Der Botanische Garten öffnet am 1. April 2020 wieder.

Wir freuen uns Sie im Frühjahr 2020 begrüssen zu dürfen.

 

GärtnerIn im Botanischen Artenschutz

Auftakt einer innovativen Fortbildungsreihe nicht nur für Botanische Gärten.

 

Am Donnerstag und Freitag, den 29. und 30. August 2019, begrüßten die Botanischen Gärten der Universität Bonn 17 Gärtnerinnen und Gärtner aus Österreich, Schweiz und Deutschland im Rahmen einer neu eingeführten Fortbildung „GärtnerIn im Botanischen Artenschutz“. Verena Meroth MSc., Gärtnerin am Botanischen Garten der Universität Salzburg nimmt an der Fortbildung teil. 

 

Hintergrund: Das globale Artensterben betrifft Pflanzen wie Tiere gleichermaßen und die Erhaltung der Biodiversität ist eine ständig wachsende Herausforderung. Botanische Gärten haben hier eine besondere Verantwortung – alleine in den Botanischen Gärten Deutschlands sind schätzungsweise 50 000 Pflanzenarten in Kultur, und damit ca. jede siebte Pflanzenart weltweit. Die dauerhafte Erhaltung dieser Sammlungen und die Vermehrung der Arten zur Wiederansiedlung in der freien Natur sind wichtige Aufgaben der Botanischen Gärten, für die allerdings speziell ausgebildetes Personal benötigt wird. In der klassischen Berufsausbildung für Gärtner*innen werden diese speziellen Qualifikationen allenfalls angerissen.Der Bundesverband der Botanischen Gärten e.V. (VBG) hat deshalb eine zweijährige, berufsbegleitende Fortbildungsreihe entwickelt, die sich sowohl an Mitarbeiter*innen von botanischen Gärten als auch an anderswo berufstätige Gärtner*innen richtet und von den Botanischen Gärten der Universität Bonn aus koordiniert wird. Dabei erwerben die Teilnehmenden Hintergrundwissen aus den Bereichen des internationalen Artenschutzrechts. Es wird spezielle Botanik und besondere gartenbauliche Fertigkeiten und Techniken vermittelt: von richtiger Saatguteinlagerung in Genbanken bis hin zu komplexen Vermehrungsmethoden, aber auch Rhetorik für Gärtner*innen steht auf dem Stundenplan.

Detaillierte Informationen zum Programm gibt es unter

http://www.verband-botanischer-gaerten.de/aktuelles.html#QualifizierungskursGaertner

Veranstalter:

Geschäftssitz: Verband der Botanischen Gärten e.V./ Albrechtstraße 29/ 49076 Osnabrück/

Tel.: 05401-9465/ www.verband-botanischer-gaerten.de

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Foto: Universität Bonn

Kooperation Salzburger Lagerhaus und Botanischer Garten

Vielen Dank an alle Kunden des Salzburger Lagerhauses!

Mit dem Kauf der Dattelwein-Tomate in den Salzburger Lagerhäusern im Frühjahr 2019 unterstützten Sie den Botanischen Garten.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Gutscheinübergabe im Botanischen Garten am 22. August:

v.l. n.r: Mag. Gerald Jeitler (Raiffeisen Warenbetrieb), Dr. Stephanie Socher, DI Stephanie Hauser, Elisabeth Egger

Österreichisches Freilandbotanik-Zertifikat – auch in Salzburg   

Blütenpflanzen dominieren fast alle heimischen Lebensräume, fast 3.000 Arten sind in Österreich in der Natur zu finden, einige davon sind sehr häufig, viele sind sehr selten und immer mehr sind auf den Roten Listen zu finden. Auch die Vielfalt der Lebensräume, von Wasserpflanzengesellschaften über Wälder und Wiesen bis hin zum Hochgebirge ist in Österreich sehr groß. Wer Pflanzenarten gut kennt weiß, welche ökologischen Faktoren wirken, kann sofort abschätzen, wie stark der Einfluss des Menschen ist und hat bei jedem Spaziergang immer etwas zu entdecken. Für den professionellen Naturschutz, Umwelt- und Landwirtschaftsbereich, aber auch z.B. für Tourismus sind Kenntnisse der Arten- und Lebensraumvielfalt besonders wichtig.

Alle Informationen zum Österreichischen Freilandbotanik-Zertifikat finden Sie unter: 

https://www.uibk.ac.at/botany/services/freilandbotanik-zertifikat/

https://www.uibk.ac.at/botany/services/freilandbotanik-zertifikat/

 

Die Titanenwurz, Amorphophallus titanum, eine der spektakulärsten Pflanzen der Welt, hat   zum ersten Mal in Österreich geblüht. Die Pflanze zieht  nun um in den Botanischen Garten der Universität Wien.

 

Bilder der Entwicklung und der Blüte sehen Sie im Flickr Album:

https://www.flickr.com/photos/uni-salzburg/sets

 

malerei und fotografie im dialog

Eine botanische Malerin, Mischa Skorecz sowie ein Fotograf, Mischa Erben beschäftigen sich schon lange künstlerisch mit Samen und Fruchtständen. Allen beiden geht es dabei nicht um das bloße Abbilden der Objekte, sondern um die eigene Sichtweise, um ihre künstlerische Interpretation, sei es durch eine besondere Lichtsetzung, oder den anderen Blick-Winkel.

Durch das Herausheben aus dem vertrauten Kontext wird der formale und skulpturale Aspekt der Pflanzen betont. Mischa Skorecz malt mit akribischer Hingabe und Detailtreue. Sie interessiert sich für die Geschichte und Entwicklung der Pflanze, während Mischa Erben wert auf den “naiven” Blick legt, um seine Fotos frei von vorgefassten inneren Bildern machen zu können.

Sie alle betonen dabei, keine wissenschaftliche, sondern eine künstlerische Position zu beziehen. Malerei und Fotografie im Dialog bedeutet, unterschiedlich aber nicht vergleichend, sondern ergänzend an dieses spannende Thema heran zu gehen. Daher liegt es auf der Hand, die entstandenen Arbeiten gemeinsam zu präsentieren.

Die Bilder sehen Sie ab April im Botanischen Garten Salzburg.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

salzburger bauerngarten lagerhaus

Die dendrologische Broschüre "Bäume und Sträucher im Botanischen Garten" erhalten Sie beim Gartenpersonal für 2 Euro.

 Panoramatafel Botanischer Garten

 

newsletter

Über diesen Link können Sie sich für den Newsletter des Botanischen Garten der Universität Salzburg anmelden:

Einstündige Führungen für Erwachsene bitte melden Sie sich telefonisch, mindestens zwei Wochen vor dem Wunschtermin, unter der 0662 8044 5532; e-Mail: elisabeth.egger@sbg.ac.at; Kosten pro Person € 4.00, unter 10 Personen wird ein Pauschalbetrag von € 40.00 eingehoben; max. 30 Personen.

 

Sofern Sie den Botanischen Garten zu Ausbildungszwecken oder für eigenständige Führungen nutzen möchten, kontaktieren Sie uns bitte vorab (elisabeth.egger@sbg.ac.at; Tel: 0662 8044 5506).

 

Für Führungen für Kinder und Jugendliche wenden Sie sich bitte an die Grüne Schule: gruene.schule@sbg.ac.at; Tel: 0662 8044 7331

 

Guided tours in englisch are given on request, please contact: stephanie.socher@sbg.ac.at

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

 

"promenteus" 2009 für den botanischen garten der universität salzburg

“Pro Mente” fördert die Integration von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und hat sich den Abbau von Vorurteilen und beruflichen Schranken gegenüber beeinträchtigten Personen zum Ziel gesetzt. Der heuer zum 10. Mal vergebene Preis ehrt Unternehmen, die sich durch besonderes soziales Engagement zur Förderung der Integration von Menschen mit Beeinträchtigung im gesellschaftlichen Leben hervorheben. 

 

 

Der Fachbereich gratuliert seinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Botanischen Garten recht herzlich!

Bildleiste_2
  • News
    Die Österreichische Forschungsgemeinschaft, getragen von Bund und Ländern, gibt sowohl der Wissenschaftsförderung als auch der Wissenschaftspolitik in Österreich neue Impulse und dient der Zukunftsorientierung und Qualitätssicherung von Forschung und Lehre in Österreich.
    Assoc.Prof. Dr. Kerstin Hödlmoser vom Centre for Cognitive Neuroscience wurde am 16. November der Kardinal-Innitzer-Förderungspreis für ihre Habilitation „Functional Impact of Sleep on Declarative and Motor memory over the Lifespan“ verliehen.
    Materialchemiker Dipl.-Ing. Miralem Salihovic vom Fachbereich Chemie und Physik der Materialien erhält für die Fortführung seiner Dissertation ein DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).
    Als Mitglied des Netzwerks UniKid-UniCare Austria forciert auch die Universität Salzburg die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie: Mit einem Kurzfilm der KabarettistInnen Kaufmann & Herberstein geht das Netzwerk augenzwinkernd neue Wege.
    Die Tagung wird organisiert vom Österreichischen Institut für Menschenrechte und findet in der Edmundsburg am Mönchsberg, Europasaal, 16 bis 19 Uhr, statt. Eintritt frei! Anmeldung erforderlich unter menschenrechte@sbg.ac.at.
    Die SchülerUNI "Hormone & Gehirn: Wie arbeiten sie zusammen?" stieß auf großes Interesse. Das Team rund um DDr. Belinda Pletzer vom Centre for Cognitive Neuroscience (CCNS) gab Einblick in den Forschungsalltag.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Johann Scheutz und Stephan Elspass, beide Germanisten, referieren am MO 25.11. in der Panoramabar in Lehen darüber, wie sich die gesprochene und geschriebene Sprache in Österreich verändern.
    Bühne frei für Ideen und Projekte, die Studierenden an der Uni Salzburg am Herzen liegen! Eine Vernetzungsangelegenheit der besonderen Art bietet jetzt das Career Center am 25.11.2019 beim Fair & Creative Matching Event.
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Am 29. November 2019 findet die Tagung "Verantwortlichkeit digitalisierter Unternehmen" an der Universität Salzburg statt. Der Fokus liegt dabei auf den ethischen und rechtlichen Auswirkungen des Einsatzes künstlicher Intelligenz.
    Am MO 2.12. findet im Unipark Nonntal ein Empfang anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (IMAREAL) statt. Die Begrüßungsworte spricht Rektor der Universität Salzburg Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert.
    Elektroakustische Musik mit Sounddesigner Martin Löcker (a.k.a. Murmler) gibt es am Dienstag, 3. Dezember 2019, 19.30 Uhr, Fünfzigzwanzig (Residenzplatz 10, 2. OG, 5020 Salzburg).
    Der Fachbereich Linguistik ist Veranstalter der 45. Österreichische Linguistiktagung, die am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal stattfindet.
  • Veranstaltungen
  • 22.11.19 Exkursion: Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
    23.11.19 W&K-Forum: Dafür-Sein als Widerständigkeit
    25.11.19 MATCHING EVENT "FAIR & CREATIVE"
    25.11.19 Klever Dance Company beim Dialoge Festival: Tanztheater im Dialog mit der Gesellschaft
    26.11.19 Geschichte im Gespräch
    28.11.19 Fatigue Influence on Inhibitory Control
    28.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen - Geschichte vor Ort. Von der Schuhschachtel zum Archiv. Archivieren und Restaurieren in Salzburger Museen und Sammlungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg