WOLFGANG PFEIFFER - FORSCHUNG

Plant growth depends on intracellular and extracellular variables and their linkage, mediated by the cell membrane. Studying various organisms, e.g. autotroph and heterotroph cell cultures of Chenopodium and larvae of Tenebrio, our analyses involve arthropod plant interactions, plant biochemistry, cell physiology, membrane biology, olfactometry and statistics. Global warming causes various environmental stresses reducing plant growth. Thus, we are interested in plant cell responses to salt and hyper-osmotic stress, heat stress and insect biotic stress. The later can be mediated by compounds of the digested insect surface, the so-called elicitors, i.e. chitosans. Our olfactometry analysis of the negative feed-back of plant cells to chitosans revealed an interesting repellent activity (Fig. 1). Since the very efficient synthetic repellent N,N-diethyl-meta-toluamide (DEET) can affect human health, the enhancement and quantification of repellent activity in Chenopodium cells may represent a promising alternative. Multivariate analysis of proton flux in plant cell suspensions after salt stress and metabolite sensing is a further topic. The effects of salt stress, hyper-osmotic stress, ion channel inhibitors, salt stress modulator proline, amino acids, carboxylic acids and plant growth regulators characterize five principal components of extracellular proton flux. A component depending on the antagonistic regulation by ɣ-aminobutyric acid (GABA) and salicylic acid indicates a function of acid sensing ion channels (ASICs) in salt stress sensing. The extreme temperature-dependence of proton flux and its linkage to responses of the actin cytoskeleton are part of this field of research. Our new focus is urban biology in Bangkok (Anchalee Chaidee, Chulalongkorn University, Bangkok), Phayao (Chatchawal Wongchai, University Phayao) and Salzburg (Wolfgang Pfeiffer) in collaboration with Ilse Foissner (Division of Cellular Dynamics, Universität Salzburg). There, relationships between agriculture in paddy fields and mosquito control are of special interest. In total, we design analytical and practical tools for the improvement of living conditions in urban areas of developing countries. Especially, we search for the proof of principle at the organismic level, e.g. repellency (Fig. 1).

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Fig. 1 Olfactometry method described by Wongchai C, Chaidee A, Pfeiffer W (2013) Arthropod-Plant Interactions 7: 69-82.

  • News
    Für seine Publikation zur Entgiftung der Metalle Strontium und Barium in den Zellen der Hochmoor-Grünalge Micrasterias erhält der Salzburger Biologe Martin Niedermeier den Fritz-Grasenick-Preis 2018 der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM) im Bereich Life Sciences. Niedermeier hat entdeckt, dass diese Algen aus den Schadstoffen Kristalle bilden, um mit ihnen zurechtzukommen und hat dies mit speziellen Methoden der Elektronenmikroskopie nachgewiesen.
    jeweils mittwochs (10. April, 8. und 22. Mai 2019) von 13:00 - 14:00 Uhr im Clubraum der KHG (Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, Salzburg)
    Eine botanische Malerin, Mischa Skorecz sowie ein Fotograf, Mischa Erben stellen Ihre Bilder im Botanischen Garten Salzburg aus.
    Wo: Im Botanischen Garten, Hellbrunnerstr. 34, A-5020 Salzburg
    Wann: 15.4. bis Ende August 2019.
    »Das Bedürfnis nach gerechter Sühne« Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück
    Bereits zum zweiten Mal wandert die >KinderUNI unterwegs< mit gebündeltem Wissen in die Region Pongau, heuer in das Bundeschullandheim Schloss Tandalier in Radstadt. Am 2. und 3. Mai 2019 bietet die Universität Salzburg gemeinsam mit akzente Salzburg dem Regionalverband und der KLAR!-Region Pongau, der LAG Lebens.Wert.Pongau, der Kompass Mädchenberatung sowie Architektur - Technik + Schule ein buntes und kostenfreies Programm.
    Gastvortrag von Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Heil, Universität Wien, am Montag, 6.5.2019, 17.30, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR. E.33, Fachbereich Altertumswissenschaften
    Montag, 06.05.2019 um 17:00 Uhr, UniPark: Vortrag von Kohei Saito, Universität Osaka, Japan, im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Theologie im Zeichen der Zeit"am 7. Mai 2019 um 18:00 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) statt.
    Was Arbeit mit Kommunikation zu tun hat 8. Mai 2019, 15.00-18.00, FÜNFZIGZWANZIG, Residenzplatz 10, 5020 Salzburg
    Vortrag von Daniel Tanuro, Agraringenieur und ökosozialistischer Aktivist, am Donnerstag, 9. Mai um 19:30 im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Vortrag von Birgit Mahnkopf, Berlin, am Donnerstag, 9. Mai um 18 Uhr im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Am: 16.05.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 209 (!) der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
  • Veranstaltungen
  • 24.04.19 subnetTALK: Tangible Aesthetics (Vortragssprache EN)
    25.04.19 Netzwerk Qualitative Methoden
    25.04.19 Praxisseminar Sozialversicherung - Unmittelbarkeit der Leistungserbringung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg