebenbetreuung: Univ.-Prof. Dr. Iris Nentwig-Gesemann (seit 2018)
  • Projektmitarbeiterin: „Biographische Erfahrungen von Careleavern [eines Kinder- und Jugendhilfeträgers] im Bundesland Steiermark“, Leitung: Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow (2018-2019)
  • Projektmitarbeiterin: „Biographien und Erfahrungen von Careleavern“, Leitung: Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow (2016 – 2017)
  • Projektmitarbeiterin: „Jugendforschung in Österreich“, Leitung: Dipl.-Päd. Bernhard Babic, Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow, Mag. Dr. Michaela Katstaller (2015)

Publikationen

  • Bütow, B. & Holztrattner, M. (2020, in Vorbereitung). Familienähnliche Fremdunterbringung in Österreich. Geschichte - Institutionen - Biographische Erfahrungen. Schriftenreihe der ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich.
  • Bütow, B., Raithelhuber, E. & Holztrattner, M. (Hrsg.). (2020, in Vorbereitung). (Des-)Organisation und (Ent-)Institutionalisierung in der Sozialen Arbeit [(Des-)Organization and (De-)Institutionalization in Social Work and Social Pedagogy]. Reihe der ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich.
  • Holztrattner, M. & Kobler, E. (2020, in Vorbereitung). Dem Kind als Person begegnen. Pädagogisch-anthropologische Überlegungen. In B. Bloch, L. Kluge, H. M. Trần & K. Zehbe (Hrsg.), Pädagogik der frühen Kindheit im Wandel. Gegenwärtige Herausforderungen und Wirklichkeiten in frühpädagogischen Handlungsfeldern. Weinheim: Beltz Juventa.
  • Holztrattner, M. & Kreilinger, M. (2019, in Vorbereitung). Lehrer_innenbildung inklusiv?! Vom Versuch, hochschulische Lehre diversitätssensibel und offen zu denken, zu konzipieren und (vor) zu leben. In. R. Schneider-Reisinger & M. Oberlechner (Hrsg.), Diversitätssensible PädagogInnenbildung in Forschung und Praxis: Utopien, Ansprüche und Herausforderungen. Wegmarken inklusiver Hochschulen. Leverkusen, Opladen: Budrich.
  • Bütow, B., Holztrattner, M., Blaha, V. & Spitzer, D. (2019). Biographische Erfahrungen von Careleavern [eines Kinder- und Jugendhilfeträgers] im Bundesland Steiermark. Forschungsbericht: Universität Salzburg.
  • Bütow, B. & Holztrattner, M. (2018). Biographische Erfahrungen von Care Leavern. In Österreichische Liga für Kinder und Jugendgesundheit: Bericht zur Lage der Kinder- und Jugendgesundheit in Österreich 2018 (S. 33-38). Wien.
  • Bütow, B., Holztrattner, M., Otte, C., Wurzenberger, J. (2017). Biografische Erfahrungen von Care Leavern [eines Kinder- und Jugendhilfeträgers]. Forschungsbericht: Universität Salzburg (unter Mitarbeit von Vanessa Blaha und Dorian Spitzer).
  • Holztrattner, M. (2017). Die Person. Oder: Vom Maß der Erziehung. Unveröffentlichte Masterarbeit: Universität Salzburg (Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Seichter).
  • Holztrattner, M. (2014). Wie erleben Eltern den Besuch von Eltern-Kind-Gruppen [im Eltern-Kind-Zentrum eines oberösterreichischen Trägers]? Ein triangulatorischer Versuch, elterliches (Bildungs-)Erleben zu erfassen. Unveröffentlichte Bachelorarbeit: Universität Salzburg (Betreuung: Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow).

Tagungen

2020

  • 16.3.2020: DGfE Kongress "Optimierung" (Universität zu Köln), Beitrag im Rahmen einer Adhoc-Gruppe: "'und was (.) wenn die Eltern nein sagen (.) und die Kinder ja sagen?'. Perspektiven von Kindern im Forschungsprozess – eine forschungsethische Reflexion"
  • 16.3.2020: DGfE Kongress "Optimierung" (Universität zu Köln), Chair der Adhoc-Gruppe "Forschungsethik im Kontext qualitativer Kindheitsforschung: Perspektiven. Ansprüche. Positionierungen", mit Hoa Mai Trần
  • 22.1.2020: Sozialpädagogische Blicke 2019/2020 (Universität Salzburg): "Erziehung zwischen Hilfe und Zwang!?", Veranstaltungsorganisation, mit Prof. Dr. Birgit Bütow und Ass.-Prof. Dr. Eberhard Raithelhuber

 

2019

  • 11.11.2019: Sozialpädagogische Blicke 2019/2020 (Universität Salzburg): "Zwang als Chance!?", Veranstaltungsorganisation, mit Prof. Dr. Birgit Bütow und Ass.-Prof. Dr. Eberhard Raithelhuber
  • 4.11.2019: Sozialpädagogische Blicke 2019/2020 (Universität Salzburg): "Kontrollieren und Strafen als Programm!?", Veranstaltungsorganisation, mit Prof. Dr. Birgit Bütow und Ass.-Prof. Dr. Eberhard Raithelhuber
  • 11.10.2019: Fachtagung (Pro Juventute, Graz), Workshop: "Biografische Erfahrungen in Pflegefamilien und sozialpädagogischen Wohngemeinschaften", mit Prof. Dr. Birgit Bütow, Vanessa Blaha MA und  Dorian Spitzer MA
  • 27.9.2019: Jahrestagung der Nachwuchswissenschaftler_innen der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit in der Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit der DGfE (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt), Vortrag: "Frühe Kindheit(en). Praxeologische Analysen zur Hervorbringung früher Kindheit(en)‘ im Kontext frühpädagogischer Institutionen" (Vorstellung und Diskussion des Dissertationsvorhabens)
  • 19.9.2019: Jahrestagung der DGS-Sektion Soziologie der Kindheit (Universität Bielefeld), Workshop: "Frühe Kindheit(en). Praxeologische Analysen zur Hervorbringung ‚früher Kindheit(en)‘ im Kontext frühpädagogischer Institutionen" (Diskussion forschungsethischer Fragen innerhalb der Kindheitsforschung, im Kontext des Dissertationsvorhabens)
  • 26.2.2019: ÖFEB Sektionstagung Elementarpädagogik (Universität Salzburg), Vortrag: "Frühe Kindheit. Praxeologische Analysen zur Hervorbringung ‚früher Kindheit‘ im Kontext frühpädagogischer Institutionen" (Vorstellung und Diskussion des Dissertationsvorhabens)

 

2018

  • 5.12.2018: Fachtag Sozialpädagogik "Der lange Schatten der Kinder- und Jugendhilfe" (Universität Salzburg): Tagungsorganisation, mit Prof. Dr. Birgit Bütow und Ass.-Prof. Dr. Eberhard Raithelhuber
  • 19.10.2018: Diversity-sensitive Teacher Education (Pädagogische Hochschule Salzburg), Vortrag im Rahmen eines Topic Forums: „Hochschullehre inklusiv & offen!?“, mit Mag. Maria Kreilinger
  • 20./21.9.2018: ÖFEB Sektionstagung Sozialpädagogik (Universität Salzburg): Tagungsorganisation, mit Prof. Dr. Birgit Bütow und Ass.-Prof. Dr. Eberhard Raithelhuber
  • 21.9.2018: ÖFEB Sektionstagung Sozialpädagogik (Universität Salzburg): Moderation Panel 9 „Ambivalenzen und Paradoxien im Kontext der Professionalisierung“
  • 19.4.2018: Fachtagung (Pro Juventute, Salzburg), Workshop: „Die Bedeutung der Zusammenhänge von biografischen Erfahrungen und Beziehungen“, mit Christian Otte BA

 

2017

  • 7.12.2017: Fachtagung (Pro Juventute, Salzburg), Workshop: „Die Bedeutung von Beziehungserfahrungen“, mit Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow
  • 17. 11.2017: Interdisziplinäre Tagung (Universität Innsbruck), Symposiumsbeitrag: „Careleaver zwischen Ein- und Ausschluss: Bildungschancen und biographische Ressourcen“, mit Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow
  • 18.10.2017: Fachtagung Elternbildung (Land Oberösterreich, Schlierbach), Workshop: „Vom Bild vom Kind zur Beziehung zum Kind“
  • 20.9.2017: ÖFEB Kongress (PH Vorarlberg), Symposiumsbeitrag: „Careleaver zwischen Ein- und Ausschluss: Bildungschancen und biographische Ressourcen“, mit Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow & Christian Otte BA
  • 19.5.2017: Fachtagung der ÖFEB Sektion Elementarpädagogik (Universität Salzburg): Moderation Panel 4 „Partizipation“

 

2015

  • 20.10.2015: Fachtagung Elternbildung (Land Oberösterreich, SPES Schlierbach), Workshop: „Mutig in die Lola – Wie Loslassgruppen gelingen können“

Lehre

Universität Salzburg (Bachelorstudium Pädagogik)

  • "Methoden der qualitativen Sozialforschung" (Sommer 2020)

 

Pädagogische Hochschule Salzburg, Universität Salzburg (Lehramtsstudium)

  • "Projekt zu Diversität und Inklusion" (Sommer 2018)

 

Universität Salzburg, St. Virgil Salzburg, Land Salzburg (Universitätslehrgang Elementarpädagogik)

  • "Methoden-Workshop zur Master-Thesis" (Sommer 2019 - Winter 2019/20)
  • "Aktuelle Forschungsbefunde aus laufenden Projekten im Bereich Elementarpädagogik" (Sommer 2018)
  • "Übung zur Masterthesis" (Winter 2016/17 - Sommer 2017)
  • "Methoden-Workshop" (Winter 2016/2017 - Sommer 2017)
  • "Qualitative Datenerhebungsmethoden & Mixed Methods im pädagogischen Kontext" (Sommer 2015 - Winter 2016/17)

Betreuung von Abschlussarbeiten im Universitätslehrgang Elementarpädagogik:

  • Müllner, Y. (2017). Leitung 2017 - Fit (genug) für die Zukunft? Vom Führen elementarpädagogischer Einrichtungen. Unveröffentlichte Masterthesis: Universität Salzburg.
  • Giesen, A. (2017). Mentoring und Coaching in der Elementarpädagogik. Möglichkeiten und Grenzen dieser Systeme während der Berufseinmündungsphase. Unveröffentlichte Masterthesis: Universität Salzburg.

Mitgliedschaften

  • Mitglied ÖFEB - Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen, Sektionen: Elementarpädagogik, Sozialpädagogik (seit 2017)
  • Mitglied DGFE - Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Sektionen: Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit, Allgemeine Erziehungswissenschaft (seit 2017)
  • Mitglied NELP - Netzwerk Elementarpädagogik (seit 2017)
  • Doktorandin im DSP Kolleg - Doctorate School der Universität Salzburg  "Bildung des Subjekts" (2017-2019)

Funktionen

  • Stellvertretendes Mitglied der Curricularkommission am Fachbereich Erziehungswissenschaft (seit 2019)
  • Stellvertretende Mittelbauvertretung am Fachbereich Erziehungswissenschaft (2018-2019)
  • Leitung und Organisation der "Qualitativen Forschungswerkstatt" für Studierende des Fachbereichs Erziehungswissenschaft und fachnahen Disziplinen (seit 2018)

Medienpräsenz

  • Kurier: "Von jungen Leuten, die doppelt bestraft werden" (20.12.2018), verfügbar unter https://kurier.at/leben/von-jungen-leuten-die-doppelt-bestraft-werden/400358320
  • Pressekonferenz im Rahmen der Präsentation des 9. Jahresberichts der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit, Wien (10.10.2018), verfügbar unter https://www.kinderjugendgesundheit.at/9-jahresbericht-2018.html
  • ORF Science: "Rettungsschiff mit Ablaufdatum" (10.10.2018), verfügbar unter https://science.orf.at/stories/2940588/
  • ORF ZIB 1 Beitrag: "Lücken bei psychischer Versorgung Jugendlicher" (10.10.2018), verfügbar unter https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-1/1203/ZIB-1/13991604/Luecken-bei-psychischer-Versorgung-Jugendlicher/14377843
  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Hier geht es zur Fotogalerie.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg