Wie wirkt Nanotechnologie in modern lifestyle-Produkten?

Nanotechnologie hat mit ihren phantastischen Wirkungen schon längst Einzug in unseren Alltag genommen. Angefangen vom Salz am Tisch, das nicht mehr verklumpt, und den neuen Socken, die nicht mehr miefen, bis hin zu Medikamenten, die zielgenau dort wirken wo sie auch sollen. Doch was geht Otto Normalbürger diese Zukunftstechnologie an?

Im Rahmen des Sparkling Science Project „Nan-O-Style“  forschen 8 österreichische Schulen gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität Salzburg. Ziel des Projekts ist es, neue, bisher unbekannte Wechselwirkungen zwischen modern lifestyle-Produkten und Nanomaterialien aufzudecken. Gibt es ungewollte Wechselwirkungen, und ändern sich dadurch die Eigenschaften der Produkte?

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Zudem werden neue interaktive Wege für die Vermittlung des Themas Nanotechnologie in einem fächerübergreifenden Setup aufgebaut und getestet. Diverse Informationen und Weiterbildungsmaterialien sind öffentlich auf unserer Homepage zugänglich.

Neben der Erforschung der Interaktion zwischen modern lifestyle-Produkten und Nanomaterialien in Alltagsproduckten werden auch Wissen und Einstellung zu Nanotechnologie in der Bevölkerung mit Hilfe einer Online-Umfrage erhoben.

 

Projektleitung und Kontakt:

Assoc. Univ.-Prof. Dr. Martin Himly

Universität Salzburg, Fachbereich Biowissenschaften

E-Mail: martin.himly@sbg.ac.at

  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg