Jana Petermann
Assoc. Prof. Dr. Jana Petermann Department of Biosciences at the University of Salzburg
  • Hellbrunner Straße 34
  • A-5020 Salzburg
Tel:
+43 (0)662 8044-5482
Fax:
-
jana.petermann@sbg.ac.at

CV
Paris-Lodron-University Salzburg, Austria
Since 2016 Associate Professor at the Department of Ecology and Evolution.
2015-2016 Assistant Professor
Freie Universität Berlin, Germany
2011-2015 Junior professor at the Institute of Biology.
University of British Columbia, Vancouver, Canada
2009-2011 Postdoctoral fellow at the Department of Zoology (with Diane Srivastava).
University of Zurich, Switzerland
2005-2009 PhD “On biodiversity in grasslands: coexistence, invasion and multitrophic interactions” at the Institute of Evolutionary Biology and Environmental Studies, University of Zurich (with Bernhard Schmid & Christine Müller) and The Jena Experiment, Germany.
Lincoln University, Christchurch, New Zealand
2002-2003 Diploma thesis “Breeding success and summer foraging behaviour of skylarks on the Canterbury Plains”, New Zealand (with Juliane Filser & Steve Wratten).
University of Bremen, Germany
2001-2003 Postgraduate studies in Biology (Diplom).
Flinders University, Adelaide, Australia
2000-2001 Undergraduate studies in Ecology.
Albert-Ludwigs-University, Freiburg Brsg., Germany
1997-1999 Undergraduate studies in Biology.
 


Teaching
Since 2015: see here.
2014: Einführung in R für statistische Anwendungen (Introduction to R for statistics), MSc course, FU Berlin.
2012-2013: Biodiversität ausgewählter Standorte (Biodiversity of selected habitats), BSc course, FU Berlin.
2012-2014: Ökologische Exkursion Italien (Ecology Fieldtrip to Italy), BSc course, FU Berlin.
2012-2013: Zoologische Bestimmungsübungen (Animal taxonomy), BSc course, FU Berlin.
2010-2011: Skills and Concepts for Advanced Ecology, MSc course, UBC, Vancouver, Canada.
 


Professional service

• Associate faculty member of the Faculty of 1000 (with B. Schmid)
• Article reviewing for Ecology Letters, Revista Biologia Tropical, Oecologia, Ecology, Proceedings of the Royal Society B, Journal of Plant Ecology, Oikos, Journal of Ecology, Agricultural and Forest Entomology, Insect Conservation and Diversity, Journal of Vegetation Science, Flora
• Research grant reviewing for SNF, Switzerland, Sparkling Science, Austria, DAAD Germany
 

MembershipsEcological Society of Germany GfÖ (since 2013), Ecological Society of America ESA (since 2011), Friends of the Bloedel Conservatory Vancouver (since 2010), Friends of the Botanical Garden Bern PRO FLORA (since 2008).

 

  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg