Aida Tuhcic

Fachbereich School of Education
Hauptbetreuerin Priv.-Doz. DDr. Ulrike Greiner
Nebenbetreuerin Univ.-Prof. Dr. Birgit Bütow
Beginn SS 2018
Kontakt aida.tuhcic(at)stud.sbg.ac.at
Thema der Dissertation Gelingensbedingungen der Implementierung von Bildungsstandards an Österreichs Schulen

Abstract

In meiner Dissertation versuche ich anhand von Gruppendiskussionen „kollektive Orientierungen“ von Lehrpersonen als Expertinnen und Experten der Implementierung von Bildungsstandards an deren Schulen zu rekonstruieren. Lehrerinnen und Lehrer gelten als Experten ihrer Profession und entwickeln als Angehörige eines gemeinsamen Erfahrungsraums (Schule) in ihrem Beruf implizites und explizites Wissen: Die Verständigung über implizites Wissen in Gruppen benötigt keine Erläuterungen, um sich in der Gruppe zu verständigen. Beschreibungen und Erzählungen werden von den Lehrpersonen als Mitgliedern der Profession unmittelbar verstanden und können von unterschiedlichen Individuen gleichermaßen erzählt oder fortgeführt werden. Das implizite Erfahrungswissen – also auch dieses zu Gelingensbedingungen der Implementierung von BIST – erschließt sich dem Außenstehenden aber empirisch nur dann, wenn der dazugehörige Erfahrungsraum (individuell und kollektiv) systematisch und methodologisch begründet in Beziehung gebracht wird. Dies ist mit Gruppendiskussionen möglich, da die Lehrpersonen nach einem nicht-normativen Anfangsimpuls zu einem Diskurs angeregt werden. Diese Gruppendiskussionen werden aufgezeichnet, thematisch transkribiert und mit der dokumentarischen Methode nach Bohnsack (vgl. Bohnsack 2014) ausgewertet. Als Ergebnisse werden tiefer gehende Einsichten in den Umgang mit Bildungsstandards an Schulen und deren Auswirkungen auf die Profession der Lehrpersonen erwartet.

CV

2017 bis 2018: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der School of Education und am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Paris Lodron Universität Salzburg

seit 2009: Anstellung als VS-Vertragslehrerin

Tagungsbeiträge

Greiner, U., Bütow, B. & Tuhcic, A. (2017, April). Kollektive Erfahrungsräume als Realisation kulturspezifischer pädagogischer Grammatiken der Schulen im Umgang mit Bildungsstandards. Paper presented at the Tagung der Johannes Kepler Universität Linz (JKU). Linz, Austria.

Publikationen

Tuhcic, A.,Greiner, U., & Bütow, B. (2019, in Druck). Implementierung von Bildungsstandards an österreichischen Schulen – theoretische und methodologische Überlegungen zur Analyse der Erfahrungsmuster von Lehrpersonen. In U. Greiner,F. Hofmann,B. Schreiner & C. Wiesner (Hrsg.), Bildungsstandards in Österreich. Münster: Waxmann.

Tuhcic, A.,Bütow, B., & Greiner, U.(2019, in Druck). Kollektive Erfahrungsräume und Identitätsmuster von Lehrpersonen im Prozess der Implementierung von Bildungsstandards an österreichischen Schulen – erste Befunde aus einem empirischen Forschungsprojekt. In U. Greiner,F. Hofmann, B. Schreiner & C. Wiesner (Hrsg.), Bildungsstandards in Österreich. Münster: Waxmann.

Tuhcic, A. & Topalovic, S. (2017). Lernen und Lehrern mit Neuen Medien im Religionsunterricht. Österreichisches Religionspädagogisches Forum, 25(1), 97-106.

Topalovic, S. & Tuhcic, A. (2016). Aneignungsdidaktik und Kompetenzerwerb – Implizites Lernen explizit (er)leben. Bericht zur Fachtagung an der IRPA Wien, 17.-18.05.2016. In: Rektorat der KPH Wien Krems (Hrsg.), Wissensbilanz. Intellectual Capital Report (S. 29). Wien/Krems: Grasl Druck & Neue Medien GmbH. KPH Wien Krems.

Tuhcic, A. (2012). Schule als Ort der interkulturellen und interreligiösen Begegnung. Das Unterrichtsprinzip Interkulturelles Lernen als Chance für den Dialog in der Schule. In: Farid Hafez & Amena Shakir (Hrsg.), Religionsunterricht und säkularer Staat (S. 125-136). Berlin: Frank und Timme.

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Chemiker Raphael Berger vom Fachbereich für Chemie und Physik der Materialien hat auf der 18. Konferenz zur Gasphasenelektronenbeugung den gut dotierten internationalen Hermann Mark Preis für "Gas-Phase Electron Diffraction and Structural Chemistry" gewonnen.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 16.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
    17.07.19 Schornsteinfeger, Zipfelfalter & Co. –Ein Blick in das faszinierende Lebender Schmetterlinge
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg