November 2014

II. Tagung für Praktische Philosophie 13. & 14. November 2014

Am 13. und 14. November findet an der Universität Salzburg zum zweiten Mal die Tagung für Praktische Philosophie statt. Für die Plenarvorträge auf der größten deutschsprachigen Fachtagung für die Disziplinen der praktischen Philosophie konnten in diesem Jahr Prof. Kurt Bayertz (Münster) und Prof. Heiner Bielefeldt (Erlangen) gewonnen werden.

Das Programm der Tagung umfasst in diesem Jahr über achtzig Vorträge aus den Bereichen der Ethik, Moral-, Rechts- und Sozialphilosophie sowie der politischen Philosophie. Eröffnet wird die Tagung am Donnerstag, 13. November 2014, um 14.00 im Muthspiel-Hörsaal (Unipark Nonntal) durch Vizerektorin Prof.in Sylvia Hahn, den Leiter des Zentrums für Ethik und Armutsforschung, Prof. Clemens Sedmak, und den Stellvertretenden Leiter des Fachbereichs für Philosophie KTH, Prof. Rolf Darge. Zur Eröffnung wird Prof. Kurt Bayertz (Münster) zum Thema „Zahlt Moral sich aus? Und wenn ja: Für wen?“ vortragen. Prof. Heiner Bielefeld wird den zweiten Plenarvortrag am Freitagnachmittag mit dem Titel „Menschenrechte als Thema der praktischen Philosophie“ halten.

Kurt Bayertz ist Professor für praktische Philosophie an der Universität Münster und hat zahlreiche Bücher, Sammelbände und Fachartikel zu solchen Themen wie Solidarität, Medizinethik und Anthropologie veröffentlicht. Sein jüngstes Buch „Der aufrechte Gang. Eine Geschichte anthropologischen Denkens. (Verlag C. H. Beck, München 2012) wurde mit dem Essay-Preis des Philosophicums Lech ausgezeichnet.

Prof. Heiner Bielefeldt ist Inhaber des Lehrstuhls für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik der Universität Erlangen-Nürnberg und Sonderberichterstatter für Religions- und Weltanschauungsfreiheit des UN-Menschenrechtsrats. Der Theologe und Philosoph ist einer der weltweit angesehensten Forscher im Bereich Menschenrechte und Religionsfreiheit und hat dazu umfangreich publiziert. Sein jüngestes Buch trägt den Titel „Auslaufmodell Menschenwürde? Warum sie in Frage steht und warum wir sie verteidigen müssen“ (Herder Verlag, Freiburg 2011).

Eingebettet ins Programm der Tagung widmet sich ein spezieller Workshop dieses Jahr dem Thema "Gerechtigkeit und Kindheit". Dieser Workshop ist Teil des FWF-Projektes "Soziale Gerechtigkeit und Kinderarmut", das ebenfalls an der Universität Salzburg durchgeführt wird.

Gäste sind willkommen und werden gebeten, sich bei der Registrierung im Untergeschoss im Unipark anzumelden. Die Tagung für Praktische Philosophie findet im Unipark Nonntal statt, die genauen Seminarräume finden sich im Programmheft.

 

Weitere Informationen sowie das Programm als Download sind auf der Konferenzhomepage: www.uni-salzburg.at/zea/praktphil

Programm: http://www.uni-salzburg.at/indes.php?id=62299

Teilnahmebetrag: Donnerstag 10 Euro, Freitag 20 Euro

Info Kontaktperson:
Dr. Gottfried Schweiger Senior Scientist Zentrum für Ethik und Armutsforschung Mönchsberg 2a E-Mail: gottfried.schweiger@sbg.ac.at

Gastvortrag

Referentin: Prof. Dr. Birgit Harreß: "Das Menschenbild bei Dostojewski" (Der gebrochene Mensch - Möglichkeiten seiner Heilung)

Donnerstag, 13. November 2014, 18.30 Uhr, Universitätsplatz 1, HS 101

Am 20.10.2014 haben Schüler/innen der 9. Klasse des Werkschulheims Felbertal unseren Fachbereich besucht

Besuch Schüler/innen der 9. Klasse vom Werkschulheim Felbertal am 20. Oktober 2014
  • ENGLISH English
  • News
    Einblicke und Ausblicke zum Thema „Alt werden und gesund bleiben“
    An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg) findet ein Symposium zum Thema "The Biographical Location of Interreligious Processes in the Life and Works of Raimon Panikkar (1918–2010) - a Centenary Symposium" statt
    Zum zweiten Mal beteiligt sich die Universitätsbibliothek Salzburg mit einer Führung durch das Universitätsarchiv an der Wissensstadt Salzburg.
    In einer Festveranstaltung im Wissenschaftsministerium wurde der Fachdidaktik Geographie und Wirtschaft am 18.5.2018 das Qualitätslabel RECC (Regional educational Competence Center) im Bereich GW & Geomedien verliehen - als einem von insgesamt 14 RECC's in Österreich und von nur zwei mit dem Fachbezug Geographie und Wirtschaft.
    Wang, Jiaxin, der Pekinger Dichter des Menschen, und sein deutscher Übersetzer Wolfgang Kubin, der Dichter des Verlorenen, sprechen und lesen gemeinsam zum Thema, was durch das Schreiben und Übersetzen gerettet werden kann. Das Gespräch findet auf Deutsch und Chinesisch statt.
    Die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Die kapitalistische Gesellschaft ist im Wandel und zugleich bleibt sie kapitalistisch. Was ist neu? Inwiefern lebt das Alte im Neuen fort? Wie können wir alle die technologischen Entwicklungen so gestalten, dass sie dem Wohl der gesamten Gesellschaft dienen? Die Referenten und Referentinnen sprechen diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven an.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
  • Veranstaltungen
  • 25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg