Russisch

Russisch Grundstufe I
Kursleiter/in Bauer M ( Drechsler O )
Kursnummer 990364
Wochenstd. 3 Std. + Tutorium (1 Std.) / 4,5 ECTS-Punkte
Beschreibung Der Kurs richtet sich an alle, die keine Vorkenntnisse in der russischen Sprache haben. Neben der kyrillischen Schrift und den Grundlagen der russischen Grammatik werden einfache Kommunikationsstrukturen des Russischen erarbeitet. Die TeilnehmerInnen lernen, sich selbst und andere Personen vorzustellen und grundlegende Alltagssituationen zu beherrschen. Außerdem werden zentrale landeskundliche Bereiche behandelt, die beim Kennenlernen von Land und Kultur unabdingbar sind. Begleitend zum Kurs findet ein 1-stündiges Tutorium statt. Der Besuch des Tutoriums wird dringend empfohlen.
Kursunterlagen / Lehrwerk (nicht in der Kursgebühr enthalten) Brosch, Monika et al.: Ясно! Jasno! A1-A2. Russisch für Anfänger. Lehrbuch mit 2 Audio-CDs. Klett, 2013. ISBN 978-3-12-527590-4 & Arbeitsbuch mit Audio-CD. Klett, 2014. ISBN 978-3-12-527591-1. Es kommt auch die Lernplattform Blackboard zum Einsatz.
Zeit und Raum Link zu den Terminen
Voraussetzung keine Vorkenntnisse
Ziel A1
Beginn Mi, 02.10.2019, 19:00-20:30, 1.005
Russisch Grundstufe III
Kursleiter/in Köll B ( Drechsler O )
Kursnummer 990363
Wochenstd. 3 Std. + Tutorium (1 Std.) / 4,5 ECTS-Punkte
Beschreibung In diesem Kurs geht es vorrangig um die Wiederholung, Festigung und vor allem Aktivierung der bereits erworbenen sprachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten. Die TeilnehmerInnen lernen, einfache Gespräche zu führen und sich in überschaubaren Alltagssituationen zu verschiedene Themen zu verständigen. Der aktive Wortschatz wird aus 400 - 550 Wörtern bestehen. Begleitend zum Kurs findet ein 1-stündiges Tutorium statt. Der Besuch des Tutoriums wird dringend empfohlen.
Kursunterlagen / Lehrwerk (nicht in der Kursgebühr enthalten) Brosch, Monika et al.: Ясно! Jasno! A1-A2. Russisch für Anfänger. Lehrbuch mit 2 Audio-CDs. Klett, 2013. ISBN 978-3-12-527590-4 & Arbeitsbuch mit Audio-CD. Klett, 2014. ISBN 978-3-12-527591-1. Es kommt auch die Lernplattform Blackboard zum Einsatz.
Zeit und Raum Link zu den Terminen
Voraussetzung A1+
Ziel A2
Beginn Di, 01.10.2019, 19:00-20:30, 2.403
  • News
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Die Neurobiologin Belinda Pletzer von der Universität Salzburg erforscht die Wirkung der Antibabypille auf das Gehirn. In einer umfangreichen Studie mit 300 Probandinnen soll festgestellt werden, ob und in welcher Weise dieses Medikament deren Denken beeinflusst. Der Salzburger Spitzenforscherin wurde für ihr Projekt ein Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) zuerkannt. Die hochkarätige EU-Förderung ist mit 1,5 Mio Euro dotiert.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg