MATHEMATIK, BACHELORSTUDIUM

Naturwissenschaftliche Fakultät
Dauer / ECTS 6 Semester / 180 ECTS
Akademischer Grad Bachelor of Science (BSc)
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Mathematik
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl D 033 621
Voraussetzung Matura oder gleichwertiger Schul- bzw. Ausbildungsabschluss

Was lerne ich?

Mathematik ist weitaus lebendiger, als es uns Formeln und trockene Theorie glauben machen. Mathematik bedeutet Argumentieren und den Umgang mit Strukturen aber auch Experimentieren und Ausprobieren. Sie ist wesentlicher Bestandteil aller naturwissenschaftlichen und technischen sowie wirtschaftlichen Fächer. Ohne die mathematische Sprache und Herangehensweise sind Verstehen und präzises Formulieren von Erkenntnissen und Zusammenhängen häufig unmöglich. Mathematik ist auch eine eigenständige und spannende Wissenschaft, in der es viel zu entdecken und zu ergründen gibt. Das Bachelorstudium Mathematik vermittelt die Grundlagen, die den Umgang mit mathematischen Strukturen ermöglichen und die zur Beschreibung von Vorgängen aus Naturwissenschaft und Technik eingesetzt werden. Inhalte aus der reinen Mathematik (z.B.  Analysis und Diskrete Mathematik) spielen dabei eine ebenso große Rolle wie Themen aus der angewandten Mathematik (z.B. Numerik und Statistik).

Welche Berufsbilder gibt es für mich?

Durch die rasche technologische Entwicklung und durch die Erfordernisse einer immer komplexer werdenden, vernetzten Welt eröffnen sich neue und sehr attraktive Karrieremöglichkeiten für Absolvent/innen des Mathematikstudiums. Berufschancen finden sich besonders in Wirtschaft und Industrie, im öffentlichen Dienst sowie in Bildung und Forschung. Absolvent/innen stehen u.a. folgende Berufsfelder offen: Entwicklungsabteilungen größerer Unternehmen, Forschungsabteilungen in der Industrie, Ingenieurbüros, Unternehmen in den Bereichen Biotechnologie, Pharmazie und Medizintechnik sowie Contract Research Organizations (CRO), Banken und Versicherungen, Consulting und Controlling, Software-Entwicklung, EDV- und Statistikbereich, Lehrtätigkeit, Verlage, Bundes- und Landesbehörden und -institute. Absolvent/innen des Bachelorstudiums Mathematik können ihr Studium direkt mit dem darauf aufbauenden Masterstudium fortsetzen, dessen Absolvierung die Chance auf weitere Berufsfelder und die Einstellung in Positionen mit größerem Verantwortungsbereich eröffnet.

Warum soll ich in Salzburg studieren?

Dem Mathematikstudium in Salzburg liegt die Leitidee zugrunde, eine Grundausbildung nach internationalen Standards zu gewährleisten und daran anschließend Spezialisierungsmöglichkeiten anzubieten, die sich an der aktuellen Forschungsausrichtung des Fachbereichs orientieren. Im Rahmen der freien Wahlfächer bietet das Curriculum zudem viele Möglichkeiten, auch andere Interessen unterzubringen. Das persönliche Ausbildungsprofil kann mit der Absolvierung von Zusatzqualifikationen weiter geschärft werden. Ein enges persönliches Betreuungsverhältnis zwischen den Lehrenden und den Studierenden ist dabei eine entscheidende Komponente. Das Besondere am Studium in Salzburg ist nicht zuletzt die Universitätsstadt Salzburg selbst, die eine hohe Lebensqualität in einer außergewöhnlichen Umgebung bietet.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Bachelorstudium Mathematik

Modul 1: Grundlagen der Mathematik, Diskrete Mathematik und Zahlentheorie13 ECTS
Modul 2: Analysis I&II18 ECTS
Modul 3: Lineare Algebra I&II11 ECTS
Modul 4: Algebra I&II10 ECTS
Modul 5: Programmierung und Software7 ECTS
Modul 6: Angewandte und Numerische Mathematik18 ECTS
Modul 7: Analysis III (Maß- und Integrationstheorie) und Funktionentheorie13 ECTS
Modul 8: Wahrscheinlichkeitsrechnung7 ECTS
 Modul 9: Statistik8 ECTS
Modul 10: Funktionalanalysis8 ECTS
Modul 11: Mathematische Seminare6 ECTS
Wahlmodule16 ECTS
Bachelorarbeit9 ECTS
Freie Wahlfächer36 ECTS
Summe180 ECTS

Ansprechperson

Bild Clemens Fuchs
Univ.-Prof. Dr. Clemens Fuchs Vorsitzender der Curricularkommission Mathematik
  • Hellbrunnerstr. 34/I
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-5301
Fax:
+43 662 8044-0001
clemens.fuchs@sbg.ac.at
  • News
    Ingrid Vukusic und Georg Zimmermann wurden am 19. November 2020 mit dem Hans-Stegbuchner-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten des Fachbereichs Mathematik an der Universität Salzburg ausgezeichnet.
    Diese Waxmann-Reihe zur Lehrer/innenbildung wurde vom Direktorium der PLUS School of Education 2015 initiiert. Der 10. Band wurde vor kurzem veröffentlicht und die nächsten Bände sind in Bearbeitung. Das Ziel der Reihe ist es, die Zusammenarbeit der vier Säulen zu stärken, um so einen zentralen Beitrag zur Qualitätsentwicklung im Feld der Lehrer/innenbildung zu leisten. Finanziert werden die Beiträge überwiegend durch Drittmittel der PLUS-SoE und mit Unterstützung der Universität Salzburg.
    Leider kann der geplante Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Matthias NEUMAYR (Vizepräsident des OGH; Universität Salzburg) zum Thema „Fünf Jahre EuErbVO: Neues aus dem Internationalen Erbrecht“ am 17. Dezember 2020 aufgrund der weiterhin herrschenden Covid19-Situation nicht stattfinden.
    Die Paris Lodron Universität Salzburg hat im Rahmen des Projekts “On Track” ein hauseigenes Mentoring-Programm für Studienanfänger*innen ins Leben gerufen. Und das zum richtigen Zeitpunkt, denn der Lockdown machte den Studienstart für viele Erstsemestrige zur großen Herausforderung.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    24 kinderleichte Übungen auf 24 Karten finden Sie im SALTO-Adventkalender. Die Bewegungsanregungen sind für Kinder ab drei Jahren und für die ganze Familie einfach und auf kleinem Raum durchführbar. Dieser Beitrag zur Vereinbarkeit soll mit Unterstützung des Kinderbüros möglichst vielen zu Gute kommen.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
  • Veranstaltungen
  • 03.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    04.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    04.12.20 Ideen mit Methode
    05.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    06.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    07.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    08.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    09.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg