Schulpraxis im Lehramtsstudium

In der Ausbildung Lehramtsstudierender stellen schulpraktische Anteile und Praktika ein zentrales Schlüsselelement dar. Angehende Lehrkräfte haben die Möglichkeit, bereits studienbegleitend Einblick in das spätere Berufsfeld zu erlangen als auch professionelle Kompetenzen zu entwickeln. Die PLUS-SoE strebt daher eine intensive Zusammenarbeit mit Schulen an. Ziel ist es,

  • gemeinsam auf hohem Qualitätsniveau die Ausbildung angehender Lehrkräfte zu fördern,
  • das Netzwerk an Betreuungslehrpersonen an den Schulen auszubauen,
  • sowie den Betreuungslehrpersonen seitens der Universität Unterstützungs- und Entwicklungsmöglichkeiten in ihrem eigenen Fach zu bieten und solcherart ebenfalls Win-Win-Situationen zu bekräftigen.

Eine gegenseitige Kooperation in der schulpraktischen Ausbildung Lehramtsstudierender soll die Absolvierung der im Studienplan vorgesehenen Praktika innerhalb des Schulnetzwerks gewährleisten. Das Angebot erfolgt jeweils im Rahmen der Möglichkeiten der Schule.

Die Lehrgänge und weitere Fortbildungsformate für die Ausbildung zur Tätigkeit als Betreuungslehrperson im Schul- und Unterrichtspraktikum sowie in der späteren Induktionsphase entwickeln die Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig und die PLUS-SoE gemeinsam und sind auch gemeinsam für deren Durchführung verantwortlich.

Weiterführende Informationen

Lehrgangsmodell "Ausbildung zur Tätigkeit als Betreuungslehrperson im Schul- und Unterrichtspraktikum": hier klicken

Kontakt

Anfragen und nähere Details: kirstin.stuppacher(at)sbg.ac.at

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg