November 2014

II. Tagung für Praktische Philosophie 13. & 14. November 2014

Am 13. und 14. November findet an der Universität Salzburg zum zweiten Mal die Tagung für Praktische Philosophie statt. Für die Plenarvorträge auf der größten deutschsprachigen Fachtagung für die Disziplinen der praktischen Philosophie konnten in diesem Jahr Prof. Kurt Bayertz (Münster) und Prof. Heiner Bielefeldt (Erlangen) gewonnen werden.

Das Programm der Tagung umfasst in diesem Jahr über achtzig Vorträge aus den Bereichen der Ethik, Moral-, Rechts- und Sozialphilosophie sowie der politischen Philosophie. Eröffnet wird die Tagung am Donnerstag, 13. November 2014, um 14.00 im Muthspiel-Hörsaal (Unipark Nonntal) durch Vizerektorin Prof.in Sylvia Hahn, den Leiter des Zentrums für Ethik und Armutsforschung, Prof. Clemens Sedmak, und den Stellvertretenden Leiter des Fachbereichs für Philosophie KTH, Prof. Rolf Darge. Zur Eröffnung wird Prof. Kurt Bayertz (Münster) zum Thema „Zahlt Moral sich aus? Und wenn ja: Für wen?“ vortragen. Prof. Heiner Bielefeld wird den zweiten Plenarvortrag am Freitagnachmittag mit dem Titel „Menschenrechte als Thema der praktischen Philosophie“ halten.

Kurt Bayertz ist Professor für praktische Philosophie an der Universität Münster und hat zahlreiche Bücher, Sammelbände und Fachartikel zu solchen Themen wie Solidarität, Medizinethik und Anthropologie veröffentlicht. Sein jüngstes Buch „Der aufrechte Gang. Eine Geschichte anthropologischen Denkens. (Verlag C. H. Beck, München 2012) wurde mit dem Essay-Preis des Philosophicums Lech ausgezeichnet.

Prof. Heiner Bielefeldt ist Inhaber des Lehrstuhls für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik der Universität Erlangen-Nürnberg und Sonderberichterstatter für Religions- und Weltanschauungsfreiheit des UN-Menschenrechtsrats. Der Theologe und Philosoph ist einer der weltweit angesehensten Forscher im Bereich Menschenrechte und Religionsfreiheit und hat dazu umfangreich publiziert. Sein jüngestes Buch trägt den Titel „Auslaufmodell Menschenwürde? Warum sie in Frage steht und warum wir sie verteidigen müssen“ (Herder Verlag, Freiburg 2011).

Eingebettet ins Programm der Tagung widmet sich ein spezieller Workshop dieses Jahr dem Thema "Gerechtigkeit und Kindheit". Dieser Workshop ist Teil des FWF-Projektes "Soziale Gerechtigkeit und Kinderarmut", das ebenfalls an der Universität Salzburg durchgeführt wird.

Gäste sind willkommen und werden gebeten, sich bei der Registrierung im Untergeschoss im Unipark anzumelden. Die Tagung für Praktische Philosophie findet im Unipark Nonntal statt, die genauen Seminarräume finden sich im Programmheft.

 

Weitere Informationen sowie das Programm als Download sind auf der Konferenzhomepage: www.uni-salzburg.at/zea/praktphil

Programm: http://www.uni-salzburg.at/indes.php?id=62299

Teilnahmebetrag: Donnerstag 10 Euro, Freitag 20 Euro

Info Kontaktperson:
Dr. Gottfried Schweiger Senior Scientist Zentrum für Ethik und Armutsforschung Mönchsberg 2a E-Mail: gottfried.schweiger@sbg.ac.at

Gastvortrag

Referentin: Prof. Dr. Birgit Harreß: "Das Menschenbild bei Dostojewski" (Der gebrochene Mensch - Möglichkeiten seiner Heilung)

Donnerstag, 13. November 2014, 18.30 Uhr, Universitätsplatz 1, HS 101

Am 20.10.2014 haben Schüler/innen der 9. Klasse des Werkschulheims Felbertal unseren Fachbereich besucht

Besuch Schüler/innen der 9. Klasse vom Werkschulheim Felbertal am 20. Oktober 2014
  • ENGLISH English
  • News
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Soeben ist die neue Ausgabe der Zeitschrift für Praktische Philosophie online erschienen, die – am Puls der Zeit - auch dem einen Thema Rechnung trägt, das uns derzeit prägt wie kein anderes: die Corona-Pandemie. Ihr ist einer der beiden Schwerpunkte der Ausgabe gewidmet; in seinem beachtlichen Umfang spiegelt sich nicht nur die Wichtigkeit dieses Themas, sondern auch das große Bedürfnis, die vielfältigen Folgen dieser Pandemie philosophisch und ethisch zu reflektieren.
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 27.01.21 Music, Entrainment and the Mind–Body Connection: Implications for Health and Physical Activity
    28.01.21 Making Art Modern? Views from the Italian Renaissance.
    28.01.21 Kunstgeschichte und Umweltgeschichte im Dialog. Die Darstellung von Wald und Bäumen bei Albrecht Altdorfer und Wolf Huber
    28.01.21 Performing under pressure: Mechanisms and interventions.
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg